Personen /

Andy Warhol

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Thomas Bayrle im New Museum vor seinem Werk «Butteresser». Foto: Christina Horsten
Ausstellung

Pop-Art-Künstler Thomas Bayrle in New York

Er ist einer der wichtigsten Pop-Art-Künstler Deutschlands. Jetzt werden seine Arbeiten in einer großen Ausstellung in New York präsentiert. Der Kurator der Schau nennt Thomas Bayrle "Deutschlands bestgehütetes Geheimnis".

Copy%20of%20pitt4.tif
USA

Wie Pittsburgh die Zukunft nach dem Stahl entdeckte

Die Stadt war ein Jahrhundert lang das Zentrum des amerikanischen Rostbelt. sie hat sich neu erfunden, ist grüner geworden und doch dem Stahl treu geblieben

Robert Indiana in seinem Studio (2009). Foto. Joel Page Foto: Joel Page
"LOVE"

US-Künstler Robert Indiana gestorben

Der Künstler Robert Indiana ist im Alter von 89 Jahren in seinem Haus im US-Bundesstaat Maine gestorben. Seine "LOVE"-Skulpturen machten ihn weltbekannt.

Art Paul ist tot. Foto: Chandler West/Chicago Sun-Times/AP
Art Paul

Erfinder des "Playboy"-Hasen-Logos gestorben

Ein Hasenkopf mit langen Ohren und einer Fliege wurde zum Erkennungszeichen des "Playboy". Erfunden hat es Art Paul, der jetzt mit 93 Jahren gestorben ist.

kw015.jpg
Erkundung

Warum nur diese ganze Kunst?

Das Museum Ulm und die Kunsthalle Weishaupt fragen in einer Ausstellung nach dem Sinn ästhetischer Gestaltung. Einfache Antworten gibt es darauf nicht.

Malen nach Zahlen ist digitalisiert: Mit der App Pixel Art können Nutzer per Fingerwisch Bilder schaffen. Foto: Hans Wiedl/dpa
Klassiker als App

Digitales Malen nach Zahlen mit Pixel Art

Malen nach Zahlen hat es in die digitale Welt geschafft. Die App Pixel Art ermöglicht es, per Fingerwisch Bilder zu schaffen. Es gibt nur einen Makel.

Heidi Horten im Leopold Museum in Wien. Foto: Andreas Tischler/Heidi Horten Collection
Lauter große Namen

Milliardärin zeigt erstmals ihre Sammlung

Premiere für eine Privatsammlung: Die Milliardärin Heidi Goëss-Horten zeigt erstmals 170 ihrer gesammelten Werke. Die Schau im Leopold Museum in Wien ist wie ein "Who is Who" der Kunst des 20. Jahrhunderts.

«Mercedes-Benz Formel Rennwagen W 125» von Andy Warhol aus dem Jahr 1987. Foto: Uli Deck
Der amerikanische Traum

US-Gegenwartskunst in Baden-Baden

Riesige Autos, abgezirkelte Vorgärten. Sex und Verklemmtheit. Vielfalt und Doppelmoral. Freiheit und Fake News. Eine Ausstellung im Museum Frieder Burda widmet sich Amerikas Wahrheiten und Lügen in den Augen amerikanischer Gegenwartskunst. Und stellt große Fragen.

Ein riesiger Adventskalender in Gengenbach (Baden-Württemberg). Foto: Patrick Seeger
Kunst zu Weihnachten

Erstes Fenster an großem Warhol-Adventskalenderhaus geöffnet

Die Gengenbacher scheinen der Zeit ein kleines bisschen voraus zu sein. Sie öffneten schon am Vorabend des 1. Dezember das erste Türchen an der Fassade ihres historischen Rathauses.

«Quak-Quak, Trump» von P. Saul aus dem Jahr 2017. Foto: Carmen Jaspersen
Doppelausstellung

"The American Dream" in Emden und Assen

Die die Themen Stadtleben, Landschaft, Alltags- und Stillleben stehen im Fokus der Schau. Ist der amerikanische Traum für die meisten Menschen tatsächlich lebbar?