Personen /

Anke Engelke

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Berlinale-Jury: Trudie Styler (unten l-r), Juliette Binoche, Sebastian Lelio, Rajendra Roy (oben l-r), Sandra Hüller und Justin Chang. Foto: Jens Kalaene
Kosslicks letzte Gala

Die Berlinale, die Frauen und die K-Frage

In Berlin starten die Internationalen Filmfestspiele. Jurypräsidentin Juliette Binoche freut sich zum Auftakt über die Frauen im Wettbewerb. Und über allem schwebt die Frage, wie es mit dem Kino weitergeht.

Copy%20of%20Sch%c3%b6nstesM%c3%a4dche_04.tif
Kino

Ein Riecher für eine gute Geschichte

Regisseur Aron Lehmann und seine Darsteller präsentieren „Das schönste Mädchen der Welt“ im Cinemaxx

dsmdw_24_8060_c_nadja_kliertobis_film.jpg
Trailer und Kritik

"Das schönste Mädchen der Welt": Große Nase, hippe Liebesverse

Aron Lehmann macht aus dem Klassiker "Cyrano de Bergerac" einen frechen Jugendfilm, in dem der Held ein Rapper ist. Die Kritik zu "Das schönste Mädchen der Welt".

Anke Engelke bei der Deutschlandpremiere des Films "Das schönste Mädchen der Welt" in Berlin. Foto: Jens Kalaene
Schauspielerin

Anke Engelke ging gerne zur Schule

In der Raucherecke stand sie nicht. Anke Engelke empfand sich zu Schulzeiten als eher uncool.

Aron_Lehmann_Portrait.jpg
Nördlingen

Aron Lehmann kommt mit „Das schönste Mädchen der Welt“ nach Nördlingen

Der aus dem Ries stammende Regisseur präsentiert seinen neuen Film im Movieworld. Auch einige Hauptdarsteller werden vor Ort sein.

Das Literaturfestival Lit.Cologne feiert seinen 18. Geburtstag. Foto: Rolf Vennenbernd
Festival

Die Lit.Cologne wird volljährig

Zur 18. Lit.Cologne mit fast 200 Veranstaltungen strömen in den nächsten zehn Tagen wieder viele namhafte Autoren nach Köln. Einen Ableger gibt es mittlerweile im Ruhrgebiet - und die Chancen stehen gut, dass er dort bleibt.

Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer hat sich bei der Lit.Cologne angesagt. Foto: Andreas Arnold
Literaturfestival

Lit.Cologne: Klaus Maria Brandauer als Großinquisitor im Dom

Zur 18. Lit.Cologne mit fast 200 Veranstaltungen strömen ab Dienstag wieder viele namhafte Autoren nach Köln. Auch der Dom öffnet seine Pforten - für einen geradezu kirchenkritischen Auftritt.

Eine große Überraschung: Die rumänische Regisseurin Adina Pintilie hat mit «Touch Me Not» den Goldenen Bären gewonnen. Foto: Jens Kalaene
Berlinale

Berlinale 2018: Goldener Bär für umstrittene Sex-Doku spaltet die Gemüter

Selten waren die Wettbewerbsbeiträge des deutschen Films so stark wie 2018 – und doch verbleibt keiner der Hauptpreise hierzulande. Bevorzugt wurde ein experimentelles Filmprojekt.

Copy%20of%2093795172.tif
Interview

Anke Engelke: "Ich habe noch nie gesagt, dass ich witzig bin"

Anke Engelke ist ein Multitalent. Sie selbst bezeichnet sich nur als Schauspielerin. Ist es eine Bürde für sie, als lustigste Frau Deutschlands zu gelten?

Lars Eidinger als DJ. Foto:
MeToo-Debatte

Berlinale: Party-Marathon mit ernsten Untertönen

Auch 2018 steht das Feiern zum Auftakt der Berlinale im Mittelpunkt. Doch die MeToo-Debatte und die Aktion "Nobody's doll" sind neben Blitzlichtgewitter, Autogrammjägern und Starrummel allgegenwärtig.