Personen /

Annegret Kramp-Karrenbauer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Verlangt «Aufbruch und Erneuerung» für die CDU: Friedrich Merz. Foto: Federico Gambarini
Rennen um CDU-Vorsitz

Merz sichert Merkel faire und loyale Zusammenarbeit zu

Ziemlich beste Freunde werden sie vermutlich nicht mehr. Aber Friedrich Merz macht Angela Merkel für den Fall seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden eine Zusage.

201811091846_40_253523_201811091838-20181109173924_MPEG2_00.jpg
Video

Kandidaten für den CDU Bundesvorsitz

Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn bei einer Veranstaltung der Frauen-Union. Die drei Politiker wollen sich beim Parteitag für die Nachfolge von Merkel im Amt des CDU-Bundesvorsitzenden bewerben.

Die Preisträger Orlando Bloom (l-r), Donatella Versace, Patrick Dempsey und Jason Derulo bei der Gala "GQ Men of the Year 2018". Foto: Jens Kalaene
Fast alles Männer

"GQ"-Awards" für Grönemeyer und Schweinsteiger

"Men of the Year": Bei der Gala in Berlin glitzert Donatella Versace, Bastian Schweinsteiger ist gerührt, Herbert Grönemeyer geschmeichelt und Cathy Hummels wird nach Hause gerufen.

Diskussion über Nachfolge für Angela Merkel
Hamburg

Kandidaten für CDU-Vorsitz treten erstmals gemeinsam auf

Kramp-Karrenbauer, Merz und Spahn: Die drei aussichtsreichsten Kandidaten für den Parteivorsitz in der CDU kommen bei einem Treffen zusammen.

Haben momentan die besten Chancen auf den CDU-Vorsitz: Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: Henning Kaiser
Merkel-Nachfolge

Merz würde als CDU-Chef keine Beschlüsse zurückdrehen

Im Wettbewerb um den Chefposten in der CDU richten sich die Augen vor allem auf Kramp-Karrenbauer und Merz. Doch noch sind es gut vier Wochen bis zum Wahlparteitag. Da kann noch einiges passieren.

«Hartz IV ist von gestern. Wir arbeiten an einem neuen Konzept und damit ist Hartz IV passé - als Name und als System», sagt Klingbeil. Foto: Carsten Koall
KIritik aus der CDU

Die SPD will Hartz IV "als System von gestern" abschaffen

Hadern mit Hartz: Die SPD will eine Abkehr vom bisherigen System der Grundsicherung. Die CDU sieht das kritisch.

P_1AN1SN.jpg
Kommentar

Merkel-Nachfolge: Entschieden ist noch gar nichts

In der Merkel-Nachfolge ist noch nichts entschieden. Warum wir Annegret Kramp-Karrenbauer nicht unterschätzen sollten - und Friedrich Merz aufpassen sollte.

AKK, wie sie in der CDU gerne genannt wird, sendet vor allem Botschaften in die eigene Partei: Sie habe ein Gespür für die CDU, bringe fast 18 Jahre Regierungserfahrung mit. Foto: Kay Nietfeld
Mögliche Merkel-Nachfolge

Kramp-Karrenbauer positioniert sich gegen Konkurrenten

Merz, Spahn oder AKK? Die Generalsekretärin hat auf ihrer Zuhörtour die Parteibasis hautnah erlebt. Kann sie diesen Vorteil im Kampf um die Merkel-Nachfolge nutzen?

Copy%20of%2058573724.tif
Wer wird CDU-Parteichef?

Kramp-Karrenbauer geht auf Distanz zu Merkel

Als Parteichefin will Generalsekretärin einen anderen Ton und einen anderen Umgang pflegen als die Kanzlerin.

Pressekonferenz Kramp-Karrenbauer
CDU

Kramp-Karrenbauer will fairen Wettbewerb um Merkel-Nachfolge

Annegret Kramp-Karrenbauer wirbt mit Erfahrung und Basisnähe um die CDU. Die Generalsekretärin hofft auf einen fairen Wettbewerb um die Merkel-Nachfolge.