Personen /

Annelie Buntenbach

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Zumindest derzeit ist die Rente mehr als sicher: Die Deutsche Rentenversicherung erwartet vier Milliarden Euro Überschuss. Foto: Jens Kalaene
Rücklage wächst unaufhaltsam

Rentenversicherung erwartet vier Milliarden Euro Überschuss

Das Geldpolster der gesetzlichen Rente wird noch dicker. Neben der brummenden deutschen Wirtschaft gibt es noch einen anderen Grund.

Älterer Maler auf der Leipziger Messe. Immer mehr Ältere arbeiten. Foto: Jan Woitas/Archiv
Sozialpolitik

Immer mehr Deutsche über 60 arbeiten

Die Deutschen gehen deutlich später in Rente als noch zu Beginn des Jahrtausends. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung haben die Frauen.

2017 waren in Deutschland 2,1 Millionen Menschen zwischen 60 und 64 beschäftigt. 2000 gab es 1,5 Millionen Beschäftigte in dieser Altersgruppe. Foto: Peter Steffen
Künftig längeres Arbeiten?

Immer mehr Menschen arbeiten mit über 60

In keinem anderen EU-Land ist die Quote an Erwerbstätigen in den vergangenen Jahren so stark gestiegen wie in Deutschland. Und derzeit wird über eine weitere Anhebung der Altersgrenze bis zur Rente geredet.

Eine ältere Frau zählt Geld. Foto: Marijan Murat/Illustration
Erwerbstätigkeit

Immer mehr Menschen arbeiten mit über 60

In keinem anderen EU-Land ist die Quote an Erwerbstätigen zuletzt so stark gestiegen wie in Deutschland. Derzeit wird über eine weitere Anhebung des Rentenalters geredet.

Noch ist die jüngste Rentenreform nicht in Kraft - da häufen sich die Vorschläge für die Rente der Zukunft. Foto: Jens Kalaene
25-Prozent-Aufschlag

Hilfe für arme Senioren: "Plus-Rente" oder Grundrente?

Längeres Arbeiten für alle? Eine neue Rentenart gegen Altersarmut? Noch ist die jüngste Rentenreform nicht in Kraft - da häufen sich die Vorschläge für die Rente der Zukunft.

Demonstration vor dem Arbeitsministerium in Berlin. Foto: Stephanie Pilick/Illustration
Zuwanderung von Fachkräften

Koalition schafft neue Regeln für abgelehnte Asylbewerber

Deutschland will mehr Ausländer mit Berufsausbildung ins Land holen. Für abgelehnte Asylbewerber mit Job soll es einfacher werden, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu bekommen. Viele sind mit den Plänen unzufrieden.

In Deutschland regelt das Bundesurlaubsgesetz alles rund um das Thema Jahresurlaub. Foto: Ina Fassbender
Arbeitsrecht

Wie der Resturlaub nicht verfällt

In vielen Unternehmen mussten Angestellte bislang alle freien Tage bis zum Jahresende nehmen, sonst verfiel der Urlaubsanspruch. Das ändert sich jetzt.

In Deutschland regelt das Bundesurlaubsgesetz alles rund um das Thema Jahresurlaub. Foto: Ina Fassbender
Umwandeln statt abbauen

Nur wenige Unternehmen gehen neue Wege beim Resturlaub

Resturlaub auf einem Konto für später aufheben statt wie üblich gleich abzubauen: Was nach Zukunftsmusik klingt, ist heute schon Praxis. Doch nur sehr wenige Unternehmen setzen darauf.

Wer seinen Resturlaub nicht bis zum Jahresende beantragt hat, verliert seinen Anspruch darauf nicht automatisch. Das entschied nun der EuGH. Foto: Julian Stratenschulte
EuGH-Urteil

Urlaubsansprüche verfallen ohne Antrag nicht automatisch

In vielen Firmen ballen sich zum Jahresende die Rest-Urlaubstage. Nach deutschem Recht erlischt der Anspruch darauf eigentlich am Ende des Arbeitsjahres. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs könnte nun einiges durcheinanderwirbeln.

Copy%20of%20dpa_5F9ADC00BC2AFECC.tif

Der Achtstundentag wird hundert – wirklich?

Heute vor 100 Jahren einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf die tägliche Höchstarbeitsdauer. Die Grenze ist heute wie damals umstritten.