Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Anton Hofreiter
Aktuelle News und Infos

Foto: Marcus Merk

Hier finden Sie alle gesammelten Artikel und Neuigkeiten zu Anton Hofreiter. Doch wer ist Anton Hofreiter eigentlich? Die wichtigsten Infos vorweg: Hofreiter, geboren am 2. Februar 1970, ist ein deutscher Politiker, der der Partei Bündnis 90/Die Grünen angehört. Bereits im Jahr 1986 trat er in die Partei ein und bekleidete seit 1988 verschiedene Ämter, bis er 2005 in den deutschen Bundestag einzog. 

Anton Hofreiter ist der Sohn einer Arbeiterfamilie aus dem Süden Münchens und wuchs in ländlicher Umgebung auf. Diese Verbundenheit zur Natur spielt in seinem ganzen Leben eine große Rolle: Dort fühlt er sich zu Hause, entspannt und daheim. Schon früh wollte er sich deshalb für den Erhalt der Umwelt einsetzen und diese schützen. Im Alter von 14 Jahren besuchte er aus diesem Grund das erste Mal eine Veranstaltung der Grünen und fasste ab diesem Zeitpunkt den Entschluss, diese Partei zu unterstützen. 

Seit 1984 arbeitete er in der Partei mit, 1986 trat er ihr schließlich bei. Nach seiner Hochschulreife im Jahr 1990 begann er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Biologie zu studieren und schloss dieses Studium 1997 als Diplom-Biologe ab. 2003 promovierte er im Fach Biologie. 

Während seines Studiums forschte Hofreiter mehrere Jahre in den südamerikanischen Tropen. Dort erlebte er, in welch ärmlichen Verhältnissen vor allem die Kinder lebten und arbeiteten und beschloss, sich für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Sein politischer Antrieb ist es nach eigenen Angaben, die Umwelt zu erhalten und gleichzeitig allen Menschen ein Leben ohne Armut zu ermöglichen.

Von 2002 bis 2014 war Anton Hofreiter Kreisrat im Kreistag München, seit 2005 ist er Mitglied des deutschen Bundestags. 2011 bis 2013 war er Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Seit Oktober 2013 ist er neben Katrin Göring Eckart Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Hofreiter ist unter anderem Mitglied beim Bund Naturschutz, NaturFreunde Deutschland oder dem Landesbund Vogelschutz.

 

Aktuelle News zu „Anton Hofreiter“

Video

Hofreiter fordert: Deutschland muss Leopard-Kampfpanzer an Ukraine liefern

Grünen-Politiker Anton Hofreiter befürwortet eine schnelle Waffenlieferung an die Ukraine - ganz im Gegensatz zu Bundeskanzler Olaf Scholz.

Omid Nouripour ist Bundesvorsitzender der Grünen.
Verteidigung

Grünen-Chef: Zurückhaltend mit Rüstungsexporten umgehen

Mit Blick auf die schwarz-rote Vorgängerregierung wünscht sich Grünen-Chef Omid Nouripour einen restriktiveren Umgang mit Rüstungsexporten - "bei aller Notwendigkeit, der Ukraine beizustehen."

Video

Wegen Hofreiters Frisur: Laschet stichelt gegen Söder

Nach dem Parteitag in Hannover kommen sich Markus Söder und Armin Laschet in die Haare. Der Grund ist ausgerechnet die Frisur von Anton Hofreiter.

Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.
Ministerpräsidenten

Söder und Wüst sprechen am Gillamoos: Hofreiter bei Grünen

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und sein bayerischer Amtskollege Markus Söder (CSU) sind die Hauptredner der CSU auf dem Gillamoos Anfang September.

Anton Hofreiter (Bündnis90/Die Grünen), Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union,  während eines Interviews mit der dpa.
Netzgespräch

Hofreiter leitet Ausschuss mit Sohn auf dem Schoß

Die Meinungen gehen auseinander, doch Gesprächsstoff liefert der Grünen-Politiker Hofreiter mit dieser Aktion allemal. Zum EU-Ausschuss nimmt er seinen kleinen Sohn einfach mit.

Anton Hofreiter nahm seinen Sohn mit zum Ausschuss im Bundestag.
Bundestag

Anton Hofreiter leitet einen Ausschuss des Bundestages mit Sohn auf dem Schoß

Anton Hofreiter senkt den Altersdurchschnitt bei einer Sitzung des EU-Ausschusses. Auf seinem Schoß nahm sein 15 Monate alter Sohn Platz.

Ein Augsburger Polizist hatte auf seinem Facebook-Account Posts über Claudia Roth und weitere Politiker abgesetzt.
Prozess in Augsburg

Claudia Roth mit Pferd verglichen: Polizist muss hohe Strafe zahlen

Plus In der Berufungsverhandlung muss ein suspendierter Polizist nun 9900 Euro Geldstrafe zahlen. Laut Urteil hat er Grünen-Politiker beleidigt und gegen Migranten gehetzt.

Grünen-Politiker Anton Hofreiter soll Aufsichtsratmitglied der Bahn werden.
Bahn

Bericht: Hofreiter soll Aufsichtsratsmitglied der Bahn werden

Bei den Kabinettsposten der Ampel-Koalition ging er unerwartet leer aus. Nun soll Grünen-Politiker Anton Hofreiter wohl Bahn-Aufsichtsratsmitglied werden.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und Anton Hofreiter (Grüne) im Interview mit der dpa.
Russische Invasion

Strack-Zimmermann und Hofreiter: Moldau könnte Ziel werden

Die russische Führung hat wiederholt gelogen, ihre strategischen Kriegsziele rückblickend aber ganz deutlich ausgesprochen. Droht also eine Ausweitung der Kämpfe auf das moldauische Separatistengebiet Transnistrien?

In Borodjanka sind nur noch Ruinen eines Wohnblocks übrig.
Waffenlieferungen

Neue Angriffe und Putin droht Ukraine-Unterstützern

Beschuss nahe Charwik: Die Sorge vor weiteren Eskalationen des russischen Angriffskriegs hatte die Debatte über die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine bestimmt. Aus dem Kreml kommen Drohungen.

Der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz plädiert vehement für die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine.
Ukraine-Krieg

Merz: Gemeinsamer Antrag zu Waffenlieferungen

FDP und Grüne sind für die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine für den Kampf gegen Russland, anders als Kanzler Olaf Scholz. Doch Pläne der Union schweißen die Vertreter der Ampel-Koalition zusammen.

Ein Kampfpanzer der Bundeswehr vom Typ Leopard 2A6.
Ukraine

Waffenlieferungen: SPD, Grüne und FDP attackieren Union

Soll die Bundesregierung der Ukraine schwere Waffen zum Kampf gegen Russland zur Verfügung stellen? Politiker von Grünen und FDP sind dafür, anders als Kanzler Scholz.

Anton Hofreiter: «Wir haben einen Kanzler, der im Moment zu zögerlich ist, und einen Oppositionsführer, der nicht die Interessen des Ganzen im Blick hat».
Grünen-Politiker

Hofreiter: "Scholz ist Merkel sehr ähnlich"

Er gehört zu den scharfen Kritikern von Bundeskanzler Scholz in der Debatte um Waffenlieferungen an die Ukraine. Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter wirft dem Kanzler erneut Zögerlichkeit vor.

Krieg in der Ukraine

Das Update zum Ukraine-Krieg vom 21. April

Mit unserem Update zum Krieg in der Ukraine behalten Sie den Überblick über die Nachrichtenlage. Wir senden Ihnen jeden Abend die wichtigsten Meldungen des Tages.

Anton Hofreiter nimmt bei seiner Kritik an Bundeskanzler Olaf Scholz kein Blatt vor den Mund.
Krieg gegen die Ukraine

Grünen-Politiker Hofreiter legt bei seiner Scholz-Kritik nach

Exklusiv Anton Hofreiter nennt das Vorgehen von Olaf Scholz in der Ukraine-Krise "langsam, zäh, unzureichend".

Bundeskanzler Olaf Scholz nach einer Telefonschaltkonferenz mit US-Präsident Biden und europäischen Verbündeten zur Lage in der Ukraine.
Ukraine-Krieg

Schwere Waffen nur im Ringtausch: Scholz unter Druck

Kanzler Scholz unterstützt, dass die Ukraine schwere Waffen von Nato-Ländern erhält. Direkt aus Deutschland sollen sie aber nicht kommen. In der Ampel-Regierung knirscht es deshalb weiter.

«Wir spüren unendliche Trauer über die Opfer und (...) große Wut auf den russischen Präsidenten und diesen sinnlosen Krieg»: Bundeskanzler Olaf Scholz.
Russischer Angriffskrieg

Scholz sagt Ukraine Waffen der deutschen Industrie zu

Der Druck auf Kanzler Scholz wächst, Klarheit beim Thema Waffenlieferungen an die Ukraine zu schaffen. Nun gibt es eine Zusage zur Finanzierung. Klare Aussagen zum Thema schwere Waffen fehlen weiterhin.

Video

"Bundeskanzler, der nicht ausreichend führt": Hofreiter schießt erneut gegen Scholz - und warnt vor Kriegs-Ausweitung

Der Politiker Anton Hofreiter kritisiert Kanzler Olaf Scholz scharf und wirft ihm mangelnde Führung vor.

Manuela Schwesig bei einem Besuch der Gas-Anlandestation von Nord Stream 2.
Gaspipeline

Grüne fordern Aufklärung von Schwesigs Rolle bei Nord Stream

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat eigene Fehler im Umgang mit Russland eingeräumt. Doch werden Forderungen lauter, dass sie ihre Kontakte zu Nord Stream 2 vollständig offenlegt.

Wirft der Bundesregierung vor, die Öffentlichkeit mit der Zusage weiterer finanzieller Militärhilfe zu täuschen: Johann Wadephul.
Russlands Angriffskrieg

Schwere Vorwürfe an Scholz in Waffendebatte erhoben

Der Druck auf Kanzler Scholz lässt auch nach seiner Ankündigung von Milliardenhilfen für die Ukraine nicht nach. Der Kanzler sei "mitverantwortlich für die Wehrlosigkeit der Ukraine", heißt es aus der Union.

Manuela Schwesig bei einem Besuch der Gas-Anlandestation von Nord Stream 2. Ihre Nähe zum russischen Staatskonzern Gazprom könnte ihr zum politischen Verhängnis werden.
Nord Stream 2

Grüne fordern Aufarbeitung der Rolle von Manuela Schwesig

Die Grünen fordern, dass die Rolle von Manuela Schwesig in Sachen Nord Stream 2 aufgearbeitet wird. Die Verwebung mit Gazprom sei „verheerend“ gewesen.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat den Krieg in der Ukraine in den vergangenen Wochen auf Distanz gehalten – zumindest physisch.
Krieg in der Ukraine

Waffenlieferungen an die Ukraine: Scholz gerät unter Druck – und kommt der Ukraine entgegen

Mit seiner abwartenden Art beim Thema Waffenlieferungen hat sich der Kanzler den Zorn von Grünen und Liberalen zugezogen. Löst er das Problem nun mit viel Geld?

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird von Politikern der Ampel-Koalition kritisiert.
Waffenlieferungen

Ukraine fordert schwere Waffen - Ampel streitet

Die Forderungen an die Adresse von Kanzler Scholz nehmen zu, auch schwere Waffen in die Ukraine zu liefern. Kiew macht Druck, aber auch in der eigenen Koalition nehmen die Kontroversen an Schärfe zu.

Arbeiter helfen den Bewohnern eines Altenheims bei der Evakuierung aus dem ukrainischen Toretsk über eine Treppe.
Russische Invasion

Kuleba fordert Waffen-Zusage von Scholz

Laut Ukraines Außenminister Kuleba hätte der Krieg verhindert werden können, "wenn Deutschland früher Waffenlieferungen zugelassen hätte". Eine Großoffensive Russlands steht bevor.

Krieg in der Ukraine

Das Update zum Ukraine-Krieg vom 14. April

Mit unserem Update zum Krieg in der Ukraine behalten Sie den Überblick über die Nachrichtenlage. Wir senden Ihnen jeden Abend die wichtigsten Meldungen des Tages.