Personen /

Anton Leger

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20B%c3%bcrgerhaus2018(1).tif
Senden

Noch immer fehlt ein Pächter fürs Lokal im Bürgerhaus

Die Räume in Senden stehen seit Monaten leer. Dabei wäre eine Vermietung gerade im Sommer wichtig.

Copy%20of%20B%c3%bcrgerhaus2018(1).tif
Senden

Noch immer fehlt ein Pächter im Bügerhaus 

Das Lokal im Sendener Bürgerhaus steht seit Monaten leer. Dabei wäre eine Vermietung gerade im Sommer wichtig.

_RFU3938.jpg
Senden

BiSS: Kein „Kuschelkurs“ mit Bögge

BiSS-Vorsitzender Dietmar Roschkar betont die Eigenständigkeit des Sendener Vereins. Und kritisiert die Wachstumsstrategie.

Copy%20of%20_AKY0002.tif
Ärger

Affront? Mal wieder Streit um Bögge

Die Stadträte sind sauer auf den Bürgermeister, weil der nicht zu einer wichtigen Finanz-Sitzung erscheint. Der Rathauschef wehrt sich und fordert mehr Vorschläge vom Gremium

Copy%20of%20_AKY1549.tif
Senden

Die Stadt vermietet neue Hütten an Vereine

Die örtlichen Gruppen müssen in Zukunft für Veranstaltungen eine Gebühr bezahlen – doch es ist weniger als geplant.

Copy%20of%20KAYA8704(1).tif
Senden

Hilfe für das Hallenbad

Um die Freizeiteinrichtung zu retten, soll ein Förderverein gegründet werden. Dazu kooperieren Bürgermeister Raphael Bögge und die BiSS-Fraktion. Die Initiatoren suchen nun Unterstützer.

Copy%20of%20KAYA8704.tif
Senden

Hilfe für das Hallenbad

Um die Freizeiteinrichtung zu retten, soll ein Förderverein gegründet werden. Dazu kooperieren Bürgermeister Raphael Bögge und die BiSS-Fraktion. Die Initiatoren suchen nun Unterstützer.

Copy%20of%20DSC_0313.tif
Senden

Umbaupläne am Bahnübergang:  Einigung auf Umwegen

Der Sendener Stadtrat stimmt der neuen Verkehrsführung an der Kreuzung Bahnhofstraße und Hauptstraße zu, allerdings erst nach hitziger Debatte.

Copy%20of%20alte%20Schule%20Jodok1(1).tif
Senden

Chöre müssen aus alten Schulhaus raus

Weil das Gebäude bei St. Jodok umgebaut wird, heißt es für die Sänger: Umziehen. Den Vereinen gefällt das nicht.

Copy%20of%20_AYA7473.tif
Senden

Der Haushalt steht im Schatten der nächsten Jahre

Der Etat für 2018 hat insgesamt wenig Kritik erhalten. Der Blick der Stadträte richtet sich vielmehr in die schwierige Zukunft.