Personen /

Antonis Samaras

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Im Januar 2015 gewann Alexis Tsipras die Wahlen und bildete zusammen mit einer kleinen rechtspopulistischen Partei die erste linksgeführte Regierung der Geschichte des modernen griechischen Staates. Foto: Petros Giannakouris/AP
Drittes Hilfspaket läuft aus

Happy End nach Drama-Jahren? Athen verlässt Rettungsschirm

Fast ein Jahrzehnt lastete Griechenlands Finanz-Drama auf Europa. Der Zusammenbruch des Euro oder ein Austritt aus der Gemeinschaftswährung schien denkbar. Nach strikten Sparprogrammen und Milliardenkrediten muss das Land in Kürze selbst zurechtkommen.

Auf der großen politischen Bühne sammelte Evangelos Meimarakis Erfahrung als Minister und Parlamentspräsident. Foto: Alexandros Vlachos
Wahlen

Meimarakis: Der alte und der neue Oppositionsführer

Athen (dpa) – Es ist noch früh am Wahlabend, da räumt Evangelos Meimarakis die Niederlage seiner Partei schon ein. Der 61-jährige Chef der konservativen Nea Dimokratia bleibt in der Opposition.

Ein Mann bringt ein Wahlplakat, auf dem Alexis Tsipras zu sehen ist, an einer Ampel in Athen an. Umfragen im Vorfeld der Wahlen bilden ein enges Rennen zwischen Syriza und den Konservativen ab. Foto: Orestis Panagiotou
Wahlkampf

Erwartet Alexis Tsipras bei der Wahl am Sonntag ein böses Erwachen?

Alexis Tsipras trat als Regierungschef zurück, um sich gestärkt wiederwählen zu lassen. Am Sonntag ist Wahltag in Griechenland. Und Tsipras droht auf einmal ein böses Erwachen.

-
Griechenland-Krise

Scheitert Alexis Tsipras bei der Neuwahl?

Alexis Tsipras hat wenig von dem erreicht, was er bei seinem Amtsantritt durchsetzen wollte. Er hat nur noch wenig Ansehen in Griechenland und droht abgewählt zu werden.

Der griechische Ministerpräsident Tsipras sucht nach Wegen, eine mögliche Einigung mit den Geldgebern über ein Hilfspaket durch das Parlament zu bringen. Foto: Laurent Dubrule
EU

Analyse: Tsipras vollzieht Kehrtwende

Athen (dpa) – Alexis Tsipras hat eine erstaunliche Kehrtwendung um 180 Grad vollzogen.

Die Geldknappheit Athens wird immer dramatischer. Foto: Boris Roessler
Finanzen

Vorsichtiger Optimismus zu Griechenland-Poker in Brüssel

Nach tagelangen Verhandlungen der Geldgeber mit Griechenland gibt es in Brüssel vorsichtigen Optimismus.

Gegen Neuwahlen auch für den Fall erfolgloser Schulden-Gespräche: Griechenlands Ministerpräsident Tsipras. Foto: Stephanie Lecocq/Archiv
Finanzen

Tsipras will Einigung mit Geldgebern und drückt aufs Tempo

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hält eine Einigung mit den internationalen Geldgebern bis zum 9. Mai für möglich. Sollte es anders kommen, sei eine Volksabstimmung denkbar.

Der deutsche Ökonom Klaus Masuch wirft der Tsipras-Regierung vor, die Steuerstundungen auf die relativ Vermögenden ausgeweitet zu haben. Foto: Herbert Knosowski/Archiv
Finanzen

Kritik an Stundung von Steuerschulden in Griechenland

Die internationalen Geldgeber Griechenlands kritisieren, dass die neue Athener Regierung zu viel Rücksicht auf die reiche Elite des Landes nimmt.

Griechenlands Finanzminister Varoufakis bestätigte, dass sein Land allen seinen Verpflichtungen nachkommen werde. Foto: Yannis Kolesidis/Archiv
EU

Athen sichert IWF-Chefin Rückzahlung von Kredit zu

Washington/Athen (dpa) – Griechenland will seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen und in den Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern möglichst bald eine Einigung erzielen.

Griechenlands Regierungschef Tsipras im Parlement in Athen. Foto: Simela Pantzartzi
Griechenland

Athen sichert Rückzahlung der fälligen Kredite zu

Die griechische Regierung will fällige Kredite zurückzahlen. Aber dringend benötigte Hilfe kann es in den nächsten Tagen kaum erwarten.