Personen /

Aretha Franklin

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Aretha Franklin ist sehr krank. Foto: Jeff Kowalsky
Sorge um Soulsängerin

Promis in Gedanken bei kranker Aretha Franklin

Aus Soul-Playlisten ist Aretha Franklin nicht wegzudenken. Nach Berichten von einer schweren Krankheit der 76-Jährigen melden sich prominente Musiker zu Wort und hoffen, dass die "Queen of Soul" rasch wieder zu Kräften kommt.

DSC_0257.jpg
Dießen

Es groovt am Ammersee, bei Tag und bei Nacht

Das Festival „Kultur am See“ startet in Dießen mit einem Sonnentanz des Organisators. Dann geht es bei prächtigem Wetter mit Jazz, Soul und Funk weiter.

Copy%20of%20DONOTS__5__c_DENNIS_DIRKSEN_klein.tif
Ulm

Die Donots drehen im Ulmer Zelt auf 

Der Vorverkauf für fünf weitere Konzerte beim Festival in der Au hat begonnen. Das Spektrum reicht von Punkrock bis Violin-Pop und Jazz.

Copy%20of%20imago62030396h(1)(1).tif
Erinnerung

Weißes Mädchen singt den Blues: Das kurze wilde Leben der Janis Joplin

Unvergessen, wie die Sängerin Ende der 1960er Jahre mit explosiven Auftritten die Rockmusik aufmischte. Ihr Ende war tragisch

Edwin Hawkins ist tot. Foto: Haraz N. Ghanbari
Tod mit 74

"Oh Happy Day"-Sänger Edwin Hawkins gestorben

Edwin Hawkins gehört zu den Begründern der modernen Gospelmusik, mit "Oh Happy Day" hat er der Welt einen bekannten Ohrwurm hinterlassen. Im Alter von 74 Jahren ist der vierfache Grammy-Gewinner gestorben.

Top-Model Naomi Campbell 2016 in Berlin. Foto: Jens Kalaene
Supermodel

Naomi Campbell über den "schwarzen Pirelli-Kalender"

Gefühlt hält jeder im Raum den Atem an, wenn Naomi Campbell mit ihrer Entourage hinein schwebt. Für den Pirelli-Kalender stand das Supermodel schon oft vor der Kamera, und doch ist die neue Ausgabe anders. Jungen schwarzen Models rät sie heute: Gebt nicht auf!

US-Präsident Trump hat seine Teilnahme an den diesjährigen Kennedy-Center-Auszeichnungen abgesagt. Er will den Geehrten ein Feiern «ohne politische Ablenkungen» ermöglichen. Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP
Zu viele Boykotte

Trump sagt Teilnahme an Kennedy-Center-Feiern ab

Jedes Jahr werden Anfang Dezember im Kennedy Center Auszeichnungen verliehen. Traditionell wohnen der US-Präsident und die First Lady diesem Event bei. Doch Trump will 2017 nicht kommen und nennt einen fragwürdigen Grund.

Rapper LL Cool J 2014 in Los Angeles. Foto: Mark J. Terrill
Als erster Rapper

LL Cool J erhält Kennedy Center-Auszeichnung

Die Kennedy Awards Gala ist eines der glamourösesten Events in der Washington. Die erste Preisverleihung unter Präsident Trump verspricht, politisch zu werden. Einer der Preisträger will nicht kommen - aus Protest.

Copy%20of%20jor410.tif
Kino

Filmstars unterm Sternenhimmel

Am 27. Juli beginnt das Open Air auf dem Roßmarkt

Zwei Hochkaräter im Pop-Business: Barry Manilow (l) und Clive Davis. Foto: Charles Sykes/Invision
Tribut an Popmusik

16. Tribeca Filmfestival eröffnet

Das New Yorker Festival, das nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center gegründet wurde, zeichnet sich vor allem durch sein politisches und soziales Engagement aus.