Personen /

Armin Bolkart

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_2431.tif
Bilanz

Eine tolle Truppe

FV Bellenberg setzt auf bewährte Leute

Auch Trainer-Engagement von Grotenklas beendet

Auch Trainer-Engagement von Grotenklas beendet

Illertissen-Au Bei Fußball-Landesligist SpVgg Au geht es nur noch drunter und drüber. Dabei rückt der Fußball völlig in den Hintergrund. Personelle Veränderungen sind an der Tagesordnung. Wobei salopp gesprochen der berühmte Nasenring auch beteiligt zu sein scheint. Verantwortliche des Vereins lassen sich offenbar von einigen Spielern mit der Ankündigung, nicht mehr zu spielen, regelrecht an der Nase herumführen.

Auch Trainer-Engagement von Grotenklas beendet

Auch Trainer-Engagement von Grotenklas beendet

Illertissen-Au Bei Fußball-Landesligist SpVgg Au geht es nur noch drunter und drüber. Dabei rückt der Fußball völlig in den Hintergrund. Personelle Veränderungen sind an der Tagesordnung. Wobei salopp gesprochen der berühmte Nasenring auch beteiligt zu sein scheint. Verantwortliche des Vereins lassen sich offenbar von einigen Spielern mit der Ankündigung, nicht mehr zu spielen, regelrecht an der Nase herumführen.

Kein Trainer, aber ein Punkt

Kein Trainer, aber ein Punkt

Illertissen-Au Die SpVgg Au holte gestern in der Landesliga gegen den ungeschlagenen TSV Essingen mit einem 1:1 einen Zähler. Zuvor hatte es viele und lebhafte Diskussionen gegeben, nachdem der bei einem Großteil der Spieler nicht mehr erwünschte Trainer Armin Bolkart das Handtuch geworfen hatte.

Revolte gegen die Trainer

Revolte gegen die Trainer

Illertissen-Au Die SpVgg Au ist in der Fußball-Landesliga Vorletzter und sie steht zur Stunde auch ohne Trainer da. Der Großteil der Mannschaft soll sich gegen Armin Bolkart und Silvio Mikic ausgesprochen haben. Die Spieler glauben offensichtlich nicht daran, dass sie mit diesem Gespann aus der Talsohle herauskommen. Bolkart und Mikic verließen daraufhin spontan das Trainingsgelände. Nun muss der Verein eine Entscheidung treffen.

Revolte gegen die Trainer

Revolte gegen die Trainer

Illertissen-Au Die SpVgg Au ist in der Fußball-Landesliga Vorletzter und sie steht zur Stunde auch ohne Trainer da. Der Großteil der Mannschaft soll sich gegen Armin Bolkart und Silvio Mikic ausgesprochen haben. Die Spieler glauben offensichtlich nicht daran, dass sie mit diesem Gespann aus der Talsohle herauskommen. Bolkart und Mikic verließen daraufhin spontan das Trainingsgelände. Nun muss der Verein eine Entscheidung treffen.

Au betritt in der Landesliga Neuland

Au betritt in der Landesliga Neuland

Illertissen-Au In der Fußball-Landesliga ist am Wochenende der Punktspiel-Auftakt in die Saison 2010/11. Dabei empfängt die SpVgg Au am Sonntag (15 Uhr) den TV Nellingen, der die vergangene Runde als Achter abschloss. Für die Illertaler ist die Landesliga nach dem Abstieg aus der Verbandsliga eine völlig neue Umgebung.

Da waren es nur noch fünf

Da waren es nur noch fünf

Illertissen-Au/Ebersbach Da waren es nur noch fünf Vereine aus dem Bezirk Donau/Iller. Die beiden Landesligisten SpVgg Au und SSV Ulm 1846 II verabschiedeten sich schon gestern in der ersten Runde aus dem württembergischen Verbandspokal. Die Auer zogen erwartungsgemäß gegen den Oberligisten Normannia Gmünd mit 2:7 den Kürzeren und die jungen Spatzen verloren beim Ligakonkurrenten SV Ebersbach/Fils mit 1:3.

Da waren es nur noch fünf

Da waren es nur noch fünf

Illertissen-Au/Ebersbach Da waren es nur noch fünf Vereine aus dem Bezirk Donau/Iller. Die beiden Landesligisten SpVgg Au und SSV Ulm 1846 II verabschiedeten sich schon gestern in der ersten Runde aus dem württembergischen Verbandspokal. Die Auer zogen erwartungsgemäß gegen den Oberligisten Normannia Gmünd mit 2:7 den Kürzeren und die jungen Spatzen verloren beim Ligakonkurrenten SV Ebersbach/Fils mit 1:3.

Losglück zum Auftakt

Losglück zum Auftakt

Illertissen-Au Fußball-Landesligist SpVgg Au hatte in der ersten Runde des württembergischen Verbandspokals Losglück, denn heute um 18 Uhr ist der Oberligist FC Normannia Gmünd zu Gast im Illertal.