Personen /

Axel Flierl

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20P1160880(1).tif
Musik

Eine spektakuläre Orgelmatinee zum Auftakt

Kirchenmusikdirektor Bernhard Buttmann eröffnet den 13. Dillinger Orgelsommer – und setzt dabei Maßstäbe

Copy%20of%20Olbrich%2bFlierl_Hochformat.tif
Dillingen

Der Orgelsommer kehrt in die Dillinger Basilika zurück

Axel Flierl und Paul Olbrich sprechen über die 13 Veranstaltungen zwischen geistlichen Angeboten und künstlerischen Erlebnissen in der Dillinger Basilika.

_BBK2673.jpg
Dillingen

Wieder zu Hause in der Dillinger Basilika

Dreieinhalb Jahre lang war die Kathedrale in Dillingen geschlossen. Jetzt haben die Katholiken der Pfarrei St. Peter dort Osternacht gefeiert. Und sie klatschen Beifall.

Copy%20of%202018-12-12_Gruppenfoto_Basilika-Konzerte(1).tif
Bilanz

Zehn Konzerte, 1500 Besucher

Die Resonanz beim Dillinger Orgelsommer war überwältigend. Wie es 2019 weitergeht

Copy%20of%20P1160094.tif
Matinee

Ein Meister an der Orgel

Der Moskauer Professor Alexej Semyonow fasziniert in Dillingen durch nachschöpferische Größe

Copy%20of%20Orgel(1).tif

Transparenz und technische Brillanz

Markus Nitt überzeugt mit durchdachtem Orgelspiel

Copy%20of%20Orgelsommer_Dillingen010.tif
Start

Eine fulminante Ouvertüre

Kåre Nordstoga eröffnet den schwabenweit einzigartigen Dillinger Orgelsommer in der Klosterkirche. Warum sich die Besucherzahl deutlich gesteigert hat

Copy%20of%20MMA_0718.tif
Ulrichspreisverleihung

Ein „besonderer Moment“ für Dillingen

Mit „Ärzte ohne Grenzen“ ist ein würdiger Preisträger in diesem Jahr gefunden. Da sind sich alle einig. Was unsere Bürger denken

193194600.jpg
Dillingen

Ulrichspreis: Alle sind eingeladen

Die Stiftung hofft, dass am Samstag viele Menschen kommen. Ein Preisträger hatte bisher mit Abstand den größten Zulauf.

Copy%20of%20Olbrich.tif
Orgelmusik

Begeistertes Engagement für die Basilikakonzerte

Sie sind, wie die Veranstalter betonen, „ein Anziehungspunkt für die renommiertesten Organisten unserer Zeit“. Der neue Vorsitzende Paul Olbrich wirbt für den Beitritt zum Förderverein