Personen /

Axel Salzmann

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

MMA_0203.jpg
Westheim

Waldstraße: Jetzt wird noch einmal abgestimmt

13 Stadträte erzwingen in Neusäß eine Entscheidung aller Mandatsträger über das heikle Thema. Nur einer soll nicht mitstimmen.

Copy%20of%20MMA_0294.tif
Neusäß

Streit in der Waldstraße nimmt kein Ende

Die Debatte um den Ausbau und den Wendehammer spaltet die Nachbarschaft in Westheim tief. Die Fronten sind verhärtet

Copy%20of%20FS_AZ_B-NORD_POL_488608561.tif
Kässpatzenessen

Warum Durz auf eine Auferstehung der anderen Art hofft

CSU-Bundestagsabgeordneter erzählt vom rauen Ton im Bundestag und von langen Nächten

Stra%c3%9fensch%c3%a4den003.JPG
Neusäß

Kann in Neusäß der Ausbaubeitrag in Raten gezahlt werden?

Die Straßenausbaubeiträge werden in Bayern zurzeit heftig diskutiert. Bald könnten sie abgeschafft werden. In Neusäß gibt es für den Übergang eine neue Satzung. Doch mit der sind die Freien Wähler nicht einverstanden.

Copy%20of%20FS_AZ_B-NORD_WIR_200382674.tif
Abrechnung

Ausbaubeiträge: Stadt will wie bisher abrechnen

Warum die Neusässer nicht viel von jährlichen Zahlungen halten und welche Folgen sie für die Verwaltung haben könnten

Copy%20of%20MMA_0441.tif
Haushalt

Mehr Geld für die Vereine?

Zum Abschluss der Beratungen in Neusäß geht es um Sozialwohnungen, Vereinsförderung und Nahverkehr

Copy%20of%20durz-staudenbahn(1).tif

Optimismus in der Staudenbahn

Trennt sich von einem zentralen Teil seines Geschäfts: Der kriselnde Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger. Foto: Uwe Anspach/Illustration
Bau

Bilfinger findet Käufer für wichtige Dienstleistungssparte

Der kriselnde Konzern Bilfinger stößt seine profitablen Bau- und Gebäudedienstleistungen ab. Die wichtige Sparte geht für 1,2 Milliarden Euro an den schwedischen Finanzinvestor EQT, wie das MDax-Unternehmen mitteilte.

Trennt sich von einem zentralen Teil seines Geschäfts: Der kriselnde Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger. Foto: Uwe Anspach/Illustration
Umbau des Konzerns

Bilfinger verkauft sein Herzstück

Das Unternehmen Bilfinger steckt seit Jahren in der Krise - jetzt verkauft der Konzern sein Herzstück: die Sparte Bau- und Gebäudedienstleistungen.

Aktionäre verfolgen während der Bilfinger-Hauptversammlung die Rede des Aufsichtsratsvorsitzenden Eckhard Cordes. Foto: Uwe Anspach
Dienstleistungen

Empörte Bilfinger-Aktionäre pochen auf klaren Kurs

Chefwechsel und Rekordverluste: Die verunsicherten Aktionäre des Bau- und Industriedienstleisters Bilfinger fordern eine klare Strategie.