Personen /

Benjamin Netanjahu

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Demonstranten am 1. Mai vor einem zum Trump-Besitz gehörenden Gebäude in New York. Foto: Kathy Willens/AP
Streit um Atpmprogramm

USA: Wollen keinen Krieg mit dem Iran

Ein Jahr hat der Iran nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen gewartet. Nun geht auch die Geduld von Präsident Ruhani zu Ende. Vom Westen kommen dringende Appelle. Die USA hoffen, dass es keinen Krieg gibt.

Zum Jahrestag des US-Ausstiegs aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran hat der iranische Präsident Ruhani den Teilausstieg seines Landes aus dem Deal bekanntgegeben. Foto: Office of the Iranian Presidency/AP
Ein Jahr nach US-Ausstieg

Iran setzt Atomdeal teilweise aus und setzt Partnern Frist

Ein Jahr hat der Iran nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen gewartet. Nun geht auch die Geduld von Präsident Ruhani zu Ende. Vom Westen kommen dringende Appelle. Die USA hoffen, dass es keinen Krieg gibt.

Die israelische Sängerin Netta Barzilai gewann mit ihrem Song «Toy» den 63. Eurovision Song Contest. Foto: Jörg Carstensen
"Dare to Dream"

Partystadt Tel Aviv bereit für ESC-Spektakel

Seit Wochen laufen in Israels Küstenmetropole Tel Aviv die Vorbereitungen auf den ESC. Die Mittelmeerstadt will sich Musikern und Fans von ihrer besten Seite zeigen. Überschattet wird die einwöchige Party jedoch von der jüngsten Gaza-Gewalt.

Polizisten und Einsatzkräfte stehen vor den Trümmern eines Gebäudes in Gaza, welches bei israelischen Luftangriffen auf die Stadt zerstört wurde. Foto: Mohamed Zarandah/Quds Net News
Heftigste Gewalt seit 2014

Waffenruhe Israels mit Hamas scheint zu greifen

Es war der heftigste Gewaltausbruch seit dem Gaza-Krieg 2014. Nun haben Israel und die Hamas im Gazastreifen sich wieder auf eine Waffenruhe geeinigt. Wie lange wird die Feuerpause diesmal halten?

Gaza/Israel
Nahost-Konflikt

Hamas und Israel einigen sich nach heftiger Gewalt auf Waffenruhe

Es war der heftigste Gewaltausbruch seit dem Gaza-Krieg 2014. Nun haben Israel und die Hamas im Gazastreifen sich wieder auf eine Waffenruhe geeinigt.

Raketen werden vom Gazastreifen aus nach Israel abgefeuert. Militante Palästinenser haben zahlreiche Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert. Foto: Adel Hana/AP
Tote und Verletzte

Neue Gewalt zwischen Israel und dem Gazastreifen

Wieder kommt es zwischen Israelis und Palästinensern im Gazastreifen zu Gewalt. Raketen schlagen in Israel ein, die Luftwaffe bombardiert den Küstenstreifen. Es gibt Verletzte und mindestens drei Tote.

Israelis Gedenken an sechs Millionen Juden, die während des Holocausts von deutschen Nationalsozialisten und ihren Helfern ermordet wurden. Foto: Sebastian Scheiner/AP
Gedenkzeremonie

Israel erinnert an sechs Millionen ermordete Juden

Israel hat am Donnerstag der sechs Millionen Juden gedacht, die während des Holocaust von den deutschen Nationalsozialisten und ihren Helfern ermordet wurden.

Screenshot des Videos, in dem IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi zum ersten Mal seit Jahren wieder zu sehen ist. Foto: Al-Furkan
Al-Bagdadi mit Lebenszeichen

Merkel: Video des IS-Anführers kein unerwarteter Rückschlag

Flüchtlinge, deutsche IS-Kämpfer, der Konflikt zwischen den USA und dem Iran - die Liste der Themen, die Merkel mit Iraks Regierungschef Abdel Mahdi bespricht, ist lang. Der sagt, sein Land erlebe gerade "eine Zeit des Friedens". Relativ gesehen, stimmt das sogar.

Screenshot des Videos, in dem IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi zum ersten Mal seit Jahren wieder zu sehen ist. Foto: Al-Furkan
Terrorismus

IS-Chef Al-Bagdadi zeigt sich erstmals seit fünf Jahren in Video

IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi gehört zu den meist gesuchten Terroristen der Welt. Jetzt gibt er ein Lebenszeichen.

In Netanja verfolgen Zuschauer die Live-Übertragung der geplanten Mondlandung. Foto: Ariel Schalit/AP
Technischer Fehler

Enttäuschung für Israel: Mondlandung von Raumsonde scheitert

Die Hoffnungen waren riesig - und die Enttäuschung ist umso größer. Israel wollte als viertes Land der Welt auf dem Mond landen. Doch beim Landemanöver von "Beresheet" kam es zu einem technischen Fehler.