Personen /

Benjamin Raich

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Wird nicht auf die Ski-Piste zurückkehren: Olympiasieger Bode Miller. Foto: Hans Klaus Techt
Rückkehr ausgeschlossen

Ski-Olympiasieger Bode Miller sagt tschüss: "Ich bin fertig"

Olympiasieger Bode Miller hat eine Rückkehr in den alpinen Ski-Weltcup ausgeschlossen und damit sein Karriereende erklärt.

Der Österreicher Marcel Hirscher ist Dritter der ewigen Slalom-Besntenliste. Foto: Matteo Bazzi
Ski alpin

Hirscher Dritter der ewigen Slalom-Bestenliste

Skirennfahrer Marcel Hirscher hat in Santa Caterina zum 17. Mal in seiner Karriere einen Weltcup-Slalom gewonnen. Damit ist der Österreicher nun alleiniger Dritter in der ewigen Bestenliste.

Radprofi Tony Martin musste bei der Tour de France nach einem Schlüsselbeinbruch als Gesamtführender aufgeben. Foto: Eric Feferberg
Jahreswechsel

Chronologie des Sports im Jahr 2015

Zum Jahreswechsel hat die Deutsche Presse-Agentur eine Chronologie des Sports im Jahr 2015 zusammengestellt.

Aksel Lund Svindal feierte am Wochenende seinen 30. Weltcupsieg. Foto: Claudio Onorati
Ski alpin

Sieben Rennen, fünf Siege: Svindal stürmt Weltcup-Top-Ten

Dank eines fantastischen Saisonstarts ist Norwegens Ausnahme-Skirennfahrer Aksel Lund Svindal in der Bestenliste des alpinen Weltcups weiter auf dem Vormarsch.

Felix Neureuther jubelt bei der Siegerehrung in Garmisch-Partenkirchen über Rang zwei. Foto: Stephan Jansen
Ski alpin

Neureuther Zweiter - 3,28 Sekunden fehlen auf Hirscher

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Felix Neureuther bekam für Rang zwei beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen den lautesten Applaus. Den meisten Respekt hatte sich aber Marcel Hirscher verdient.

Ted Ligety (M), Ivica Kostelic (l) und Romed Baumann haben am besten kombiniert. Foto: Hans Klaus Techt
Ski alpin

Ligety Weltmeister in der Super-Kombination

Ted Ligetys Fahrt zur zweiten Goldmedaille wurde für die Gastgeber zur Nebensache angesichts der ersten Herren-Plakette für Österreich bei der Ski-WM in Schladming. Romed Baumann ließ sich von den begeisterten Fans für Bronze in der Super-Kombination feiern.

Die Österreicher haben in Benjamin Raich einen Favoriten im Rennen. Foto: Christophe Karaba
Ski alpin

Kombination: Baumann vorn, aber kein Favorit

Österreichs Alpin-Herren haben Kurs auf ihre erste Medaille bei der Ski-WM in Schladming genommen. Nach der Abfahrt der Super-Kombination führt Romed Baumann vor Titelverteidiger Aksel Lund Svindal (Norwegen) und Christof Innerhofer (Italien).

Aksel Lund Svindal feiert seinen Super-G-Sieg in Kitzbühel. Foto: Herbert Neubauer
Ski alpin

Keppler stürzt im Super-G - Svindal feiert in Kitzbühel

Die Fahrt zum WM-Ticket war für Stephan Keppler im Super-G nach nicht einmal einer halben Minute vorbei. Erst verlor der einzige deutsche Starter bei den Speedrennen von Kitzbühel den Stock, dann das Gleichgewicht und landete im Fangzaun.

Christof Innerhofer war auf der Abfahrt am schnellsten. Foto: Alessandro Della Bella
Ski alpin

Super-Kombination: Innerhofer führt nach Abfahrt

Der Italiener Christof Innerhofer hat bei der Super-Kombination in Wengen die schnellste Abfahrt hingelegt. Der Super-G-Weltmeister war 0,11 Sekunden besser als der österreichische Skirennfahrer Hannes Reichelt.

Benjamin Raich jubelt nach seinem Sieg im Zielbereich. Foto: Alessandro della Valle
Ski alpin

Raich gewinnt Super-G in der Schweiz

In der Stunde der langersehnten Rückkehr auf das Siegerpodest dankte Benjamin Raich seiner erfolgreichen Freundin.