Personen /

Bernd Osterloh

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

VW startet ein eigenes Qualifizierungsprogramm für IT-Experten. Foto: Hauke-Christian Dittrich
"Fakultät 73"

Volkswagen will Software-Entwickler ab 2019 selbst ausbilden

Alle beklagen den Fachkräftemangel, gleichzeitig brauchen auch die Autobauer im digitalen Wandel der Branche immer mehr Software-Experten. Was also tun? Volkswagen nimmt die Ausbildung einfach selbst in die Hand.

Studenten führen in der Ausbildungswerkstatt von Volkswagen eine Fahrzeugdiagnose durch. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Digitaler Wandel

Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden

Volkswagen nimmt die Ausbildung von Software-Entwicklern ab 2019 selbst in die Hand, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Jörg Schmadtke ist der Sportchef des VfL Wolfsburg. Foto: Julian Stratenschulte
Bundesliga

Schmadtke plant neuen VfL-Angriff auf die Spitze - ab 2020

In Wolfsburg gibt es mal wieder einen Neuanfang, der alles besser machen soll. Der Kaderumbruch nach zwei Relegationen hintereinander blieb aus. Dafür soll Sportchef Schmadtke den Erfolg zurückbringen. Spannend bleibt, ob das Zusammenspiel mit Coach Labbadia klappt.

Wagen mit Lithium-Ionen-Batterien in einer Fabrik in der ostchinesischen Provinz Jiangsu. Foto: Chinatopix/AP
VW-Konzernchef warnt

Diess: Bei Batteriezellen "erschreckend abhängig" von Asien

E-Autos, Digitalisierung - der Umbruch in der Autobranche ist gewaltig. VW-Chef Diess will die Abhängigkeit von asiatischen Batterieherstellern möglichst verringern. Und er macht ganz klar, worin er die größte Herausforderung für die Branche sieht.

Produktion des VW Arteon im Volkswagen-Werk Emden. Foto: Jörg Sarbach
Entlastung für Skoda-Fabriken

VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen

Stadtgeländewagen werden immer beliebter - vor allem Limousinen geraten unter Druck. Das merkt auch der Branchenriese Volkswagen. Betriebsratschef Osterloh sorgt sich um die Passat-Fertigung in Emden.

Jörg Schmadtke ist der Sportchef des VfL Wolfsburg. Foto: Julian Stratenschulte
Fußball

VW-Ansage an Wolfsburg-Manager: Einstelliger Tabellenplatz

Die vergangenen Jahr waren ein schleichender Niedergang für den VfL Wolfsburg. Nun soll anders werden. VW formuliert jetzt eine klare Zielsetzung.

VW e-Golf-Produktion: Elektroautos brauchen weniger Einzelteile als Benziner oder Fahrzeuge mit Dieselmotoren. Foto: Monika Skolimowska
Studie

Umstellung auf Elektroantriebe kostet Zehntausende Jobs

Elektromotoren brauchen meist weniger Einzelteile als Verbrenner, sie können daher von weniger Menschen gebaut werden. Eine neue, besonders detaillierte Untersuchung zeigt weitreichende Auswirkungen für die Arbeit in der Autobranche - und mögliche Lösungsansätze.

Copy%20of%20DSC_0504.tif
VW-Hauptversammlung

VW-Konzernchef Diess: Ausgliederung von Renk möglich

Das Geld sprudelt, der Absatz bricht Rekorde - aber Veränderungen bei Konzernmarken wie Renk oder Ducati sind denkbar. Was könnte mit Renk passieren?

Kernstück des VW-Imperiums: Das Wolfsburger Werk mit dem Heizkraftwerk (l.) und der Autostadt (r.). Foto: Julian Stratenschulte
Analse

Umbau im Wolfsburger Auto-Imperium

Zweieinhalb Jahre nach dem Beginn von "Dieselgate" steht Volkswagen vor dem nächsten Führungswechsel. Herbert Diess wird der neue starke Mann in Wolfsburg. Doch für Noch-Konzernchef Matthias Müller muss das nicht die Endstation beim weltgrößten Autobauer sein.

Der 43-Jährige begann einst als Zeitungsredakteur in der Region Wolfsburg/Braunschweig, wo er auch über das Unternehmen vor Ort berichtete. 2006 holte der Betriebsrat ihn ins VW-Stammwerk. Foto. Kay Nietfeld Foto: Kay Nietfeld
Netzwerker in mehreren Welten

Porträt: VW-Personalchef in spe Gunnar Kilian

Als Personalvorstand des Volkswagen-Konzerns trägt man Verantwortung für rund 650.000 Beschäftigte in aller Welt. Laut Insidern hat mit Gunnar Kilian nun ein früherer Journalist, Pressesprecher und Betriebsrats-Stratege beste Chancen auf den Top-Job.