Personen /

Bernie Ecclestone

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH. Foto: Uwe Anspach
Formel 1

Formel 1 fährt 2020 wohl nicht mehr in Deutschland

Zum 37. Mal gastiert die Formel 1 jetzt auf dem Hockenheimring. Für 2020 sind die Aussichten auf einen Großen Preis von Deutschland aber schlecht. Woran liegt das?

imago41150992h.jpg
Motorsport

Wie sich die Formel E als Gegenentwurf zur Formel 1 präsentiert

Acht Titelkandidaten kurz vor Schluss: Beim Finale der Rennserie in New York geht es spannend wie selten zu. Ein Allgäuer liegt zwischenzeitlich auf Podestkurs.

Fordert Reform der Königsklasse: Der ehemalige Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestones. Foto: Herbert Neubauer/APA
Ehemaliger Formel-1-Boss

Ecclestone: "Es ist kein Rennfahren mehr"

Der ehemalige Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat seine Kritik an der aktuellen Motorsport-Königsklasse erneuert.

Lewis Hamilton (r) und Toto Wolff feierten mit Mercedes schon etliche Siege. Foto: David Davies/PA Wire
Großer Preis von Österreich

Formel 1 ächzt unter Hamiltons Überlegenheit

Siege führen nur über ihn. Titel führen nur über ihn. Er kratzt an den Rekorden von Michael Schumacher. Wird Lewis Hamilton der "Größte aller Zeiten" in der Formel 1? Die Dominanz löst aber auch Sorgen aus. Die Fahrer wollen Rennfahren zum Verlieben. Hamilton auch.

Obenauf: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton siegte 2018 in Le Castellet. Foto: Claude Paris/AP
Formel 1 in Le Castellet

Daten und Fakten zum Circuit Paul Ricard

Mit dem Rennen im französischen Le Castellet wird die Formel 1 am Wochenende mit dem achten Lauf fortgesetzt.

Findet kritische Worte: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Foto: Claude Paris/AP
Mercedes-Übermacht

Hamiltons Hammerschläge: Formel 1 versinkt in Langeweile

Die Übermacht von Lewis Hamilton wirkt als Spannungskiller für die Formel 1. Der WM-Kampf scheint schon vor Saison-Halbzeit entschieden. Die Kritik an der Eintönigkeit teilt sogar der Seriensieger.

Der frühere Formel-1-Boss hätte Reform-Ideen. Foto: Felix Hörhager
Ex-F1-Boss

Ecclestones Reform-Ideen für spannendere Formel 1

Bernie Ecclestone hat Reform-Vorschläge gemacht, um die Formel 1 wieder spannender und ausgeglichener zu machen.

Karl-Josef Schmidt ist der Geschäftsführer der Nürburgring GmbH. Foto: Thomas Frey

Nürburgring-Ziel: Keine Schulden machen - Zukunft offen

Bei der Formel 1 zählt für den Nürburgring erstmal nur die Gegenwart. Und da heißt es: Keine Schulden machen ist oberstes Gebot. Die Verantwortlichen rechnen an diesem Wochenende mit 50 000 Zuschauern.

Niki Lauda (l) setzt 2006 dem damalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone seine rote Kappe auf. Foto: Harald Schneider/APA
Tod einer Formel-1-Legende

Ecclestone: Niki Lauda wird mir sehr fehlen

Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat Niki Lauda noch einmal für dessen Geradlinigkeit gepriesen.

Ex-Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (r) glaubt noch Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel. Foto: Luca Bruno/AP
Formel 1

Ecclestone noch überzeugt: Vettel kann Weltmeister werden

Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone setzt trotz des schwachen Ferrari-Saisonstarts im WM-Titelrennen weiter auf Sebastian Vettel.