Bodo Ramelow
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bodo Ramelow"

In Hongkong stehen Menschen Schlange, um Mundschutzmasken gegen das Coronavirus zu kaufen.
Covid-19

Von der ersten Meldung bis zum Shutdown: Das Corona-Protokoll

Plus Der Ausbruch des Coronavirus ist erst einige Monate her, doch in dieser Zeit hat sich viel getan. Wann hat das alles begonnen? Ein Schnelldurchlauf durch einige Monate.

Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) steht in der Kritik.
Fall Philipp Amthor

Kritik an Amthor wird lauter - SPD und Linke für Aufklärung

Gerät der CDU-Jungstar Philipp Amthor wegen einer Tätigkeit für eine US-Fima weiter in Bedrängnis? Er räumte Fehler ein. Doch SPD hält das Thema nicht für erledigt.

Der Thüringer Vorstoß von Ministerpräsidente Bodo Ramelow hatte für viel Kritik gesorgt.
Corona-Lockerungen

Erstes Land ohne Kontaktbegrenzung: Kritik an Thüringer Weg

Als erstes Bundesland hebt Thüringen die Kontaktbeschränkungen auf. Es gibt Kritik, auch im Land selbst. Mit Brandenburg zieht bereits ab Montag ein weiteres Land nach.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht in Erfurt.
Corona-Krise

Keine Kontaktbeschränkungen mehr in Thüringen

In Thüringen müssen sich die Menschen ab diesem Samstag nicht mehr an Kontaktbeschränkungen halten. Es gilt das Prinzip der Freiwilligkeit. Ein Nachbarland zeigte sich skeptisch. Auch zu geplanten Lockerungen im Bildungsbereich gibt es Kritik.

Armin Laschet (CDU) kandidiert um den Vorsitz seiner Partei. In der Corona-Krise sollten vor allem Kommunen unterstützt werden, findet er.
Interview

Armin Laschet: "Die einen schicken Blumen, die anderen Beschimpfungen"

Exklusiv Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) über die verschiedenen Lockerungsgeschwindigkeiten in Deutschland und die Details eines möglichen Konjunkturpaketes.

Die Kritik an seinem Vorpreschen reißt nicht ab: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.
Hintergrund

Corona-Krise: Ramelow tritt als deutscher Lockerungsmeister auf

Thüringens Ministerpräsident erklärt sein Vorpreschen bei den Corona-Öffnungen. Die Kritik reißt nicht ab, über die Motive wird gerätselt.

Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen.
Umfrage

Große Mehrheit gegen Ramelows Lockerungspläne

Thüringes Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht sich dafür aus, dass es keine vom Land einheitlich verordneten Corona-Beschränkungen mehr geben sollte. Viele Bundesbürger lehnen einer Umfrage zufolge die Idee des Linken-Politikers ab.

Angela Merkel ist im November seit 15 Jahren Bundeskanzlerin. Ihre letzten Monate als Regierungschefin muss sie der Eindämmung der Corona-Krise widmen.
Hintergrund

Angela Merkels Kanzlerschaft: Die Mühen der letzten Etappe

Angela Merkel befindet sich auf der Zielgeraden ihrer Karriere. Sie dürfte sich etwas anderes erhofft haben, als sich mit Corona-Folgen herumzuschlagen.

Live-Interviews in Zeiten der Corona-Pandemie: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist dem Chefredakteur unserer Redaktion, Gregor Peter Schmitz, zugeschaltet.
Interview

Spahn zu Corona-Schutz: "Die Vernunft gebietet, sich impfen zu lassen"

Exklusiv Gesundheitsminister Jens Spahn versichert, dass es keinen Corona-Impfzwang geben wird – und kündigt an, wie er die Pandemie-App doch noch zu einem Erfolg machen will.

«Wir leben immer noch am Anfang der Pandemie. Wir haben keinen Impfstoff, wir haben kein Medikament bis jetzt», sagt Kanzlerin Merkel.
Corona-Krise

Merkel mahnt: "Wir leben immer noch am Anfang der Pandemie"

Abstand halten, Mundschutz im Bus - bei manchem hat der Corona-Frust längst eingesetzt. Dennoch seien Grundregeln weiter wichtig, meint Kanzlerin Merkel. Nicht zuletzt aus Rücksicht auf andere: "Ich leb' ja nicht alleine."

Die Lockerungen in Deutschland treiben wieder viele Menschen auf die Straße wie hier in München.
Corona-Krise

Übersicht: Diese Corona-Regeln gelten in den einzelnen Bundesländern

Die Bundesländer verfolgen in der Corona-Krise ihre eigene Strategie. Unsere Übersicht zeigt, was in den Ländern schon wieder erlaubt ist und was nicht.

Fitnessstudios dürfen bald wieder öffnen.
Bayern

Fitnessstudios, Theater und Kinos öffnen wieder: Die neuen Corona-Regeln

In einer Pressekonferenz hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Ergebnisse aus dem Kabinett vorgestellt. Einen Überblick finden Sie hier.

Corona-bedingt im Studio statt vor Publikum im Saal: Augsburger Allgemeine Live mit Jens Spahn und Gregor Peter Schmitz.
Live

Jens Spahn: Corona-Beschränkungen sind auf Dauer nicht haltbar

Exklusiv 45 Minuten lang stellte sich Gesundheitsminister Jens Spahn live den Fragen von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz. Was er zu sagen hatte, lesen Sie hier.

Markus Söder zu Beginn der Kabinettssitzung an seinem Platz in der Bayerischen Staatskanzlei.
Corona-Krise

Zurück zum "Regelmodus"? Bundesländer lockern Corona-Auflagen

Schritt für Schritt kehrt die Normalität in der Corona-Krise zurück. Mehrere Bundesländer planen Erleichterungen. Mahnende Worte kommen vor allem aus Bayern.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) verteidigt seinen Kurs.
Debatte um Lockerungen

Ramelow: Müssen raus aus dem Corona-Krisenstatus

Nur noch wenige neue Infektionen, und trotzdem einschneidende Alltagsbeschränkungen? Thüringens Regierungschef zieht aus dieser Entwicklung seine Konsequenzen. Das stösst nicht überall auf Zustimmung.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow verteidigt sein umstrittenes Vorpreschen bei der Lockerung der Corona-Alltagsbeschränkungen.
Corona-Maßnahmen

Ramelow: Wir müssen raus aus dem Corona-Krisenstatus

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow verteidigt sein Vorpreschen bei der Lockerung der Corona-Alltagsbeschränkungen. Ziehen andere Länder nun nach?

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will nur noch lokal auf das Infektionsgeschehen reagieren.
Nach Thüringen-Vorstoß

Länder finden bei Corona-Regeln keine Linie

Ob Bodo Ramelow mit seinem Kursschwenk in der Corona-Krise zum Trendsetter wird, ist noch nicht klar. Vielleicht bremst ihn schon bald das eigene Kabinett. Bund und Länder finden derzeit jedenfalls keinen gemeinsamen Nenner mehr.

Geht mit Thüringens Ministerpräsidenten Ramelow hart ins Gericht: Gesundheitsministerin Huml.
Bayern/Thüringen

Ende der Corona-Beschränkungen geplant: Melanie Huml kritisiert Ramelow scharf

Der thüringische Ministerpräsident will die Corona-Beschränkungen aufheben. Die bayerische Gesundheitsministerin sieht den positiven Trend in Gefahr.

Ministerpräsident Bodo Ramelow will die Corona-Einschränkungen schon am 6. Juni abschaffen.
Corona-Pandemie

Corona-Lockerungen: Warum wir uns nicht zu sicher fühlen dürfen

Die Infektionszahlen sinken. Thüringen will die Einschränkungen aufheben. Doch die Ruhe ist trügerisch, wie zwei Beispiele zeigen. Wovor Experten nun warnen.

Ein Mundschutz liegt neben Brotzeit und Maßkrügen Bier auf dem Tisch. Unter Beachtung strenger Hygiene- und Abstandsregeln darf die Gastronomie in Bayern wieder öffnen.
Kommentar

Corona-Lockerungen: Erfolge dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden

Thüringens Ministerpräsident will es jedem Bürger selbst überlassen, wie er mit dem Virus umgeht. Er gaukelt eine Normalität vor, die es (noch) nicht gibt.

Ministerpräsident Bodo Ramelow: «Das Motto soll lauten: "Von Ver- zu Geboten, von staatlichem Zwang hin zu selbstverantwortetem Maßhalten".».
Mutig oder falsch?

Thüringen will weg von landesweiten Corona-Regeln

In Thüringen sollen die landesweiten Corona-Schutzvorschriften bald enden - stattdessen plant der Landeschef, dass bei Bedarf lokal eingegriffen wird. Es mehren sich warnende Stimmen.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen soll in Thüringen bald Geschichte sein.
Mundschutz ade

Thüringen will allgemeine Corona-Beschränkungen beenden

Mundschutz, Mindestabstand und Kontaktbeschränkungen könnten für viele Thüringer bald der Vergangenheit angehören: Nach dem Willen von Ministerpräsident Ramelow sollen die allgemeinen Einschränkungen Anfang Juni enden.

Thomas Kemmerich im Februar nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten.
Demonstration in Gera

Kemmerich räumt Fehler bei Corona-Regeln-Protest ein

Thüringens Ex-Kurzzeitministerpräsident Thomas Kemmerich hat in Gera an einer Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen teilgenommen - und viel Kritik geerntet. In einer Sache hat er sich nun entschuldigt.

Hartwig Gauder passiert 1980 bei den Olympischen Spielen von Moskau als Sieger des 50-km-Gehens im Leninstadion die Ziellinie.
Geher-Legende

"Der Olympiasieger mit den drei Herzen": Hartwig Gauder tot

Hartwig Gauder galt als Geher-Legende. Er wurde Weltmeister und Olympiasieger. Wegen seiner persönlichen Leidensgeschichte engagierte er sich als Vorstandsvorsitzender von "Sportler für Organspende". Jetzt ist Gauder mit 65 Jahren gestorben.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (r., Linke), verweigert dem AfD-Fraktionschef Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl. Ein Akt voller Symbolik.
Hintergrund

Nach Thüringen: Wie Handschläge die Politik bestimmen können

Plus Handschläge sind in der Politik eine Formalie und bieten deshalb Raum für Symbolik. Politiker versuchen, das für sich zu nutzen - von Thüringen bis Washington.