Bodo Ramelow
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bodo Ramelow"

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (r., Linke), verweigert dem AfD-Fraktionschef Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl. Ein Akt voller Symbolik.
Hintergrund

Nach Thüringen: Wie Handschläge die Politik bestimmen können

Plus Handschläge sind in der Politik eine Formalie und bieten deshalb Raum für Symbolik. Politiker versuchen, das für sich zu nutzen - von Thüringen bis Washington.

Im Landtag in Erfurt wurde ein Investitionspaket für Thüringens Kommunen mit einem Volumen von 568 Millionen Euro beschlossen - auch mit den Stimmen von CDU und FDP.
Praxistest in Thüringen

CDU stimmt erstmals mit Ramelows Koalition

Die thüringische Minderheitsregierung von Bodo Ramelow hat nach dessen Wahl zum Ministerpräsidenten gemeinsam mit der CDU ein millionenschweres Investitionspaket beschlossen. Zudem erhält ausgerechnet ein AfD-Politiker Unterstützung durch den wiedergewählten Landesvater von der Linken.

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, und Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke), Staatskanzleichef, kommen zur ersten Kabinettsitzung. 
Kommentar

Nach der Wahl liegt vor Thüringen ein steiniger Weg

Die politische Blockade ist zwar gelöst, aber alle beteiligten Parteien haben durch die Regierungskrise von Erfurt gewaltigen Schaden genommen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee sprechen im Plenarsaal des Landtags.
Vereinbarungen mit CDU

Regieren ohne Mehrheit in Thüringen

Nach der Wahl von Bodo Ramelow (Linke) muss sich zeigen, ob Rot-Rot-Grün in Thüringen ohne eigene Mehrheit regieren kann. Dabei soll eine Vereinbarung mit der CDU helfen, deren Inhalte jetzt bekannt werden.

Sondierungsgespräche als Dauerzustand: Bodo Ramelow.
Thüringen

Wird Ramelow zum machtlosesten Ministerpräsidenten der Republik?

Bodo Ramelow ist nach der Wahl in Thüringen auf die Unterstützung der Opposition angewiesen. Warum das schwierig werden könnte.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (r., Linke), verweigert dem AfD-Fraktionschef Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl.
Kein Handschlag für Höcke

Ramelow als Ministerpräsident von Thüringen wiedergewählt

Ende Oktober 2019 war die Wahl in Thüringen. Gut vier Monate und eine ausgewachsene Regierungskrise später hat es Bodo Ramelow geschafft. Der Linke-Politiker ist neuer Ministerpräsident im Freistaat - und er sorgt gleich mit einer Geste für Aufsehen.

Ein Lächeln hat Bodo Ramelow auch nach seiner Vereidigung am Mittwoch nicht übrig. Ernst wirkt der alte, neue Ministerpräsident von Thüringen.
Thüringen

Warum Ramelows Sieg für die CDU ein hartes Brot ist

Vor einem Monat hat Thüringen die Republik erschüttert. Doch jetzt hat Linken-Politiker Bodo Ramelow hoch gepokert und gewonnen. Nun rechnet er mit der AfD ab.

Grünen-Politikerin Claudia Roth ist seit 2013 Bundestagsvizepräsidentin.
Wahl in Thüringen

Claudia Roth wirft der FDP "eklatante Haltungslosigkeit" vor

Exklusiv Nach der Wahl in Thüringen hat Grünen-Politikerin Claudia Roth scharfe Kritik am Verhalten der FDP-Abgeordneten geübt. Die FDP übt derweil Kritik an der CSU.

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (links) nimmt nach dem dritten Wahlgang die Glückwünsche des bisher geschäftsführenden Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich entgegen.
Kommentar

Das Thüringer Trauerspiel ist beendet – zum Glück

Bodo Ramelow ist im dritten Wahlgang als Ministerpräsident wiedergewählt worden. Damit ist die Thüringer Posse vorbei - ihre Folgen werden jedoch noch lange zu spüren sein.

Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag.
Thüringen

AfD-Chef Höcke lässt offen, ob er im dritten Wahlgang kandidiert

Exklusiv AfD-Landeschef Björn Höcke hat vor der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen den Druck auf den Linken-Kandidaten Bodo Ramelow erhöht.

Bodo Ramelow (Linke) ist von einer Mehrheit für sich überzeugt.
Thüringen

Live-Blog zur Wahl: Ramelow im dritten Wahlgang gewählt

In unserem Live-Blog können Sie dabei sein, wenn in Thüringen am Mittwoch der Ministerpräsident gewählt wird. Schafft es Bodo Ramelow dieses Mal?

Der CDU-Abgeordnete im Thüringer Landtag ist doch nicht mit dem Coronavirus infiziert.
Wahl kann stattfinden

Thüringer CDU-Abgeordneter nicht mit Corona-Virus infiziert

Im zweiten Anlauf soll in Thüringen ein Ministerpräsident gewählt und die Regierungskrise beendet werden. Das Vorhaben gilt als riskant. Fast wäre die Wahl verschoben worden. Doch ein Corona-Verdacht bei einem CDU-Abgeordneten bestätigt sich nicht.

Kann sich nicht sicher sein, wirklich zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt zu werden: Bodo Ramelow.
Ministerpräsidentenwahl

Wahldrama zweiter Teil? - Was in Thüringen passieren kann

Der Linke Bodo Ramelow gegen den AfD-Rechtsaußen Björn Höcke - das sind die Kandidaten beim zweiten Versuch, einen Thüringer Ministerpräsidenten zu wählen. Ein Coronavirus-Verdacht, der eine Abstimmungsverschiebung nötig gemacht hätte, bestätigt sich nicht.

Linke-Parteichef Bernd Riexinger: «Meine Reaktion hätte sehr viel unmissverständlicher sein müssen.».
"Reiche erschossen"

Heftige Diskussion über Äußerung auf Linke-Strategiegipfel

Die Linke diskutiert mit ihrer Basis bei einem Strategietreffen über ihren künftigen Kurs. Zwei Tage später macht plötzlich ein Video von der Veranstaltung die Runde und löst heftige Kritik aus.

Bodo Ramelow will sich als Ministerpräsident wiederwählen lassen.
Thüringen

Wahl in Thüringen: So könnte es heute ausgehen

Plus Am Mittwoch steht die Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen an. Linke-Parteichef Riexinger fordert die CDU auf, ihre Stimmen Bodo Ramelow zu geben.

Die Thüringer AfD schickt ihren Landespartei- und Fraktionschef Björn Höcke in die Ministerpräsidentenwahl am 4. März in Erfurt.
Wahl des Ministerpräsidenten

Links gegen Rechts: Ramelow gegen Höcke in Thüringen

Links gegen rechts: Die Kandidaten für den zweiten Versuch, einen Ministerpräsidenten in Thüringen zu wählen, sind aufgestellt. Klärt das die politischen Fronten bei der Abstimmung am Mittwoch im Thüringer Parlament?

Wortführer des völkisch-nationalen «Flügels» der AfD: Björn Höcke.
Thüringen

Björn Höcke tritt bei Ministerpräsidentenwahl in Thüringen an

Am Mittwoch wählt Thüringen erneut einen Ministerpräsidenten. Auch die AfD schickt einen Kandidaten ins Rennen: Fraktionschef Björn Höcke.

Bodo Ramelow im Landtag von Erfurt. Am 4. März soll in Thüringen ein neuer Ministerpräsident gewählt werden.
Thüringen

Auch Laschet und Röttgen gegen Wahl Ramelows mit CDU-Stimmen

In Thüringen hofft Rot-Rot-Grün, dass einzelne Abgeordnete von CDU oder FDP eine Wahl des Linken Bodo Ramelow ermöglichen. Die Bewerber für den CDU-Vorsitz haben dazu eine klare Meinung.

Bodo Ramelow könnte wieder Ministerpräsident von Thüringen werden - doch sicher ist seine Wahl keineswegs.
Thüringen

Nervosität in Thüringen: Deal für Ramelows Wahl könnte noch scheitern

Nach dem Chaos in Thüringen soll Bodo Ramelow wieder zum Ministerpräsidenten gewählt werden - auch mit Stimmen von CDU-Abgeordneten. Doch das könne noch scheitern.

Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident aus Bayern verbeugt sich beim Politischen Aschermittwoch der CSU vor den Anwesenden.
"Braunes Gift"

Aschermittwoch im Schatten von Hanau und CDU-Krise

Beim politischen Aschermittwoch gilt traditionell jeder gegen jeden - diesmal hieß es eher: Alle gegen rechts. Auch die CDU bekam angesichts ihrer Führungskrise einiges ab. Ihre Vorsitz-Kandidaten hielten sich beim verbalen Rundumschlag dafür fast zurück.

Der stellvertretende Thüringer CDU-Vorsitzende Mario Voigt (l.)und Generalsekretär Raymond Walk auf dem Weg zu den Sitzungen der CDU-Gremien.
Aussprache im Bundesvorstand

Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

Ein "Stabilitätsmechanismus" soll Rot-Rot-Grün Mehrheiten im Erfurter Landtag verschaffen. Helfen soll dabei die CDU. Deren Spitzenleute wurden nach Berlin beordert. Dabei habe man "einige Missverständnisse" ausräumen können, heißt es danach.

In Thüringen gerät die CDU immer schwerer in Bedrängnis.
Kommentar

Die CDU taumelt dem K.o. entgegen

In Thüringen gerät die CDU immer schwerer in Bedrängnis. Der Verlust jeglicher Glaubwürdigkeit ist kaum noch zu verhindern.

Thüringer Dilemma auch im Hamburger CDU-Wahlkampf: Plakat von Spitzenkandidat Marco Weinberg.
Wahlanalyse

Wie die Hamburg-Wahl die große CDU-Krise verschärft

Die Wahl in Hamburg beschert der CDU ein historisch schlechtes Ergebnis und offenbart die immensen ungelösten Probleme der Partei nach dem Debakel von Thüringen

Bodo Ramelow (Linke) ist überzeugt, bei der Wahl zum Ministerpräsidenten die Mehrheit der Stimmen zu bekommen.
Thüringen

Ramelow erwartet Wahl - Bundes-CDU kritisiert Landesverband

Die Bereitschaft der CDU in Thüringen Bodo Ramelow zu wählen, stößt auf Bundesebene auf Ablehnung. Thüringens Ex-Ministerpräsident rechnet dennoch mit seiner Wiederwahl.

Bodo Ramelow (Die Linke) wird wohl am 4. März wieder zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt.
Thüringen

Gegenwind aus Berlin für CDU-Kooperation mit Linker in Thüringen

Linke, SPD und Grüne haben sich in Thüringen mit der CDU geeinigt. Bodo Ramelow soll wieder Ministerpräsident werden. Doch die Vereinbarung stößt auf Kritik.