Personen /

Boris Johnson

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Zeitungsabos sollten wie andere haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuerschuld abziehbar sein, meint der BDZV. Foto: Martin Gerten/Archiv
Pressestimmen

Die Presse zum Brexit: "Selbst ein harter Brexit wäre keine Katastrophe"

Die Medien beschäftigen sich vor allem mit den Folgen der Abstimmung - für Großbritannien, für die EU und für Deutschland. Die Pressestimmen zum Brexit-Votum.

Müde: Premierministerin Theresa May nach ihrer historischen Niederlage im britischen Unterhaus. Foto: House Of Commons/PA Wire
Historische Niederlage

Fiasko für May: Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab

Vernichtender hätte die Niederlage für Premierministerin May kaum ausfallen können: Das britische Parlament lässt ihr Brexit-Abkommen klar durchfallen. Nun wächst die Angst vor Chaos.

Premierministerin Theresa May, nachdem sie eine Abstimmung über ihren Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus verloren hat. Foto: House Of Commons/PA Wire
Hintergrund

Kein Brexit-Abkommen: Eine krachende Niederlage für Theresa May

Es gibt keine Mehrheit im britischen Unterhaus für den Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May. Ein EU-Austritt ohne Abkommen ist noch wahrscheinlicher geworden.

dpa_5F9C5C009C0A9F68.jpg
Kommentar

Brexit-Desaster: Regierungschaos könnte auch uns passieren

Natürlich könnten wir voll Schadenfreude auf die seltsamen Inselbewohner schauen. Doch was den Briten wiederfahren ist, kann auch uns passieren.

dpa_5F9C580059BE07A6.jpg
Großbritannien

Brexit-Streit läuft aus dem Ruder: "Wir werden unserer Zukunft beraubt"

Die Briten stellen die Brexit-Schicksalsfrage, es gibt verrückte Szenen. Wie geschaffen, um sie mit britischem Humor zu nehmen. Aber niemand lacht mehr.

dpa_5F9B0600A3270970.jpg
Großbritannien

Brexit-Abstimmung: Vier Szenarien sind heute möglich

Dienstagabend stimmt das britische Parlament über das Brexit-Akommen ab. Scheitert der Deal von Theresa May? Die möglichen Szenarien im Überblick.

111603195.jpg
Großbritannien

Mister "Stop Brexit": Dieser Mann demonstriert täglich vor dem Parlament

Der 49-jährige Waliser Steve Bray wird nicht müde, seine Landsleute vor dem Brexit zu warnen. Als Ober-Aktivist ist er mittlerweile zur Berühmtheit geworden.

Auch beim jüngsten EU-Gipfel gescheitert: Die britische Premierministerin Theresa May. Foto: Ye Pingfang/XinHua
Großbritannien

Termin für die Brexit-Abstimmung im Parlament ist der 15. Januar

Nächste Woche sollen die britischen Abgeordneten über das Brexit-Abkommen abstimmen. Die Furcht vor einem "No Deal" nimmt bei vielen Briten zu.

Eine Mehrheit für den zwischen Premierministerin May und Brüssel ausgehandelten Deal ist noch nicht in Sicht. Foto: Anthony Devlin/PA Wire
Parteiübergreifender Appell

Parlamentarier raten May: Brexit ohne Abkommen verhindern

Nächste Woche sollen die britischen Abgeordneten über das Brexit-Abkommen abstimmen. Die Furcht vor einem "No Deal" nimmt bei vielen Briten zu - aber im Parlament ist keine Einigung in Sicht.

Theresa May
Kommentar

Brexit-Chaos: Jetzt hilft den Briten nur noch ein Wunder

Das Chaos um den Brexit ist ein Scheitern der Premierministerin Theresa May und der arroganten EU-Gegner in ihrer Partei. Nun läuft London die Zeit davon .