Personen /

Christa Thiel

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Christa Thiel ist bei der Wahl für das Präsidium des Weltverbandes FINA gescheitert. Foto: Peter Endig
Ehrenpräsidentin des DSV

Wie erwartet: Thiel scheitert bei Wahl für FINA-Büro

Budapest (dpa) - Christa Thiel, Ehrenpräsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes, ist bei der Wahl für das Präsidium des Weltverbandes FINA wie erwartet gescheitert.

Gabi Dörries will die auslaufenden Verträge der DSV-Trainer bis zum Jahresende verlängern. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Schwimm-Verbandspräsidentin

Dörries: Bis Jahresende Trainerverträge

Die deutschen Wasserballer nehmen nicht an der Weltliga teil. Foto: Friso Gentsch
Beschluss

Deutsche Wasserballer nehmen nicht an Weltliga teil

Philip Heintz hat beim Weltcup in Moskau einen Sieg und zwei zweite Plätze geholt. Foto: Gregor Fischer
Schwimmen

Heintz schwimmt erneut deutschen Lagen-Rekord

Die deutschen Schwimmer haben beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin ihre Olympia-Wunden etwas gelindert. Philip Heintz verbesserte seinen erst vier Tage alten deutschen Rekord über 200 Meter Lagen.

Christa Thiel war 16 Jahre DSV-Präsidentin. Foto: David Ebener
Schwimmen

Thiel ermöglicht DSV-Neuanfang: "16 Jahre sind genug"

Nach 16 Jahren endet beim Deutschen Schwimm-Verband die Ära Christa Thiel. Die Präsidentin tritt beim DSV-Verbandstag am 5. November in Leipzig nicht mehr für eine weitere Amtszeit an und ermöglicht so den gebotenen Neuanfang nach den erneut enttäuschenden Olympia-Ergebnissen.

Marco Koch gewinnt sein Finale. Foto: Gregor Fischer
Schwimmen

Koch siegt bei Kurzbahn-Weltcup

Auch ein kranker Marco Koch zeigte seine Qualitäten. Geschwächt von einem Virus gelang Koch zwar kein Weltrekord wie dem Russen Wladimir Morosow, doch 2:01,92 Minuten beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin waren besser als nach dem Vorlauf erwartet.

In der deutschen Leichtathletik nur noch ein seltener Anblick: Die olympische Goldmedaille. Foto: Michael Kappeler
Olympia

Zwei Kernsportarten, ein Problem

Das olympische Deutschland ist keine Nation der Läufer und Schwimmer mehr. Kanuten und Schützen retteten die Rio-Bilanz und steuerten viel mehr Medaillen bei als die beiden olympischen Kernsportarten.

Cheftrainer Henning Lambertz muss umdenken. Foto: Bernd Thissen
Olympia

Konsequenz aus Debakel: Härtere Norm, kleines Schwimm-Team

Rio sollte für die deutschen Schwimmer das erste Zwischenzeugnis auf dem Weg zur Reifeprüfung bei Olympia 2020 sein - und das fiel auch für Chefbundestrainer Henning Lambertz "ernüchternd" aus.

Nach den Leistungen der deutschen Beckenschwimmer muss Bundestrainer Henning Lambertz seine Arbeit hinterfragen. Foto: Michael Kappeler
Olympia

Lambertz: Chefschwimmtrainer mit viel Erklärungsbedarf

Seine Außendarstellung ist einer der Vorzüge von Henning Lambertz. Als er in den engen Katakomben der Schwimmhalle die nächste Olympia-Enttäuschung erklären sollte, konnte er über den schnell gefundenen Kalauer "Chefbundestrainer mit dem Rücken zu Wand" auch selbst lachen.

Christa Thiel hat noch nicht erklärt ob sie erneut für die DSV-Präsidentschaft kandidiert. Foto: Arno Burgi
Schwimmen

Ende einer Ära? Gegenwind für DSV-Präsidentin Thiel

Kurz vor Olympia stellt sich im Deutschen Schwimm-Verband die Machtfrage. Nach 16 Jahren könnte die Ära von Präsidentin Christa Thiel enden - erstmals sieht sich die gewiefte Rechtsanwältin aus Wiesbaden mit Gegenkandidaten konfrontiert.