Personen /

Christa Wanke

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

KAYA7898.jpg
Neu-Ulm

Basketball-Großprojekt: Der Weg ist frei für den Orange Campus

Nach dem Gemeinderat Ulm hat nun auch der Stadtrat Neu-Ulm „Ja“ zum Orange Campus gesagt. Am Mittwochabend stimmten die Räte geschlossen für das Basketball-Großprojekt.

Copy%20of%202(1).tif
Neu-Ulm

Freiluft-Genuss mit Aussicht auf die Donau

Künftig gibt es dauerhaft ein Open-Air-Café am Neu-Ulmer Donauufer. Doch was viele freut, ärgert einen Mann, dessen Kaffeewagen eigentlich zuerst da war.

Copy%20of%202.tif
Gastronomie

Freiluft-Genuss mit Aussicht

Künftig gibt es dauerhaft ein Open-Air-Café am Neu-Ulmer Donauufer.Doch was viele freut, ärgert einen Mann, dessen Kaffeewagen eigentlich zuerst da war

Copy%20of%20KAYA1581.tif
Neu-Ulm

Hallenbad kommt auf den Prüfstand

Um Sanierungen zu planen, soll ein Zehn-Jahresplan erstellt werden. Obwohl die Gesamtzahl der Besucher konstant bleibt, kommen immer weniger zahlende Gäste.

Copy%20of%20D4S_1925.tif
Neu-Ulm

Nuxit: Neu-Ulm macht den großen Schnitt

Eine deutliche Mehrheit des Stadtrats stimmt nach mehrstündiger Debatte für die Kreisfreiheit. Was Befürworter und Gegner sagen und wie es jetzt weitergeht.

KAYA4304.jpg
Schulen

Hilfe vom Beckenrand

Weil immer weniger Kinder schwimmen können, weitet die Stadt jetzt ein erfolgreich gestartetes Pilotprojekt aus. Manche Zahlen sind erschreckend

Copy%20of%20KAYA4321.tif
Schulen

Hilfe vom Beckenrand

Weil immer weniger Kinder schwimmen können, weitet die Stadt jetzt ein erfolgreich gestartetes Pilotprojekt aus. Manche Zahlen sind erschreckend

KAYA5931.JPG
Neu-Ulm

Dauerzoff um Areal an der Reuttier Straße

Die Stadt macht Druck, der Eigentümer wehrt sich: Was wird aus den Neubauplänen am Bahntrog?

Copy%20of%20KAYA4882.tif
Neu-Ulm

Besser radeln in Neu-Ulm

Die Stadt hat ein spezielles Verkehrskonzept auf den Weg gebracht, damit Fahrradfahrer in Zukunft sicherer unterwegs sind.

Copy%20of%20_K__6553(1).tif
Neu-Ulm

Debatte über Straßenausbau-Beiträge in Neu-Ulm

Statt horrende Einmalzahlungen von Anwohnern könnte die Stadt Neu-Ulm auch wiederkehrende Beiträge von allen Bürgern erheben. Doch die Verwaltung rät davon ab.