Personen /

Christian Seifert

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Reinhard Rauball gibt sein Amt als Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL) im nächsten Jahr auf. Foto: Arne Dedert
Fußball Liga

Rauball wird nicht mehr als DFL-Präsident kandidieren

Beim DFB sortiert man sich inmitten der Krisen immer wieder neu, bei der DFL soll ein geordneter Umbruch stattfinden. Dies sieht Reinhard Rauball als dringend notwendig an. Der anerkannte Spitzenfunktionär schafft dafür selbst Platz.

Rauball wird nicht mehr als DFL-Präsident kandidieren
Deutsche Fußball Liga

Reinhard Rauball kandidiert nicht mehr als DFL-Präsident

Die Deutsche Fußball Liga DFL muss sich ab Sommer 2019 einen neuen Präsidenten suchen. Der bisherige, Reinhard Rauball, fordert neue Strukturen.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert schließt eine Austragung einzelner Bundesligaspiele im Ausland aus. Foto: Arne Dedert
DFL

Die Bundesliga macht sich fit für die Zukunft

Der Fußball bewegt Millionen - im doppelten Sinne. Im globalen Wettstreit kann sich die Bundesliga daher keinen Stillstand leisten. DFL-Chef Seifert skizziert in Frankfurt einige Zukunftspläne.

Christian Seifert ist zudem davon überzeugt, dass sich e-Sport künftig auf dem Markt etablieren wird. Foto: Arne Dedert
Fußball

"Mit Mut vorangehen": DFL will sich Digitalisierung stellen

Die Deutsche Fußball Liga will sich bei der Gestaltung der Zukunft verstärkt digitalen Formaten zuwenden. DFL-Boss Seifert will mit "Mut vorangehen".

Christian Seifert ist zudem davon überzeugt, dass sich e-Sport künftig auf dem Markt etablieren wird. Foto: Arne Dedert
Vermarktung und Verbreitung

DFL setzt bei Zukunftsgestaltung auf Digitalisierung

Die Deutsche Fußball Liga setzt bei der Zukunftsgestaltung auf neue Wege der Vermarktung und Verbreitung des Premiumprodukts Bundesliga.

Copy%20of%20dpa_5F9A300077E6A2EB.tif
Nationalmannschaft

Lächeln und Schweigen

Bundestrainer Löw zeigt sich nach seiner Analyse vor dem DFB-Präsidium gut gelaunt. Betreuerstab wird aber verkleinert

Bundestrainer Joachim Löw analysierte die WM bei der DFB-Präsidiumssitzung. Foto: Sven Hoppe
WM-Analyse

Lächeln und Schweigen: Löw bekommt Rückendeckung

Joachim Löw hat seine WM-Analyse gemacht. Nach den Profi-Vertretern präsentierte der sichtlich gut gelaunte Bundestrainer seine Gedanken über den Russland-K.o. den DFB-Funktionären. Die Fans der Nationalelf müssen sich aber ein paar Tage gedulden, bevor sie Details erfahren.

Copy%20of%20imago28113007h.tif
Interview

Rettig warnt die Liga: "Gegen Oligarchen kann man nicht gewinnen"

Exklusiv Andreas Rettig (55) gehört zu den unbequemen Funktionären im deutschen Fußball. Ein Gespräch über Nachwuchsarbeit, Investoren, Populismus und den DFB.

DFB-Vizepräsident Rainer Koch spricht beim Sommerfest des Sächsischen Fußballverbandes (SFV). Foto: Sebastian Willnow
DFB-Vize

Koch appelliert: Gemeinsam und ohne Vorwürfe aus der Krise

Sich mit den Attacken aus München zu beschäftigen, bezeichnet DFB-Vizepräsident Koch als Zeitverschwendung. Für ihn steht die Frage im Mittelpunkt: "Wie muss das Hauptamt rund um die Nationalmannschaft bestmöglich aufgestellt sein?" Antworten überlasst er anderen.

DFB-Vizepräsident Rainer Koch spricht beim Sommerfest des Sächsischen Fußballverbandes (SFV). Foto: Sebastian Willnow
Zur Kritik an der Führung

Klartext von DFB-Vize Koch: Keine Personaldiskussionen

DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat sich nach der Kritik an der Führung des Verbandes klar positioniert. Personaldiskussionen wird es nicht geben.