Christine Lagarde
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Christine Lagarde"

An der Börse herrschte nach dem Corona-Schock eine regelrechte Aufholjagd. Das Symbol der Börsianer dafür: der Stier.
Aktienmarkt

Zurück zu alten Rekorden? Wie es an der Börse weitergeht

Die Wirtschaft steckt in der Krise. Doch die Börse bewegt sich in Richtung alter Höchststände. Am Donnerstag gab es aber zunächst einen Dämpfer.

Rund 130 Milliarden Euro kosten die Hilfsmaßnahmen, auf die sich die Große Koalition in Deutschland geeinigt hat.
Kommentar

Die Politik hat geliefert. Jetzt sind die Konsumenten dran

Deutschland und die Europäische Union setzen im Konjunkturpaket und in Hilfsprogrammen Billionen Euro gegen das Coronavirus ein. Jetzt sind die Bürger gefragt.

Die Europäische Zentralbank steckt in der Corona-Krise weitere 600 Milliarden Euro in Anleihen.
Notkaufprogramm

EZB stemmt sich mit weiteren Milliarden gegen die Corona-Krise

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft im Euroraum hart. Die EZB steuert dagegen. Die Währungshüter weiten ihr Notkaufprogramm für Anleihen deutlich aus.

Das Bundesverfassungsgericht erhebt Forderungen an die Europäische Zentralbank - die exzessive Geldpolitik der Notenbanker stellt es aber nicht grundsätzlich infrage.
Kommentar

Verfassungsgericht-Urteil: Teilerfolg für deutsche Euro-Kritiker

Das Bundesverfassungsgericht erhebt Forderungen an die Europäische Zentralbank, stellt aber die exzessive Geldpolitik der Notenbanker nicht grundsätzlich infrage.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratschef Charles Michel geben nach der Videokonferenz eine Pressekonferenz in Brüssel.
Kredithilfen

EU plant Billionen-Programm gegen Corona-Wirtschaftskrise

500 Milliarden Euro stehen demnächst als Kredithilfen bereit, weitere 1000 Milliarden und mehr könnten folgen. Die EU gibt sich entschlossen im Kampf gegen die Krise - doch der Teufel steckt im Detail.

Noch ist der Blick nicht klar, wie die EU-Hilfen in der Corona-Krise aussehen werden: Vor allem das Thema Bonds spaltet die EU-Finanzminister.
Europa

Wie die EU-Finanzminister um die Corona-Rettung ringen

Die Euro-Finanzminister ringen um solidarische Unterstützung der EU-Staaten miteinander und füreinander. Wie die EU-Spitzen zuvor noch mehr Druck machten.

Gerade in der Coronakrise muss Europa zusammenarbeiten.
Coronakrise

Europa muss in der Krise alle Grabenkämpfe überwinden

Jetzt ist keine Zeit für spitzfindige wirtschaftspolitische Debatten über Eurobonds. Die Europäische Zentralbank weist bereits entschlossen den Weg durch die Coronakrise.

Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), kämpft mit allen Mitteln um Stabilität.
Geldpolitik

750 Milliarden Euro: Was bringt das Notprogramm der EZB?

Die Europäische Zentralbank zieht gegen Corona alle Register und stellt 750 Milliarden. Was mit dem Geld geschieht und wer davon profitieren soll.

Die Zentrale der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main.
"Whatever it takes"

EZB legt Corona-Notprogramm auf

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise sind gewaltig. Nur eine Woche nach der regulären EZB-Sitzung legen Europas Währungshüter nach. Die Notenbank steckt hunderte Milliarden in Anleihen - vorerst.

Christine Lagarde, Chefin der Europäischen Zentralbank, erklärte auf Twitter: "Es gibt für unseren Einsatz für den Euro keine Grenzen."
Covid-19-Pandemie

EZB beschließt Notkaufprogramm in Höhe von 750 Milliarden Euro

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, hat die EZB ein Notkaufprogramm angekündigt. Der deutsche Aktienmarkt stabilisiert sich.

Die Europäische Zentralbank (EZB) steht angesichts des Coronavirus unter Handlungsdruck.
Konjunktur

Reaktion auf Coronavirus: EZB steckt mehr Geld in Anleihenkäufe

Europas Währungshüter verschärfen ihren Anti-Krisen-Kurs angesichts der Ausbreitung des neuen Coronavirus. Weitere Anleihenkäufe sollen die schwächelnde Konjunktur stützen.

Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), auf der turnusmäßigen Pressekonferenz der Bank in Frankfurt.
Porträt

Christine Lagarde will in der EZB jeden Stein umdrehen

Die Chefin der Europäischen Zentralbank hat Großes vor und bringt anders als ihr Vorgänger Mario Draghi Glamour nach Frankfurt.

Die Weltwirtschaft erholt sich langsam, sagt der IWF. Doch es gibt noch genug Hürden.
Davos

Das sind die fünf größten Risiken für die Weltwirtschaft

Plus Das Wirtschaftswachstum zieht leicht an. Doch längst sind nicht alle Probleme gelöst. Die Unternehmen stehen weltweit weiter vor vielen Herausforderungen.  

Ein Landwirt erntet mit einem Häcksler ein Maisfeld ab.
Kloster Seeon

CSU will Landwirte von "bürokratischen Lasten befreien"

Exklusiv Die CSU will Sparer entlasten, plant zahlreiche Maßnahmen und fordert damit die EZB heraus. Aber sie will auch den Landwirten unter die Arme greifen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gilt als solider Haushalter.
Debatte

Der deutsche Haushalt braucht mehr Olaf Scholz, weniger Lagarde

Kluge Finanzpolitik setzt auf Fettschichten als Reserve. Doch unter den „Fünf Weisen“ herrscht Uneinigkeit, wie scharf die Schuldenbremse eingestellt sein soll.

Christine Lagarde löst den bisherigen EZB-Chef Mario Draghi ab.
Debatte

Diese drei Aufgaben hat Christine Lagarde als neue EZB-Chefin

Die Französin Christine Lagarde ist neue Chefin der Europäischen Zentralbank. Ihr Vorgänger Mario Draghi hinterlässt ihr kein leichtes Erbe.

Christine Lagarde ist die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank.
EZB-Präsidentin

Erste Frau an der EZB-Spitze: Christine Lagarde tritt ihr Amt an

Klima-Aktivisten und Globalisierungskritiker protestieren gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Was ändert sich unter Lagarde?

Acht Jahre lang leitete Christine Lagarde den Internationalen Währungsfonds. Nun wechselt sie zur EZB.
Kommentar

Lagarde will mit der EZB Politik machen – das ist nicht ihre Aufgabe

Am 1. November soll Christine Lagarde neue Chefin der EZB werden. Sie kennt sich zwar gut aus - aber sie will zu stark in die Politik eingreifen.

Im EU-Parlament stand Christine Lagarde den Mitgliedern des Wirtschafts- und Währungsausschusses am Mittwoch Rede und Antwort.
Neue EZB-Chefin

Auch mit Lagarde ist kein Ende der Niedrigzinsen in Sicht

Ab 1. November soll die Französin Christine Lagarde Chefin der Europäischen Zentralbank werden. Doch sie macht Sparern wenig Hoffnung auf bessere Zeiten.

Die bulgarische Weltbank-Geschäftsführerin Kristalina Georgiewa wird Europas Kandidatin für den IWF-Spitzenposten. Sie soll IWF-Chefin Christine Lagarde beerben.
Weltwährungsfonds

Bulgarin Georgiewa soll Lagarde an IWF-Spitze ablösen

Was lange währt: Die Europäer haben sich auf eine gemeinsame Kandidatin zur Nachfolge von Christine Lagarde an der Spitze des Weltwährungsfonds verständigt.

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB).
Kommentar

Mario Draghi hat den Euro gerettet, aber die Sparer verärgert

Die achtjährige Bilanz des EZB-Chefs fällt gemischt aus. Ehe er geht und Christine Lagarde das Amt übernimmt, könnte den Banken weiteres Ungemach drohen.

Christine Lagarde, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, soll Mario Draghi an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) nachfolgen.
Kommentar

Deutschland kann mit Lagarde als EZB-Chefin leben

Als Zentralbank-Chefin würde die Französin die Nullzins-Politik fortsetzen. Aber auch ein deutscher Notenbank-Boss müsste das zähneknirschend tun.

Ein Leben für die Politik und die CDU. Wolfgang Schäuble war insgesamt fast 20 Jahre Bundesminister. Heute ist er Bundestagspräsident.
Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble: "Können nicht so lahmarschig weitermachen"

Exklusiv Schäuble erklärt bei "Augsburger Allgemeine Live", warum das Geschacher um EU-Posten Europa schadet und die Union notfalls ohne SPD weiterregieren sollte.

Wolfgang Schäuble stärkt Ursula von der Leyen beim "Augsburger Allgemeine Live" den Rücken - trotz der für ihn berechtigen Kritik über das Verfahren.
EU-Spitzenpersonal

Schäuble wirbt für Wahl von der Leyens zur neuen EU-Kommissionschefin

Exklusiv Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat das EU-Parlament trotz der Kritik am Verfahren zur Wahl von Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin aufgerufen.

Unser Chefredakteur Gregor Peter Schmitz hat im Live-Interview bei "Augsburger Allgemeine Live" mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble gesprochen.
Augsburger Allgemeine Live

Wolfgang Schäuble: "Politik muss sich auch mal gegen den Wind stellen"

Exklusiv Bundestagspräsident Schäuble war zu Gast bei "Augsburger Allgemeine Live". Was er über die jüngsten Entscheidungen der EU sagt - und wie er die AfD beurteilt.