Personen /

Christoph Ferber

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20grimm_altisheim.tif
Kreisliga Nord

Vizemeister Altisheim/Leitheim ist großer Favorit

Ansonsten wird nur noch Absteiger SV Donaumünster/Erlingshofen der Wiederaufstieg zugetraut

Copy%20of%20DSC_0121.tif
Fußball-Kreisliga Nord

Die Vereine setzten auf den eigenen Nachwuchs

Zu- und Abgänge auf einen Blick. Vier Neue beim TSV Pfaffenhofen

Copy%20of%20178.tif
Kreisliga Nord

Harburg an Ostern mit Doppelbelastung

TSV tritt zweimal an. Oberndorf daheim gegen Deiningen. Maihingen und Altisheim im Verfolgerduell

Copy%20of%20Kreisliga%20Nord%20TSV%20Noerdlingen%20gegen%20Donaumuenster_Er.%20003(1).tif
Fußball-Kreisliga Nord

Der erste Absteiger in die Kreisklasse steht fest

TSV Nördlingen II kann die Relegation nicht mehr erreichen. Deiningen stürzt Tabellenführer Holzkirchen

Copy of 4805.tif
Kreisliga Nord

Donaumünster hat jetzt wieder die Nase vorne

Spielfreien SV Holzkirchen durch schmeichelhaften Sieg gegen Schlusslicht Ederheim überholt. Altisheim enttäuscht in Deiningen. Harburg verliert Derby gegen Möttingen. Oberndorf beweist Moral

Copy of hainsf6.tif
Fußball-Kreisliga Nord

Deiningen verschafft sich Luft

Die übrigen Mannschaften aus der abstiegsgefährdeten Zone spielen allesamt 2:2. Donaumünster/Erlingshofen erobert die Tabellenführung durch einen 2:1-Erfolg über Schlusslicht Ederheim zurück

Copy of 08.tif
Kreisliga Nord

Wemding bleibt auf Meisterschaftskurs

Der Spitzenreiter gewinnt das Duell mit der SpVgg Altisheim mit 3:0. Tapfheim ist endgültig abgestiegen

SC Tapfheim gerät langsam unter Druck

SC Tapfheim gerät langsam unter Druck

Aufsteiger Tapfheim steht nach zwei hohen Niederlagen unter dem Abstiegsbalken. Nur mit einem Sieg in Alerheim kann der SCT die Abstiegsränge wieder verlassen. An der Tabellenspitze empfängt Wemding zu Hause den SV Schwörsheim und will dabei den sechsten Saisonsieg einfahren. Nach drei Remis in Folge ist es für Donaumünster gegen Pfäfflingen an der Zeit, wieder dreifach zu punkten. Altisheim hat personelle Probleme. Deshalb wäre man beim Gastspiel in Deiningen mit einem Punkt zufrieden.

Bei großer Hitze gleich 36 Tore

Bei großer Hitze gleich 36 Tore

SV Schwörsheim/Munningen - SC Tapfheim 1:3 (1:0). - Eine starke zweite Halbzeit brachte den Gästen den verdienten Sieg. Die Hausherren begannen engagiert und gingen bereits in der 10. Minute durch einen unhaltbaren 20-Meter-Schuss von Nico Tengler in Führung. Im Anschluss rettete Gästekeeper Wörle mit guten Paraden bei Schüssen von Höhenberger (18.) und Scheider (20.), und auf der Gegenseite parierte Macho gegen Deisenhofer (21.). Matthias Tengler verzog für die Heimelf knapp (35.), wie auch Wittmann für die Gäste (45.).

Alex Guggemos der Spielverderber

Die SpVgg Altisheim/Leitheim im Schockzustand: 92 Minuten lang war der TSV Dinkelscherben fast chancenlos, dann schlug der Top-Torjäger der Bezirksliga Nord, Alex Guggemos, gnadenlos zu und erzielte mit dem Schlusspfiff den mehr als schmeichelhaften 1:1-Ausgleich. Nach dem Führungstreffer durch Daniel Leinfelder (55.) versäumte es die Heimelf, die Begegnung vorzeitig zu entscheiden. Die fehlenden zwei Punkte aus diesem Spiel könnten in der Endabrechnung entscheidend sein. Altisheim war ab der ersten Minute sehr konzentriert und aggressiv. Die Gästeabwehr stand aber noch gut, sodass keine klaren Möglichkeiten zu verbuchen waren. Dinkelscherbens Stürmerduo Sebastian Hofmiller war beim Altisheimer Kapitän Bernd Braun völlig abgemeldet und Alex Guggemos wurde 91 Minuten lang von Christoph Ferber an die Kette gelegt. Die Gäste kamen erst in der 38. Minute zu ihrer ersten Torchance, aber Keeper Tobias Straß fing eine Flanke vor Goalgetter Alex Guggemos ab. Zwei Minuten später köpfte Guggemos aus kurzer Distanz drüber.