Personen /

Claudia Pechstein

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das Konstrukt des Internationalen Sportgerichtshofes könnte durch ein Urteil in Belgien infrage gestellt werden. Foto: Frank May
CAS-Konstrukt infrage gestellt

Urteil mit Brisanz für Internationalen Sportgerichtshof

Das Konstrukt mit dem Internationalen Sportgerichtshof CAS als unumstößliche Instanz wackelt nach einem Urteil in Belgien. Dies ist auch Rückenwind für Claudia Pechstein. Für die internationalen Verbände wie FIFA und IOC könnte es unangenehm werden.

Der Sitz des internationalen Sportgerichtshofes CAS ist im schweizerischen Lausanne. Foto: Frank May
Hintergrund

Der Internationale Sportgerichtshof CAS

Der Internationale Sportgerichtshof CAS urteilt seit 1984 als letzte Instanz bei Streitfällen im Sport.

Das Konstrukt des Internationalen Sportgerichtshofes könnte durch ein Urteil in Belgien infrage gestellt werden. Foto: Frank May
Berufungsgericht

Urteil aus Brüssel schwächt Position des CAS

Das Urteil eines Brüsseler Berufungsgerichts könnte weitreichende Folgen für den Sport haben.

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist auf Trainersuche. Foto: Sergei Grits/AP
Eisschnellauf

Für Olympia: Claudia Pechstein ist auf Trainersuche

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein bereitet sich ungeachtet der ungeklärten Personalfragen auf ihre achten Olympischen Winterspiele vor.

Der Norweger Ole Einar Björndalen ist mit 44 Jahren einer der Oldies im Wintersport. Foto: Sven Hoppe
Interview

Olympia 2022? Für Björndalen "motivationsmäßig kein Problem"

Ole Einar Björndalen ist unter den Biathleten eine lebende Legende. Noch ist unklar, ob der 44-jährige Norweger am Saisonende seine Karriere beendet. Am Holmenkollen in der norwegischen Hauptstadt Oslo könnte der achtmalige Olympiasieger letztmals antreten.

Die offenen Worte von Robert Bartko sind im Präsidium der DESG nicht gut aufgenommen worden. Foto: Rainer Jensen
DESG

Nach Rücktritten Ratlosigkeit im deutschen Eisschnelllauf

Im deutschen Eisschnelllauf herrscht nach den Rücktritten von Sportdirektor und Chefcoach mehr denn je Ungewissheit. Der finanziell äußerst klamme Verband will nun aber keine Schnellschüsse bei der Suche nach einem neuen Trainer machen.

Jan van Veen gehört künftig zum technischen Stab des Niederländischen OK. Foto: Soeren Stache
DESG

Chaos bei den Eisschnellläufern: Van Veen und Bartko gehen

Nach dem miserablen Olympia-Abschneiden der Eisschnellläufer hat Cheftrainer Jan van Veen seinen Rückzug bekannt gegeben. Auch Sportdirektor Robert Bartko geht.

Moritz Geisreiter hat seine Eisschnelllauf-Karriere beendet. Foto: Peter Kneffel
Beckert disqualifiziert

Geisreiter beendet Eisschnelllauf-Karriere

Der Inzeller Moritz Geisreiter hat seine Eisschnelllauf-Karriere mit einem sechsten Rang über 5000 Meter beim Weltcup-Finale in Minsk beendet.

Claudia Pechstein in Aktion bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer. Foto: Peter Dejong
Wettkämpfe in Amsterdam

Pechstein auf Platz 13 bei Mehrkampf-WM

Auch mit 46 Jahren ist Claudia Pechstein immer noch die beste Deutsche bei der Mehrkampf-WM der Eisschnellläufer. Mehr als Platz 13 war zwar nicht drin, doch zwei Altersrekorde und die Sympathien der eislaufverrückten Niederländer begeisterten die Berlinerin dennoch.

Gabriele Hirschbichler (r) sprintet über 500 Meter in 40,22 Sekunden auf den zweiten Platz. Foto: Peter Dejong
Mehrkampf-WM in Amsterdam

Hirschbichler Zweite über 500 Meter - Pechstein 18.

Claudia Pechstein ist in 41,77 Sekunden mit einem 18.