Personen /

Daniel Deppner

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20MMA_0260.tif
Meitingen

TSV nutzt den Heimvorteil

Bezirksligist fährt nach 4:3-Finalsieg gegen den Landesligisten Türkspor Augsburg erstmals zur Endrunde

Copy%20of%20Altenmuenster_Fussball0010.tif
Rückblende (1)

Bei den meisten ist noch Luft nach oben

Welche Fußballmannschaften in der Vorrunde ihr Soll erfüllt haben – eine Bilanz nach Noten

Copy%20of%20IMG_6351.tif
Bezirksliga Nord

Der Chef behält seinen Stuhl

Torsten Vrazic führt weiter Meitingens Fußballer

IMG_7564(1).jpg
Meitingen

Ganz Meitingen ist im Sammelfieber

Nach dem Vorbild der „Panini-Bildchen“ gibt es jetzt auch für Meitingens große uns kleine Kicker ein begehrtes Sammelalbum. Einer allerdings wurde vergessen. 

Copy%20of%20MMA_02361.tif
Bezirksliga Nord

Ein Treffen alter Bekannter

Im Derby zwischen dem TSV Meitingen und dem TSV Aindling geht es nicht nur um das Prestige, sondern auch um die Richtung im weiteren Saisonverlauf

Copy%20of%20IMG_0486.tif
Bezirksliga Nord

Alles auf Anfang!

Nach der Niederlage in Altenmünster ist der TSV Meitingen vor dem Duell mit Spitzenreiter FC Ehekirchen die Favoritenrolle los. Warum Torsten Vrazic froh darüber ist

Copy%20of%20Meitingen_Fussball131.tif
Bezirksliga Nord

Statistik ist nur Schall und Rauch

Die letzten drei Begegnungen mit dem TSV Meitingen hat der SC Altenmünster alle für sich entschieden. Doch mittlerweile sind die Rollen anders verteilt

Copy%20of%20SSVGl_SCAlt009.tif
Fußball-Bezirksliga Nord

Nur die Statistik gibt Hoffnung

Wenn Aufsteiger SC Altenmünster morgen im Derby auf den ambitionierten TSV Meitingen trifft, spricht vieles für die favorisierten Gäste

Copy%20of%20Gersthofen_Fussball0009(3).tif
Fußball-Bezirksliga Nord

Eine ansehnliche Nullnummer

TSV Gersthofen und TSV Meitingen schenken sich im Derby nichts

Copy%20of%20Gersthofen_Fussball0009(2).tif
Bezirksliga Nord

Eine Nullnummer, aber trotzdem ansehnlich

Der TSV Gersthofen und der TSV Meitingen schenken sich im Derby nichts. Die Gäste müssen sich am Ende sogar mit zehn Mann gegen die Hausherren stemmen