Personen /

Deundrae Spraggins

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy of WHHER 08.tif
Basketball

Die Panthers erwartet ein heißer Tanz

BG Illertal-Weißenhorn zum Saisonauftakt nach Gotha. Zwei Center angeschlagen

Copy of uwe 078.tif
Basketball

Außenseiter sorgt für eine faustdicke Überraschung

BG Illertal-Weißenhorn schafft Play-off-Sieg in Vechta

Copy of BGW 01.tif
Basketball I

Heimspiel in der Heimat

Die Weißenhorner Pläne für einen Umzug an den Kuhberg werden nach einer Intervention des Bürgermeisters verworfen

Copy of BGW 01.tif
Basketball I

Heimspiel in der Heimat

Die Weißenhorner Pläne für einen Umzug an den Kuhberg werden nach einer Intervention des Bürgermeisters verworfen

Copy of G 04.tif
Basketball I

Spraggins macht den Abflug

Weißenhorn verliert seinen besten Werfer und muss am Kuhberg spielen

Eine Revanche unter anderen Vorzeichen

Eine Revanche unter anderen Vorzeichen

Für die Zweitliga-Basketballer der BG Illertal-Weißenhorn steht am Sonntag (17.30 Uhr) gegen den Tabellenvorletzten aus Villingen-Schwenningen ein weiteres Endspiel um die Teilnahme an den Play-offs auf dem Programm. "Wenn wir dieses Spiel gewinnen, dann haben wir es mit ziemlicher Sicherheit geschafft", sagt auch der Weißenhorner Trainer Uwe Sauer.

Erst den Gegner düpiert, dann klein beigegeben

Erst den Gegner düpiert, dann klein beigegeben

Stadtbergen Was für ein verrücktes Derby! Zwei Stunden Basketballunterhaltung auf höchstem Niveau mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten bekamen die Zuschauer in der Stadtbergener Osterfeldhalle geboten. Am Ende setzten sich die Red Kangaroos im Spiel der zweiten Liga Pro B klar mit 100:80 gegen die BG Illertal-Weißenhorn durch, obwohl diese nach dem ersten Viertel mit 36:19 komfortabel geführt hatte und sich lange Zeit auf Siegeskurs befand. Durch undisziplinierte und hektische Aktionen gaben die Fuggerstädter aber in der zweiten Halbzeit die Fäden aus der Hand und verspielten alles.

Da gibt es eigentlich nichts zu meckern

Da gibt es eigentlich nichts zu meckern

Mit einer soliden Leistung haben sich die Weißenhorner Zweitliga-Basketballer am Samstagabend für die hohe Niederlage vor Wochenfrist gegen Nürnberg rehabilitiert. Gegen den Tabellenletzten Konstanz fuhren sie einen ungefährdeten 85:63-Heimsieg ein. Sein Comeback feierte Peter Heizer, der eine souveräne Vorstellung ablieferte und dem Weißenhorner Spiel gut tat. Außerdem feierte Andres Wenzl sein Debüt in der Pro B, Akzente allerdings konnte er kaum setzen.

Die Schmach soll getilgt werden

Die Schmach soll getilgt werden

Weißenhorn Nach der 49:81-Klatsche gegen Nürnberg richten die Zweitliga-Basketballer der BG Illertal-Weißenhorn den Blick wieder nach vorn. Gegen die Baskets Konstanz wollen sie sich im Heimspiel am Samstag (20 Uhr) für die Schmach des vergangenen Wochenendes rehabilitieren. "Eine derartige Vorstellung dürfen wir nicht noch einmal abliefern", stellt der Weißenhorner Vorstands-Vize Wolfgang Groer fest.

Die Schmach soll getilgt werden

Die Schmach soll getilgt werden

Weißenhorn Nach der 49:81-Klatsche gegen Nürnberg richten die Zweitliga-Basketballer der BG Illertal-Weißenhorn den Blick wieder nach vorn. Gegen die Baskets Konstanz wollen sie sich im Heimspiel am Samstag (20 Uhr) für die Schmach des vergangenen Wochenendes rehabilitieren. "Eine derartige Vorstellung dürfen wir nicht noch einmal abliefern", stellt der Weißenhorner Vorstands-Vize Wolfgang Groer fest.