Personen /

Dieter Kempf

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Fratzscher.tif
Reaktionen

Kaum einer glaubt, dass sich der Präsident ändern wird

Die einen sprechen von einem „Pyrrhussieg“ der Demokraten, die anderen sehen den Anfang vom Ende Trumps. So unterschiedlich die Analysen des Wahlergebnisses ausfallen – weitgehend einig sind sich die meisten in einem Punkt

Der Öltanker «Monte Toledo» verlässt den spanischen Hafen Algeciras, nachdem er iranisches Rohöl geliefert hat. Foto: Cepsa/Handout/EFE
Ölmarkt reagiert gelassen

USA versetzen Irans Wirtschaft maximalen Schlag

Mit einem massiven Wirtschaftsknebel gehen die USA gegen den Erzfeind Iran vor. Mit den Maßnahmen vor allem gegen den iranischen Öl- und Bankensektor will Washington das Land in ein neues Abkommen zwingen. Der Iran spricht von einem Wirtschaftskrieg.

Iranischer Wachmann vor dem petrochemischen Komplex Mahshahr in der Provinz Khuzestan im Südwesten des Iran. Foto: Abedin Taherkenareh/archiv
Flucht aus dem Iran

Die deutsche Wirtschaft und die US-Sanktionen

Der Iran war ein Hoffnungsmarkt für die deutsche Wirtschaft, Milliardengeschäfte lockten. Das ist vorbei. US-Präsident Trump hat den Stecker gezogen.

Ein Küstenschutzboot für Saudi-Arabien bei der Verladung auf ein Transportschiff. Foto: Stefan Sauer
Analyse

Milliarden-Frage: Die Saudis, Khashoggi und die Wirtschaft

Die Wirtschaft betont im Fall Khashoggi das Primat der Politik. Siemens-Chef Joe Kaeser fährt nun doch nicht zu einer Konferenz nach Saudi-Arabien. Das Königreich ist ein schwieriger Partner - aber zugleich ein Markt mit viel Potenzial.

Olaf Scholz (SPD) und sein französischer Kollege Bruno Le Maire sind laut «Handelsblatt» der Überzeugung, dass Steuerwettbewerb nicht per se schlecht sei, aber Untergrenzen nötig seien. Foto: Kay Nietfeld
Maßnahmen gegen Steuertricks

OECD: Scholz schlägt globale Mindeststeuer für Konzerne vor

Vor allem große US-Digitalkonzerne stehen in der Kritik, weil sie ihre Steuerlast über Tochterfirmen in Steueroasen erheblich drücken. Jetzt gibt es einen neuen Vorstoß für faireren Steuerwettlauf.

Roberto Azevedo (l-r), WTO-Generaldirektor, Bundeskanzlerin Merkel und Dieter Kempf, BDI-Präsident, nehmen am Tag der Deutschen Industrie teil. Foto: Wolfgang Kumm
Bundesregierung

Industrie wirft Koalition Stillstand vor

Die Regierung beschäftige sich zu sehr mit sich selbst, schimpft der Industrieverband BDI. Es müsse wieder mehr regiert werden.

Union und SPD streiten über Maßnahmen gegen zu hohe Stickoxid-Belastungen sowie den Umgang mit älteren Dieselfahrzeugen. Foto: Marijan Murat
Stickoxid-Belastungen

Scheuer: Bis Ende der Woche Klarheit über Diesel-Autos

Millionen Besitzern von Diesel-Autos in Deutschland drohen Fahrverbote. Verkehrsminister Scheuer kündigt nach einer Spitzenrunde mit Autobossen im Kanzleramt "zeitnah" Entscheidungen an. Auch über technische Nachrüstungen älterer Fahrzeuge wird gesprochen.

Merkel berät mit Auto-Konzernchefs
Dieselgipfel

Porsche steigt aus Diesel aus - Autobosse bei Merkel

VW-Tochter Porsche zieht Konsequenzen aus der Abgasaffäre. Was aber könnten Industrie und Politik für Besitzer älterer Diesel-Fahrzeuge tun?

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann in Meseberg. Foto: Ralf Hirschberger
"9. Zukunftsgespräch"

Merkel setzt auf staatliche Regeln gegen technische Umbrüche

Viele fühlen sich durch technische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft verunsichert. Die Kanzlerin will ein Zeichen für Vertrauen setzen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l) und US-Präsident Donald Trump in Washington. Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP
Verhandlungen voraus

Nach Einigung von Trump mit Juncker bleiben Fragen offen

Für sein Krisentreffen mit Donald Trump bekommt Jean-Claude Juncker in Europa viel Lob. Doch ist eine weitere Eskalation des Handelsstreits wirklich vom Tisch?