Personen /

Donald Tusk

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9CE80037B3F4B6(1).tif
Großbritannien

Verlängerung der Brexit-Frist: Theresa Mays schwerer Gang nach Brüssel

Die britische Premierministerin muss die EU um eine Verlängerung der Brexit-Frist bitten. Vieles deutet darauf hin, dass es in drei Monaten zum Schwur kommt.

Theresa May: «Wir hätten am 29. März austreten können und sollen.» Foto: Steve Parsons/PA Wire
Großbritannien

Theresa May bittet EU um Brexit-Aufschub bis Ende Juni

Die britische Premierministerin muss die EU um eine Verlängerung der Brexit-Frist bitten. Vieles deutet darauf hin, dass es in drei Monaten zum Schwur kommt.

Großbritanniens Premierministerin Theresa May trifft zum EU-Gipfel in Brüssel ein. Foto: Alastair Grant/AP
May hofft auf Einknicken

EU-Staaten noch uneins über Länge der Brexit-Verschiebung

Der EU-Austritt soll verschoben werden - aber für wie lange? Darüber gehen die Meinungen stark auseinander. Die Forderungen nach einem zweiten Brexit-Referendum werden in London und Brüssel wieder lauter.

Theresa May (M) spricht vor dem britischen Parlament. Foto: Mark Duffy/UK Parliament/AP
Kein zweites Referendum

Britisches Parlament stimmt für Brexit-Verschiebung

Der Brexit soll nach dem Willen des britischen Parlaments verschoben werden. Und Premierministerin May will schon nächste Woche wieder über ihren Deal abstimmen lassen - inzwischen das dritte Mal.

Abstimmung in London: Es wird erwartet, dass die Abgeordneten den Gesetzentwurf der Regierung billigen werden. Foto: Daniel Leal-Olivas
Brexit

Wie lange könnte der Brexit verschoben werden?

EU-Ratspräsident Tusk hat eine Brexit-Verschiebung bis 2020 vorgeschlagen. Die britische Premierministerin May lehnt das ab. Aber welche Optionen gibt es?

Premierministerin Theresa May spricht vor der Abstimmung im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire
Niederlage für Theresa May

Britisches Parlament lehnt Brexit-Abkommen erneut ab

Trotz Zugeständnissen aus Brüssel schmettern die Abgeordneten in London den Brexit-Deal von Premierministerin May erneut ab. Nun müssen sie entscheiden, ob das Land ohne Abkommen aus der EU ausscheiden soll oder ob der Brexit verschoben wird.

Der Sarg des verstorbenen Danziger Bürgermeisters Adamowicz steht in der Marienkirche. Foto: Adam Warzawa/PAP
Polen

Danziger wählen Nachfolger für ermordeten Bürgermeister

In Danzig hat eineinhalb Monate nach dem Mord an Bürgermeister Pawel Adamowicz die Wahl seines Nachfolgers begonnen. Das Wahlergebnis soll es Montag geben.

Copy%20of%20P_1DX3BJ.tif
Großbritannien

Theresa May spielt eine neue Karte im Brexit-Poker

Warum die Premierministerin nun doch noch Zugeständnisse machen will

Copy%20of%20dpa_5F9CB000DC66082B.tif
Europa

Wird der Brexit noch verschoben?

Je näher der offizielle Austrittstermin rückt, desto härter wird der politische Poker. Premierministerin May spielt mit hohem Einsatz – und Labour will jetzt ein neues Referendum

So sieht es der wohl bekannteste unbekannte Künstler der Welt: Das Brexit-Wandbild von Banksy zeigt einen Mann, der einen Stern aus der EU-Flagge heraushämmert. Foto: Matt Dunham/AP
Größte Oppositionspartei

Labour fordert zweites Brexit-Referendum

Wenige Tage, nachdem mehrere Abgeordnete aus Frustration über den Brexit-Kurs von Labour-Chef Jeremy Corbyn aus der Partei ausgetreten sind, kommt Bewegung in die Position der britischen Sozialdemokraten. Premierministerin Theresa May gerät damit weiter unter Druck.