Personen /

Doris Meyer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20151120-C-Aislingen(1).tif
Kreisverband

Ein Streifzug durch 70 Jahre CSU

Partei feiert Jubiläum. Höchste Ehrung für Norbert Schön

Copy%20of%20GR_Tapfheim_neu.tif
Gemeinderat

Steinberger ist Stellvertreterin

Michael Langlotz unterliegt in Tapfheim mit nur einer Stimme bei der Wahl des Vizebürgermeisters

Copy%20of%20Kreistag%20055.tif
Landkreis

Friedrich Hertle als neuer Kreisrat vereidigt

Der Munninger Bürgermeister trat die Nachfolge von Doris Meyer an

Copy%20of%20hertle%20Munningen.tif
Landkreis

Friedrich Hertle rückt in den Kreistag nach

Start für Munningens Bürgermeister ist am 5. März

Copy of _DSC0094.tif
Tapfheim-Oppertshofen

Abschied von Doris Meyer

Hunderte Bürger trauerten um die verstorbene Politikerin aus Oppertshofen Respekt. Prominente Politiker hielten Trauerreden.

Copy of frauen_union.tif
Politik

Claudia Marb führt künftig die Frauen Union

Rainerin bei Kreisversammlung zur Vorsitzenden gewählt

Ein Kandidat aus dem Ries hat den Kreis schätzen gelernt

Nördlingen/Pöttmes/Aindling Der Kandidat fühlte sich persönlich an der Ehre gepackt. Die Konkurrenz kann Ulrich Lange in diesem Wahlkampf manches nachsagen - mangelnde Präsenz sicher nicht. Über 100 Wahlveranstaltungen hat der Nördlinger seit seiner Nominierung im Frühjahr zwischen Ries, Dillingen und Schiltberg absolviert, rund 10 000 Kilometer in seinem Flächen-Wahlkreis (Kreise Donau-Ries, Dillingen und acht Kommunen aus Aichach-Friedberg) abgespult und mit vielen, vielen Menschen gesprochen. Dabei habe er sehr gute Erfahrungen gemacht, speziell in seinem altbayrischen Revier, erzählt der 40-jährige Jurist: "Ich habe in diesem Wahlkampf das Wittelsbacher Land und die Menschen dort kennen und schätzen gelernt - das war sehr positiv." Ulrich Lange spricht von Offenheit und vielen positiven Rückmeldungen.

PD_Galerie_JAU_2414.jpg
Bundestagwahl

Ulrich Lange setzt sich bei der Kandidatenkur der Christsozialen durch

Bei der nordschwäbischen CSU hat sich ein Generationswechsel vollzogen: Bei der Delegiertenversammlung in Bäumenheim wurde der Nördlinger Jurist und "leidenschaftliche Familienvater" Ulrich Lange als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Herbst nominiert.

PD_Galerie_JAU_2414.jpg

Ulrich Lange setzt sich bei der Kandidatenkur der Christsozialen durch

Bäumenheim (sol) - Bei der nordschwäbischen CSU hat sich ein Generationswechsel vollzogen: Bei der Delegiertenversammlung am Samstagnachmittag in Bäumenheim wurde der Nördlinger Jurist und "leidenschaftliche Familienvater" Ulrich Lange als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Herbst nominiert.

PD_Galerie_JAU_2414.jpg

Ulrich Lange setzt sich bei der Kandidatenkur der Christsozialen durch

Bäumenheim (sol) - Bei der nordschwäbischen CSU hat sich ein Generationswechsel vollzogen: Bei der Delegiertenversammlung am Samstagnachmittag in Bäumenheim wurde der Nördlinger Jurist und "leidenschaftliche Familienvater" Ulrich Lange als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Herbst nominiert. Der 40-jährige Stadt- und Kreisrat setzte sich im zweiten Wahlgang gegen Doris Meyer (Tapfheim-Oppertshofen) mit 85: 68 Stimmen (ein Zettel war ungültig) durch. Bereits im ersten Wahlgang hatte Hans Raidel, seit 1990 Bundestagsabgeordneter, die Segel streichen müssen.