Personen /

Eric Koreng

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Julius Thole (l) und Clemens Wickler feiern nach ihrem Sieg gegen Norwegen den Einzug ins WM-Finale. Foto: Christian Charisius
Beachvolleyball

Beachboys Thole/Wickler sensationell im WM-Finale

Die letzte von bisher vier deutschen Männer-Medaillen bei einer Beach-WM gab es vor sechs Jahren. Nun haben die gefeierten Beachboys Thole und Wickler in Hamburg Silber schon sicher.

Julius Thole (l) und Clemens Wickler spielen bei der WM um eine Medaille. Foto: Christian Charisius
Beachvolleyball

Thole/Wickler stürmen ins WM-Halbfinale: 2:0 gegen USA

Die letzte von bisher vier deutschen Männer-Medaillen bei einer Beach-WM gab es vor sechs Jahren. Nun kann in Hamburg eine weitere dazukommen. Die gefeierten Beachboys Thole und Wickler schlagen eine Legende nach der anderen.

Julius Thole und Clemens Wickler (r) feiern den Achtelfinaleinzug in Hamburg. Foto: Christian Charisius
Beachvolleyball-WM

Thole/Wickler begeistern Fans: Sieg gegen Ex-Weltmeister

Auch sieben Jahre nach dem Olympiasieg von Jonas Reckermann und Julius Brink kämpfen die deutschen Beachvolleyball-Männer um die Rückkehr in die Weltspitze. Noch trägt die Umstrukturierung im Spitzenbereich nur zarte Früchte.

Julius Thole (l) und Clemens Wickler haben in Hamburg den direkten Einzug ins Halbfinale verpasst. Foto: Georg Wendt
Welttour-Finale

Thole/Wickler die neuen Hoffnungsträger im Beachvolleyball

Seit dem Olympiasieg von Brink/Reckermann warten Deutschlands Beachvolleyball-Männer auf ein neues Hoch. Jetzt macht ein junges Duo Hoffnung: Julius Thole (21) und Clemens Wickler (23) zeigen beim Welttour-Finale, dass sie auch die Großen der Szene schlagen können.

Markus Böckermann (l) und Lars Flüggen feiern nach dem Matchball den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Foto: Axel Heimken
Böckermann und Flüggen

Beach-Boys treten aus dem Schatten der Golden Girls

Böckermann/Flüggen holen Deutschlands Beachvolleyball-Herren kurz aus dem Schatten der erfolgreichen Frauen um die Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst. Nur ein Aufflackern oder ein Zeichen für dauerhaften Aufbruch? Die WM in Wien wird die erste Antwort geben.

Beachvolleyballer Eric Koreng in Aktion. Foto: Malte Christians
Beach-Volleyball

Koreng/Dittelbach verpassen Beachvolleyball-Podestplatz

Die deutschen Beach-Volleyballer Eric Koreng und Finn Dittelbach haben auf der Welttour im mexikanischen Puerto Vallarta einen Podestplatz verpasst.

Beachvolleyballer Eric Koreng in Aktion. Foto: Malte Christians
Beach-Volleyball

Beach-Duo Koreng/Dittelbach verpasst Finale in Mexiko

Bei ihrem sechsten gemeinsamen Start auf der World Tour der Beach-Volleyballer haben Eric Koreng und Finn Dittelbach im mexikanischen Puerto Vallarta ihr Halbfinalspiel verloren.

Kira Walkenhorst und Laura Ludwig sind mit Siegen in die World Tour gestartet. Foto: Bosco Martin
Volleyball

Starker Start für Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst

Das deutsche Nationalduo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst hat gleich zum Auftakt der World Tour im Beachvolleyball seine hohen Ambitionen für diese Saison unterstrichen.

Eric Koreng hat sich mit seinem Partner Finn Dittelbach beim Grand Slam in Xiamen für das Hauptfeld qualifiziert. Foto: Malte Christians
Volleyball

Beach-Duo Dittelbach-Koreng für Hauptfeld qualifiziert

Die beiden deutschen Beach-Volleyballer Finn Dittelbach und Eric Koreng haben sich beim Grand Slam in Xiamen/China für das Hauptfeld qualifiziert.

Kira Walkenhorst (l) und Laura Ludwig wollen ihren ersten Grand-Slam-Sieg. Foto: Bosco Martin
Volleyball

Sieben deutsche Beach-Duos in China

Ohne die WM-Dritten Jonathan Erdmann und Kay Matysik und die Vize-Weltmeisterinnen Karla Borger und Britta Büthe treten die deutschen Beachvolleyballer zum Abschluss der World Tour in China an.