Personen /

Felix Loch

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Georg Hackl kritisiert die Entwicklung der Olympischen Spiele. Foto: Uwe Zucchi
Rodel-Ikone

"Lillehammer war perfekt" - Hackl kritisiert IOC

Rodel-Ikone Georg Hackl kritisiert den Gigantismus bei den Olympischen Spielen. Der 52-Jährige wünscht sich, dass sich das IOC wieder auf die Werte besinnt, die den olympischen Gedanken ausmachen.

Felix Loch jubelt über seinen Sieg in Winterberg. Foto: Caroline Seidel
"Das ist Wahnsinn"

Loch krönt goldene WM für deutsche Rodler

Der einstige Dominator ist zurück: Der zuletzt schwächelnde Rodel-Star Felix gewinnt zum Abschluss der Titelkämpfe in Winterberg sein sechstes WM-Gold und untermauert seine Ausnahmestellung. Und dann lüftet er noch sein streng gehütetes Geheimnis.

Arnd Peiffer feiert sein WM-Gold in Österreich. Foto: Sven Hoppe
Saisonfazit

Das Zeugnis der deutschen Wintersportler

Klassenbester: Die Bobfahrer mit allen Titel bei der WM. Doch auch Skispringer, Snowboarder, Rodler und Biathleten können mit den Noten für diesen Winter durchaus zufrieden sein. Doch eine Sportart bekommt von den dpa-Korrespondenten dagegen eine sehr schlechte Zensur.

Natalie Geisenberger auf der Bahn von Oberhof. Foto: Martin Schutt
Weltcup Rodeln

Zwei EM-Titel für Geisenberger und Wendl/Arlt vor Finale

Mit zwei EM-Titeln starten die deutschen Rennrodler aussichtsreich ins Weltcup-Finale am letzten Februar-Wochenende in Sotschi und können sich noch alle drei Gesamtsiege bei Frauen, Männern und Doppelsitzern sichern.

Die deutschen Rennrodler Toni Eggert und Sascha Benecken (M) siegten vor Tobias Wendl (l) und , Tobias Arlt und den Österreichern Lorenz Koller und Thomas Steu. Foto: Caroline Seidel
In Winterberg

Goldener WM-Auftakt für deutsche Rodler - Loch Zweiter

Mit sechs von neun möglichen Sprint-Medaillen haben die deutschen Rodler einen fast perfekten Start bei der Heim-WM in Winterberg gefeiert: Dreifach-Triumph der Frauen, Zweifach-Erfolg der Doppelsitzer und Silber für einen zuletzt schwächelnden Topstar.

Sucht nach der Top-Form: Rodel-Olympiasieger Felix Loch. Foto: Hans Pennink/FR58980 AP
Rodel-Star in Formkrise

WM-Medaille könnte Loch versöhnen: "Nicht verrückt machen"

Jahrelang dominiert Felix Loch den Rodelsport. Seit einem Jahr aber hat der 29-Jährige kein Rennen mehr gewonnen. Als Favorit bei der Heim-WM in Winterberg gilt er daher nicht.

Doppel-Olympiasieger Felix Loch wurde in Sigulda nur Neunter. Foto: Expa/Stefan Adelsberger/APA
Rodel-Weltcup in Sigulda

Loch und Ludwig müssen sich russischer Übermacht beugen

Zwei Wochen vor der Rodel-Weltmeisterschaft in Winterberg mussten sich die deutschen Männer auf der schwierigen Bahn von Sigulda der russischen Übermacht beugen.

Benedikt Doll geht heute in Oberhof mit der Biathlon-Staffel der Männer an den Start. Foto: Kerstin Joensson/AP
Vorschau

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Ein volles Programm mit Weltcups und Europameisterschaften bietet der Wintersport in all seinen Facetten am Sonntag. Der Fokus der Deutschen liegt auf den Heim-Rennen der Biathleten in Oberhof und der Bobsportler am Königssee.

Fuhr in Königssee auf Platz zehn. Foto: Tobias Hase
Weltcup am Königssee

Drei Siege für deutsche Rodler - Doch Loch wartet weiter

Allem Schneetreiben zum Trotz sind die deutschen Rodler mit drei Siegen am Königssee in das WM-Jahr gestartet. Bei Star Felix Loch läuft es jedoch noch nicht rund.

Auf die Skispringer wartet nach der abgesagten Qualifikation ein langer Finaltag. Foto: Barbara Gindl/APA
Von Skispringen bis Rodeln

Das bringt der Wintersport am Sonntag

In Bischofshofen steht für die Skispringer das große Finale der Vierschanzentournee an. Die Langläufer kämpfen in Val die Fiemme um Gesamtsiege bei der Tour de Ski. Im Eiskanal warten Heim-Weltcups.