Personen /

Fernando Alonso

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Charles Leclerc hat Ferrari beim Großen Preis von Italien den ersten Heimsieg seit 2010 beschert. Foto: Antonio Calanni/AP
Formel 1

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Italien

Charles Leclerc hat Ferrari beim Großen Preis von Italien den ersten Heimsieg seit 2010 beschert.

Der Große Preis von Italien ist nicht irgendein Rennen der Formel 1, es ist das Heimrennen der Scuderia Ferrari, seit 1950 dabei. Foto: Antonio Calanni/AP
Rennen in Monza

Das muss man wissen zum Großen Preis von Italien

Es ist nicht irgendein Formel-1-Rennen.

Charles Leclerc fuhr im Ferrari die Trainingsbestzeit. Foto: Luca Bruno/AP
Großer Preis von Italien

Tifosi-Jubel: Ferrari-Pilot Leclerc Trainingsbester

Zum Auftakt der Formel 1 in Monza jubeln die Ferrari-Fans. Bei kniffligen Bedingungen entscheidet Charles Leclerc den Zweikampf mit Lewis Hamilton im Training für sich. Sebastian Vettel hält sich als Dritter vorerst in Lauerstellung.

Die Zukunft von Valtteri Bottas (r) bei Mercedes ist offen. Foto: Laszlo Balogh/AP
Formel 1

Heiße Fahrerbörse: Bottas und Hülkenberg bangen

Sommerzeit ist in der Formel 1 Gerüchtezeit. Bei Mercedes steht die Entscheidung über den künftigen Teamkollegen von Lewis Hamilton kurz bevor. Die Fahrerwahl bei den Silberpfeilen könnte auch für Nico Hülkenberg Konsequenzen haben.

Rennfahrer Mike Conway aus Großbritannien vom Toyota Gazoo Racing Team in Aktion. Foto: David Vincent/AP/dpa
Motorsport

Favorit Toyota nach 50 Runden in Le Mans vorn

Favorit Toyota hat wie erwartet die Anfangsphase des 24-Stunden-Rennens in Le Mans bestimmt.

Fernando Alonso verpasste überraschend die Qualifikation beim diesjährigen 500-Meilen-Rennen von Indianapolis. Foto: Darron Cummings/AP
Ex-Formel-1-Champion

Nächstes Desaster für Alonso - Indy 500 ohne Ex-Weltmeister

Nach dem Ende seiner Formel-1-Karriere erlebt Fernando Alonso mit McLaren das nächste sportliche Desaster. Beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis verpasst der Ex-Weltmeister die Qualifikation.

Das 24-Stunden-Rennen in Le Mans ist in seiner langen Geschichte zur Motorsport-Legende geworden. Foto: Pierre Stevenin/ZUMA Wire
Fragen und Antworten

Mit Tempo 300 durch die Nacht: Die 24 Stunden von Le Mans

Das 24-Stunden-Rennen in Le Mans ist in seiner langen Geschichte zur Motorsport-Legende geworden. Bei den großen Autobauern hat der Klassiker aber seine Anziehungskraft etwas verloren.

Fürstin Charlene von Monaco hat das Startsignal zum n24-Stunden-Klassiker von Le Mans gegeben. Foto: E. Gaillard/REUTERS POOL/AP/dpa/Archiv
In Le Mans

Fürstin Charlène von Monaco startet 24-Stunden-Klassiker

Mit dem Startsignal von Monacos Fürstin Charlène hat der 24-Stunden-Klassiker von Le Mans begonnen.

Sebastian Vettel peilt den nächsten GP-Sieg an. Foto: CJ Gunther

Vettel vs Juli-Fluch - Mercedes plant nächste Attacke

Die Formel 1 kehrt nach Deutschland zurück. Der Grand Prix auf dem Nürburgring birgt Zündstoff. Wie geht die Reifendebatte weiter? Wie geht Vettel mit seiner Europa-Allergie um? Wie präsentieren sich die wiedererstarkten Silberpfeile? Die Antworten gibt es in der Eifel.

Sebastian Vettel will die Psychospielchen nicht mitmachen. Foto: Geoff Caddick

Vettel hält nichts von Psychospielchen

Es ist nicht Michael Schumachers historische Rekordmarke, die Sebastian Vettel antreibt. Auch auf dem Weg zu seinem vierten WM-Triumph in Serie will sich der Hesse von Psychotricks der Konkurrenz nicht ablenken lassen.