Personen /

Frank Jürgen Weise

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Hindernisse für arbeitssuchende Asylbewerber sind gewaltig. Foto: Ingo Wagner
Migration

"Ich kann arbeiten alles" - Jobvermittlung für Flüchtlinge

Der 40-Jährige ist Maschinenbauingenieur. Fünf Jahre Studium gibt er an. Guter Abschluss, mehrere Jahre Berufserfahrung. Vor sieben Monaten ist der Mann mit den eindringlichen braunen Augen aus Syrien geflohen.

Deutschland werde ohne Zuwanderung bis 2025 über 6,5 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter verlieren. Foto: Bernd von Jutrczenka
Flüchtlinge

Deutsche Arbeitgeber: Wir brauchen Flüchtlinge

Die deutschen Arbeitgeber dringen auf Lockerungen im Asylrecht, um geflüchtete Menschen möglichst schnell in die Berufswelt zu integrieren.

Hasma Olabi (l-r) aus Afghanistan, Nebai Kahsai Hable aus Eritrea und Abduk Samad Najm aus Syrien nehmen an dem Integrationsprojekt der Arbeitsagentur Hannover, "Early Intervention", teil. Foto: Susann Prautsch
Flüchtlinge

Bundesagentur-Chef will Jobhürden für Flüchtlinge senken

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank Jürgen Weise, hat sich dafür ausgesprochen, die Jobhürden für Asylbewerber und Flüchtlinge weiter zu senken.

Fachkräftemangel: Merkel gegen Brüderle-Prämie

Fachkräftemangel: Merkel gegen Brüderle-Prämie

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt eine Prämie für ausländische Fachkräfte zur Einwanderung nach Deutschland ab. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rief die Wirtschaft auf, als Reaktion auf den dramatischen Fachkräftemangel vor allem heimische Talente zu fördern und einzustellen.

Bundesagentur vor größtem Defizit seit Einheit
Kritik

BA-Chef Weise gegen schnelle Zuwanderung

Statt auf schnelle Zuwanderung zu setzen, sollten Betriebe auf eigenen Nachwuchs setzen. Das fordert der Chef der Bundesagentur für Arbeit und stellt sich damit gegen Forderungen aus der Wirtschaft.