Personen /

Frank Kurtenbach

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20_WYS5109.tif
Inningen

So ist der Alltag in der Augsburger Ankereinrichtung

Seit zwei Wochen leben knapp 30 Männer in der Alten Ziegelei Inningen. Kommende Woche kommen 20 Bewohner hinzu. Dabei wird sich aber noch einiges ändern.

Kurtenbach
Porträt

Er ist Herbergsvater für hunderte Flüchtlinge in Donauwörth

Frank Kurtenbach leitet das Ankerzentrum für Asylbewerber in Schwaben. Was den Job des 54-Jährigen so knifflig und manche Tage ungewollt länger macht.

_DSC0134.JPG
Interview

Ankerzentrum-Chef: Asylheim in Augsburg soll Donauwörth entlasten

Schwabens größte Flüchtlingsunterkunft in Donauwörth erhält eine Zweigstelle. Der „Anker-Chef“ erklärt, warum man von der angestrebten Zentralisierung abweicht.

Copy%20of%20_WYSZiegelei_019.tif
Donauwörth/Augsburg

"Ankerzentrum" wird erweitert: Neues Asylheim für Augsburg

Weil Schwabens Ankerzentrum für Asylbewerber in Donauwörth zu voll wird, zieht ein Teil der Flüchtlinge nach Augsburg. Die ersten Bewohner kommen nächste Woche.

Copy%20of%20DSC_5931(1).tif
Asyl

Unterkunft für Flüchtlinge ist fertig

Staatssekretär Hintersberger besucht die Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth und ist besorgt über die Türkei

Copy%20of%20DSC_5931.tif
Flüchtlinge

Unterkunft für Flüchtlinge ist fertig

Die Erstaufnahmeeinrichtung in der alten Kaserne bietet nun Platz für 1000 geflüchtete Menschen. Staatssekretär Hintersberger sah sich die Anlage an

Personalkarussell im Landratsamt dreht sich

Personalkarussell im Landratsamt dreht sich

Günzburg Im Landratsamt Günzburg dreht sich zum 1. Februar das Personalkarussell. Der bisherige Bereichsleiter für Katastrophenschutz sowie Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Frank Kurtenbach, reduziert aus persönlichen, privaten Gründen seine Arbeitszeit und wechselt ins Ausländeramt. Sein Nachfolger wird Roman Gepperth, der amtierende Leiter der Kfz-Zulassungsstelle, teilte Landrat Hubert Hafner gestern auf Anfrage mit. Neuer Chef der Zulassungsstelle wird Ralf Wetzel, der bisher im Ausländeramt arbeitet.

Einsatzwagen kann nicht angemeldet werden

Einsatzwagen kann nicht angemeldet werden

Dürrlauingen/Landkreis Seit 17. Dezember steht er im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Dürrlauingen. Doch noch ist nicht klar, wann der neue Gerätewagen Atem-/Strahlenschutz, der zum ABC-Dienst Günzburg gehört, einsatzbereit ist. Das Landratsamt konnte den etwa 100 000 Euro teuren Wagen bislang nicht anmelden, weil der Fahrzeugbrief fehlt. Seit Wochen wartet man im Landkreis auf dieses wichtige Dokument.

Typisierungsaktion für Irina Schmidt Grundschule Südost Günzburg
Günzburg

Stammzellspende ist die letzte Hoffnung für Irina Schmidt

Diagnose Lymph-Krebs: Eine Stammzellspende ist die letzte Hoffnung für die 37-jährige Irina Schmidt aus Günzburg. Die Zeit läuft davon. Von Lena Bauer

152 Menschen proben den Ernstfall im Wald

152 Menschen proben den Ernstfall im Wald

Ichenhausen Eine Schulklasse hat im Rohrer Wald bei Ichenhausen alle Hinweise missachtet. Trotz Warnungen vor Baumfällarbeiten waren die Schüler im Wald unterwegs. Einige von ihnen wurden jetzt durch einen umgestürzten Baum schwer verletzt. Sie sind eingeklemmt. Ein klarer Fall für die Spezialisten, auch wenn es dieses Mal Gott sei Dank nur eine Alarmübung war. Bei den Rettungskräften vom Roten Kreuz und von der Feuerwehr ging diese Meldung am Wochenende ein.