Personen /

Franz Reindl

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Franz Reindl spricht sich für eine strickte Trennung von Sport und Politik aus. Foto: Tobias Hase
DEB-Präsident

Franz Reindl: Olympia-Silber sorgt für mehr Nachwuchs

Fünf Monate nach dem sensationellen Gewinn der Silbermedaille von Pyeongchang spricht Eishockey-Präsident Franz Reindl von einem positiven Effekt beim Nachwuchs.

Ab 2020/21 gibt es in den deutschen Eishockey-Ligen wieder Auf- und Abstiegsspiele. Foto: Tobias Hase/dpa
Ab Saison 2020/21

Eishockey-Ligen führen wieder Auf- und Abstieg ein

Im deutschen Eishockey wird es auch am Tabellenende der höchsten Liga bald spannender: Nach anderthalb Jahrzehnten soll es wieder einen Abstieg aus der DEL geben - und einen Aufstieg aus der DEL2. Das sorgt für Begeisterung.

Auch zur Saison 2018/2019 wird es in der DEL keine Auf- und Absteiger geben. Foto: Peter Kneffel
Eishockey

DEL und DEL2 kehren zu Auf- und Abstieg zurück

Nach über einem Jahrzehnt wird es wieder einen Auf- und Absteiger in der höchsten deutschen Eishockey-Liga geben. Die Verzahnung mit der DEL2 war umstritten.

DEB-Präsident Franz Reindl spricht über eine erneute WM-Bewerbung Deutschlands in den nächsten vier Jahren. Foto: Marius Becker
Eishockey

Reindl: WM 2026, 2027 oder 2028 wieder in Deutschland

München (dpa) - Eishockey-Verbandschef Franz Reindl hat eine erneute WM-Bewerbung Deutschlands binnen der kommenden vier Jahre in Aussicht gestellt.

Copy%20of%20Ehliz.tif

Vier Deutsche wechseln in NHL

Darunter Yasin Ehliz und Brooks Macek

War ein starker Rückhalt gegen Finnland: DEB-Keeper Mathias Niederberger. Foto: Petr David Josek/AP
Eishockey-WM

DEB-Perspektive mit Talenten - Olympia-Spirit gegen Kanada?

Bundestrainer Marco Sturm will und muss im deutschen Eishockey einen Umbruch einleiten. Mit der Überraschung gegen Finnland deutete das junge Team sein Potenzial an. Nun wartet erneut eine Top-Nation.

Bundestrainer Marco Sturm stehen alle Spieler zur Verfügung. Foto: Arne Immanuel Bänsch
WM in Dänemark

Eishockey-Team will Viertelfinal-Chance wahren

Weiter die geringe Chance auf das Viertelfinale oder so gut wie sicheres Vorrunden-Aus und erster Rückschlag unter Marco Sturm? Gegen Lettland steht für das deutsche Eishockey-Team viel auf dem Spiel. Der stark veränderte Olympia-Silbergewinner gibt sich zuversichtlich.

Franz Reindl ist der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes. Foto: Tobias Hase
Eishockey-WM

DEB-Team mit "Endspiel" ums WM-Viertelfinale gegen Lettland

Die drohende Abstiegsgefahr bei der Eishockey-WM ist vorerst gebannt. Der verjüngte Silbergewinner glaubt jetzt an seine Chance auf das Viertelfinale. Gegen Lettland steht am Samstag ein "Endspiel" an. "Wir sind im Rennen, es geht immer noch", sagte Verbandschef Reindl.

Die neue Nummer eins im DEB-Tor: Niklas Treutle. Foto: Wolfgang Fehrmann via ZUMA Wire
Eishockey-WM

Aus der Not zur Nummer eins: Goalie Treutle entscheidend

Niklas Treutle stünde wohl gar nicht im WM-Kader, wäre alles so gelaufen, wie es sich Eishockey-Bundestrainer Sturm gewünscht hätte. Nun ist der 27-Jährige der entscheidende Faktor, um die minimale Chance auf das Viertelfinale zu erhalten.

Copy%20of%20P_14M61G.tif
Eishockey

Plötzlich im Mittelpunkt

Niklas Treutle war nicht als Hauptdarsteller dieser WM eingeplant. Auf einmal ist der Torwart aber ein Hoffnungsträger, wenn es um das Erreichen des Viertelfinals geht