Personen /

Franz Schubert

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_7298.tif

Debüt für ein Gesangstalent

Tim Lucas überzeugt im Klostersaal

Copy%20of%20Konzert(1).tif
Konzert

Die Philharmonie Aichach lässt Don Quichotte erwachen

Im Deutschherren-Gymnasium glänzt Solist Joachim Wohlgemuth am Cello mit dem Orchester bei Schuberts Komposition für ein Zwitterinstrument.

Copy%20of%20Joachim_Wohlgemuth_c_Oliver_Spies.tif
Konzert

Aichacher Philharmonie spielt drei Klassiker

Neben Telemann erklingen Schubert und Mozart. Mit dabei im Gymnasium ist Joachim Wohlgemuth als Solist.

Copy%20of%20Rudolf_Buchbinder_c__Marco_Borggreve.tif
Festival der Nationen

Drei gefeierte Pianisten springen für Grimaud ein

Wer Weltstar fällt verletzt für die Auftritte in Bad Wörishofen aus. Dafür gibt es bemerkenswerte neue Stargäste.

_JOR3783.JPG

Missklänge zum Befreiungskonzert in St. Ottilien

Die Veranstalter des Wolf-Durmashkin-Wettbewerbs kritisieren das Befreiungskonzert, das heute in St. Ottilien stattfindet. Sie sprechen von einer „Show“ ohne historischen Bezug.

Copy%20of%20IMG_4030.tif
Neuburg

Konzert: Shira Legmann greift in das Instrument

Shira Legmann überraschte bei ihrem Gastauftritt im Più Piano mit außergewöhnlichen Spielweisen. Was es bringt, ins Innere eines Flügels zu greifen.

Copy%20of%20konzert_hei%c3%9fesheim.tif
Konzert

Zwei Pfälzer glänzen in Heißesheim

Das Duo Palatino tritt in der Kirche St. Margaretha auf. Was es dem Publikum bietet

Copy%20of%20Kulturtage_Harald_Toni_schumacher.tif
Programm

Wenn die Hexe auf Toni Schumacher trifft ...

...dann stehen die Donauwörther Kulturtage ins Haus. Lokale Künstler wie überregional Prominente geben sich vom 6. Oktober bis zum 4. November ein Stelldichein. Was so alles geboten ist

Copy%20of%20DSC_0784_DxO.tif
Graben

Mit Rotkäppchen im Swingerclub

Die Smokin’ Harmonists erklären in ihrem Sommerkonzert pikante Hintergründe und unterhalten gekonnt.

Copy%20of%20Serenade_GZ_18_2.tif
Günzburg

Ein Konzert voller Premieren in der Frauenkirche 

Neben Eigenkompositionen des Bratschisten Thomas Bäurle kamen bei der Serenade des Günzburger Kammerorchesters auch Mozart und Schubert zur Aufführung.