Personen /

Frida Hansdotter

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Schwedin Frida Hansdotter beendet nach dieser Saison ihre aktive Karriere. Foto: Stephan Jansen
Slalom-Olympiasiegerin

Frida Hansdotter beendet Karriere nach Saison

Die schwedische Slalom-Olympiasiegerin Frida Hansdotter beendet nach dieser Saison ihre aktive Ski-Karriere.

Copy%20of%20P_1DM5EI(1).tif
Ski alpin

Geiger springt aufs Podest

Die Oberstdorferin fährt besser als je zuvor und holt Platz zwei im Parallelslalom beim City Event in Stockholm. Nur Weltmeisterin Shiffrin ist schneller

Christina Geiger verpasste nur knapp den Sieg. Foto: Christine Olsson/TT NEWS AGENCY
Parallel-Slalom

Geiger besser als je zuvor: 2. Rang in Stockholm "Wahnsinn"

Damit hatte nicht mal Christina Geiger selbst gerechnet: Völlig unerwartet rast die 29-Jährige am Dienstagabend zum besten Ergebnis ihrer Weltcup-Karriere, nur Slalom-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin ist zu stark. "Zweiter Platz ist Wahnsinn für mich", sagt Geiger.

Holte beim Slalom in Courchevel ihren 50. Weltcup-Sieg: Mikaela Shiffrin aus den USA. Foto: Giovanni Auletta/AP
Slalom-Erfolg in Courchevel

Shiffrin sprengt alle Rekorde: 50. Weltcup-Sieg mit 23

Shiffrin, Shiffrin, Shiffrin: Die Skirennfahrerin aus den USA dominiert den alpinen Ski-Weltcup nach belieben. Beim Slalom in Courchevel holt die zweimalige Olympiasiegerin den 50. Weltcup-Sieg ihrer Karriere - und ist noch immer erst 23 Jahre alt.

Von den Podestplätzen war Lena Dürr fast drei Sekunden entfernt. Foto: Charles Krupa/AP
Weltcup in Killington

Lebenszeichen im Damen-Slalom: Dürr wird Zehnte

Im zweiten Slalom des WM-Winters gelingt der zweiten Deutschen die halbe Qualifikationsnorm für die Titelkämpfe im Februar. Lena Dürr hat zwar viel Rückstand auf die Podestplätze, darf aber auf einen Aufschwung hoffen - im Gegensatz zu ihrer Kollegin.

Mikaela Shiffrin war bei Slalom in Are nicht zu schlagen. Foto: Alessandro Trovati/AP/dpa
Weltcup-Finale

Shiffrin dominiert und gewinnt letzten Slalom der Saison

Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin hat im letzten Slalom der Saison ihren 43.

Hatte in Ofterschwang mehrfach Grund zum Feiern: Skistar Mikaela Shiffrin. Foto: Dido Lutz
Weltcup in Ofterschwang

Grund zum Feiern: Gesamtweltcup, Slalomsieg für Shiffrin

Mikaela Shiffrin kann ganz entspannt zum Weltcup-Finale nach Are reisen - denn die 22 Jahre alte Amerikanerin hat bereits in Ofterschwang zugeschlagen. Einen Tag nach ihrem zweiten Sieg im Gesamtweltcup sicherte sie sich auch Rang eins in der Slalom-Wertung.

Sicherte sich Ofterschwang auch den Sieg im Slalom: Mikaela Shiffrin. Foto: Angelika Warmuth
Sieg in Ofterschwang

Skistar Shiffrin holt auch Slalom-Kugel vorzeitig

Mikaela Shiffrin kann ganz entspannt zum Weltcup-Finale nach Are reisen - denn die 22 Jahre alte Amerikanerin hat bereits in Ofterschwang zugeschlagen. Einen Tag nach ihrem zweiten Sieg im Gesamtweltcup sicherte sie sich auch Rang eins in der Slalom-Wertung.

Claudia Pechstein war nach ihrem Rennen fix und fertig. Foto: Peter Kneffel
Olympia in Pyeongchang

Deutschland erstmals ohne Medaille - Pechstein nur Achte

Für die bislang so erfolgreiche deutsche Olympia-Mannschaft gibt es am siebten Wettkampftag in Pyeongchang erstmals nichts zu bejubeln. Claudia Pechstein verfehlt ihre zehnte Olympia-Medaille deutlich, die Skirennfahrer und die Skeletonis bleiben auch ohne Edelmetall.

Für Mikaela Shiffrin kam in Lenzerheide im zweiten Durchgang das Aus. Foto: Jean-Christophe Bott
Slalom in Lenzerheide

Shiffrin rutscht in eine Krise: Nächster Ausfall vor Olympia

Die große Olympia-Favoritin steckt vor dem Saisonhöhepunkt in einer Krise. Beim Slalom auf der Lenzerheide führt Mikaela Shiffrin bis kurz vor dem Ziel mit großen Vorsprung - scheidet dann aber aus und verpasst zum fünften Mal in Serie die Podestplätze.