Personen /

Fritz Kuhn

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das Opernhaus im Schlossgarten vor dem Eckensee in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod
Neue Suche nach Interim

Stuttgarter Oper bleibt im historischen Opernhaus

Die Pläne, den den 100 Jahre alten Littmannbau im Schlossgarten nach der Sanierung anderweitig zu nutzen und ein neues Opernhaus zu bauen, sind vom Tisch. Es soll bei der Generalsanierung des Hauses und dem Einbau einer modernen Kreuzbühne bleiben.

Copy%20of%20dpa_5F98AC0079758237(2).tif
Diesel-Fahrverbote

Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch: Der Diesel-Aktivist vom Bodensee

Der Chef der Deutschen Umwelthilfe kämpft seit Jahrzehnten für saubere Luft. Aber nicht jedem gefallen seine Methoden.

Am 22. Februar 2018 fällt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wohl ein Grundsatzurteil zum Thema Fahrverbote. Foto: Patrick Pleul
Fahrverbote

Diesel-Fahrer blicken heute besorgt nach Leipzig

Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet am Donnerstag, ob Fahrverbote in stark belasteten Städten zulässig sind. Warum Stuttgarts OB Fritz Kuhn die blaue Plakette favorisiert.

98036774(1)(1).jpg
Interview

Stuttgarts Oberbürgermeister Kuhn kämpft für die blaue Plakette

Am Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, ob Städte Fahrverbote für alte Diesel verhängen müssen. Stuttgarts Oberbürgermeister hofft auf einen Aufschub.

Der Theaterregisseur Claus Peymann ist von Stuttgart alles andere als angetan. Foto: Bernd von Jutrczenka
Offenes Bekenntnis

Claus Peymann über Stuttgart: "absolute Katastrophe"

Der Theaterregisseur ist wieder zurück in Stuttgart, wo er "König Lear" inszeniert. Von der Stadt ist er aber alles andere als begeistert.

Inés de Castro bleibt Direktorin des Linden-Museums in Stuttgart. Foto: Sebastian Gollnow
Ethnologin

Inés de Castro sagt dem Humboldt Forum ab

Sie war das erste Aushängeschild für Deutschlands ehrgeizigstes Kulturprojekt. Doch die Ethnologin Inés de Castro bleibt lieber in Stuttgart.

Die neuen Bundesvorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock freuen sich über ihre Wahl. Foto: Bernd von Jutrczenka
Analyse

Links, Realo, egal? Grüne auf neuen Wegen

Während Deutschland auf die nächste GroKo wartet, müssen die Grünen um Aufmerksamkeit kämpfen - mit Robert Habeck und Annalena Baerbock an der Spitze könnte das klappen. Dass sie beide vom Realo-Flügel sind, wird in Hannover fast schon zur Nebensache. Bleibt das so?

Copy%20of%20dpa_5F9876009BCD3F66.tif
Neuanfang

Die neue „Realotät“ der Grünen

Die Öko-Partei wählt Annalena Baerbock und Robert Habeck an die Spitze – und bricht damit gleich mit zwei ihrer bisherigen Grundsätze. Verlierer sind die linken Fundis

Die neuen Bundesvorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock freuen über ihre Wahl. Foto: Julian Stratenschulte
Baerbock und Habeck

Umbruch bei den Grünen mit Realo-Doppelspitze

Robert Habeck und Annalena Baerbock sollen den Grünen neuen Schwung bringen. Dafür kann man auch schon mal mit einem Grundsatz brechen. Oder auch mit zweien.

Polizisten in der Silvesternacht 2016 in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler
Nach Übergriffen in Köln

Verstärkte Polizeipräsenz in der Neujahrsnacht

Vor zwei Jahren erschütterten die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht die Öffentlichkeit. Mit verschiedenen Strategien wollen Städte dafür sorgen, dass sich das nicht wiederholt.