Gerd Merkle
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Gerd Merkle"

Die Bürgermeister-Aurnhammer-Straße ist die zentrale Geschäftsstraße in Göggingen. Sie soll schöner werden – dazu dürften einige Stellplätze wegfallen.
Augsburg

Beispiel Göggingen: Wie viele Parkplätze braucht ein Stadtteilzentrum?

Plus Die Bgm.-Aurnhammer-Straße soll umgestaltet werden, doch dass Stellplätze wegfallen, sehen etliche Stadträte als Problem. Trotzdem halten sie am Kurs fest.

Wenn der Platz breit genug ist, kann die Stadt das Gehwegparken erlauben.
Augsburg

Ärger ums Gehwegparken - Anwohner sind empört

Um die Parkplatznot zu lindern, darf oft auf dem Fußweg geparkt werden. Weil die Regelung in einer Straße kassiert wurde, gehen Anwohner in Oberhausen auf die Barrikaden.

Die Gebühren für die Parkausweise von Handwerkern und Pflegediensten wurden von der Stadt von 40 Euro im Jahr auf 150 Euro erhöht.
Augsburg

Nach Protest: Stadt ändert Parkregelungen für Pflegedienste

Nach Protesten über massiv gestiegene Gebühren für Augsburger Pflegedienste gibt es nun eine Korrektur. Der Baureferent räumt Fehler ein.

Wo geht’s hier zur Fahrradstadt? Eine berechtigte Frage in Anbetracht der Tatsache, dass sich die Fahrradnutzung in Augsburg nicht so entwickelt, wie die Stadt sich das wünscht.
Augsburg

Die Stadt Augsburg verfehlt ihr selbst gestecktes Radlerziel

Plus Der Anteil des Radverkehrs liegt bei 19,4 Prozent. Im Projekt „Fahrradstadt 2020“ waren ursprünglich 25 Prozent angepeilt. Wie andere Verkehrsmittel abschneiden.

Das Große Haus des Staatstheaters wird derzeit saniert.
Augsburg

Streitthema Theater: Noch reicht das vorgesehene Geld

Bisher sind für die Theatersanierung Aufträge in Höhe von 30 Millionen Euro vergeben worden. Der Stadtrat wird nochmal diskutieren.

Wo künftig die Straßenbahnen rollen, sieht man mittlerweile schon ganz deutlich. Unser Fotograf steht hier etwa in Höhe der künftigen Haltestelle Mindelheimer Straße, wo sich die Baustelle durchs Wohngebiet zieht. Entlang der Wohnhäuser werden parallel zum Trassenbau teilweise noch Lärmschutzwände errichtet.
Königsbrunn

Jahresrückblick: Königsbrunn wird zur Baustellenstadt

Die Planungen für viele Projekte im Stadtgebiet gehen in ihre Endphase, anderswo wird schon gearbeitet. Wie die Zeitpläne der einzelnen Projekte aussehen.

Mieten und Immobilienpreise in Augsburg steigen. Kann die öffentliche Hand diese Entwicklung stoppen?
Debatte

Wohnen: Wie lässt sich die Preisspirale in Augsburg stoppen?

Plus Im Frühjahr will die Stadt Überlegungen präsentieren, wie sie im Wohnungsmarkt intervenieren will. Manches hört sich interessant an, doch es könnte Kontroversen geben.

Das Textilviertel mit der ehemaligen Kammgarnspinnerei: Das Bild oben aus dem Jahr 2012 zeigt Brachflächen, die nach dem Abriss von Fabrikhallen entstanden.
Thema der Woche

So verändert der Zuzug die Augsburger Stadtviertel

Plus Der Strukturwandel und die wachsende Einwohnerzahl sorgen in manchen Stadtteilen für Änderungen - positiv wie negativ. Wie Stadt und Bewohner damit umgehen.

Weniger Parkplätze für Hotel

Bauherr überweist im Gegenzug eine Ablöse

Soll die Maximilianstraße in der Augsburger Innenstadt komplett autofrei werden? Bei der Bürgerversammlung wurde ein entsprechender Antrag verabschiedet.
Augsburg

Augsburger wollen autofreie Maxstraße

Plus Weniger Durchgangsverkehr und mehr Grün waren Wünsche der Anwohner beim Stadtteilgespräch. In der Versammlung kamen einige kontroverse Themen zur Abstimmung.

Die Stadt wird wachsen, gleichzeitig dichter bebaut sein, aber ohne dass Grünflächen verschwinden: Das sind einige Punkte aus dem Stadtentwicklungskonzept, das der Stadtrat beschließen soll.
Stadtentwicklung

Wie Augsburg in 30 Jahren aussehen soll

Plus Die Stadt hat mit Bürgern eine Strategie erarbeitet, wie sich Augsburg angesichts von Wohnungsmangel, Mobilitätswende, Klimawandel und demografischen Veränderungen entwickeln soll.

Oberbürgermeister Kurt Gribl wollte von den Augsburgern wissen, was sie bewegt.
Augsburg

Was die Augsburger am meisten beschäftigt und ärgert

Plus Nach einem Jahr gehen die Stadtteilgespräche zwischen Bürgern und Politikern zu Ende. Sie zeigen, welche Dinge die Augsburger besonders ärgern.

Verdreckt, zugeparkt und unattraktiv finden viele Haunstetter die Hofackerstraße, wie beim Stadtteilgespräch von mehreren Teilnehmern geäußert wurde.
Augsburg

Bürger stöhnen über Verkehr in Haunstetten

Mit 28.000 Einwohnern ist Haunstetten einer von Augsburgs bevölkerungsreichsten Stadtteilen. Über 300 Teilnehmer diskutieren mit der Stadtregierung über Staus, Schulen und Fußballplätze.

Die Fuggerstraße zwischen Königsplatz und Theater soll schon seit Jahren umgestaltet werden. Der Umbau soll nun nach hinten geschoben werden.
Augsburg

Knappe Kassen: Stadt Augsburg muss Projekte verschieben

Plus Weil die Konjunktur schlechter läuft, nimmt die Stadt nächstes Jahr weniger Geld ein. Der Perlachturm bleibt noch länger zu – und auch weitere Projekte werden geschoben.

Im Bauausschuss wurde über eine Verlängerung der Tramlinie 1 in die Hammerschmiede diskutiert.
Augsburg

Plädoyer für eine Straßenbahn in die Hammerschmiede

Der Bauausschuss diskutiert über die Verlängerung der Linie 1 nach Norden. Was Referent Gerd Merkle dazu sagt.

Ein Frankfurter Immobilienentwickler hat das Ledvance-Areal an der Berliner Allee gekauft.  Nun geht es darum, in welcher Weise das Areal künftig genutzt wird.
Augsburg

Das Ledvance-Areal ist für 40 Millionen Euro verkauft

Plus Das riesige Areal an der Berliner Allee in Augsburg ist attraktiv. Die Stadt verzichtet auf ihr Vorkaufsrecht. Stattdessen steigt ein Frankfurter Investor hier ein.

Schön gewachsene Bäume und üppiges Grün sind aktuell dort zu finden, wo in den Lechauen am Griesle ein Baugebiet für die Firnhaberau genehmigt worden ist. Doch es gibt auch Proteste gegen 14 Einfamilienhäuser.
Stadtplanung

Wenn Widerstand zu spät kommt

Bauausschuss bleibt aus formalen Gründen bei der Linie zum Bebauungsplan zwischen Schillstraße und Lech. Bund Naturschutz und Verein Lebenswerte Firnhaberau scheitern mit ihren Einsprüchen

Stadtentwicklung

Der Innovationspark soll grün werden

Während im Süden von Augsburg immer mehr Gebäude entstehen, werden auch die Pläne für einen Grünzug konkreter. Die Ideen kommen aus Paris

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes  sperren den Verkehr Richtung Zoo. Die Stadt investierte nach Auskunft des Baureferenten 120000 Euro, um die Verkehrsbelastung für die Spickler zu lindern.
Augsburg

Färberturm sieht Fertigstellung entgegen

Stadtspitze steht Rede und Antwort auf Fragen von 200 Bürgern. Oberbürgermeister und seine Referenten machen Station im Textilviertel.

So sehen die LED-Tafeln des neuen Parkleitsystems im schweizerischen Thun aus. Augsburg will sich an der Machart orientieren.
Augsburg

Die Parkplatzsuche in Augsburg soll leichter werden

Ab März bekommt Augsburg ein neues Parkleitsystem. Insgesamt sind 124 Standorte für Schilder vorgesehen. Das Vorbild ist in der Schweiz schon in Betrieb.

Grünamt gibt 40 neue Baumstandorte für Ersatzpflanzungen bekannt.
Stadtteilgespräch

Stadt lässt 40 neue Bäume pflanzen

Sie sind als Ersatz für die am Herrenbach gefällten Bäume gedacht. Die Standorte werden am Montag vorgestellt. Im Martini-Park geht es auch um den Verkehr rund um den Zoo

Der Haupteingang zur ehemaligen Synagoge in Kriegshaber ist für den 77-jährigen Helmut Wager keine Option. Er ist nur über eine Treppe zu erreichen.
Augsburg

Rollstuhlfahrer kann nicht ins Museum - weil der Aufzug unerreichbar ist

Plus Alle reden von Inklusion. Auch Helmut Wager hat sich gefreut, als die ehemalige Synagoge Kriegshaber einen Lift bekam. Doch seine Freude währte nicht lange.

Auf diesen Äckern und Wiesen nahe der St.-Anton-Siedlung ganz im Osten von Lechhausen sollen rund 360 Wohnungen entstehen. Darunter werden - für Neubaugebiete in Augsburg inzwischen eine relative Seltenheit - auch um die 90 Einfamilienhäuser sein.
Augsburg

In Lechhausen soll ein Neubaugebiet entstehen

Plus Im Augsburger Stadtteil Lechhausen sollen rund 360 Wohnungen entstehen - auch Einfamilienhäuser sind geplant. Start für die ersten Bauarbeiten könnte 2020 sein.

Darf man E-Scooter künftig nur noch an bestimmten Stellen parken?
Augsburg

Die Stadt Augsburg prüft Parkverbote für E-Scooter

Die Stadtverwaltung möchte, dass an bestimmten Orten keine E-Scooter abgestellt werden dürfen. Für die Firma Voi wäre es leicht, das umzusetzen. Doch sie schweigt.

An manchen Wochenenden zwischen Frühjahr und Herbst sind die Parkplätze an Zoo und Botanischem Garten überfüllt.
Augsburg

Parkplatz-Probleme: Mit Rikscha und Elektro-Bähnchen zum Zoo?

Plus Baureferent Gerd Merkle (CSU) stellt weitere Ideen vor, um die Parksituation am Augsburger Zoo an Wochenenden zu entspannen. Auch ein Parkhaus zu bauen, bleibt im Gespräch.