Personen /

Gerhard Schröder

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Muster eines Lebensmittelgutscheins für Hartz-IV-Empfänger. Foto: Christoph Schmidt
Vorstoß der Grünen

Habeck: Statt Hartz IV "Garantiesicherung" ohne Arbeitszwang

Es ist ein Reizthema für Millionen Bundesbürger - auch lange nach der Einführung: Was wird aus Hartz IV? Die SPD ringt mit sich und sucht neue Wege. Von den Grünen kommt nun ein Vorstoß.

Es könnte sein, dass die Currywurst gar nicht in Berlin erfunden wurde, sondern in einer Schlossküche in Bückeburg. Foto: Jens Kalaene
Delikate Theorie

Wurde die Currywurst in einer Schlossküche erfunden?

Es geht buchstäblich um die Wurst. Wer hat den beliebtesten Imbiss der Deutschen erfunden und woher stammt er? Womöglich nicht aus Berlin oder aus Hamburg, sondern aus einer Schlossküche in Bückeburg. Vater der Currywurst könnte ein Sauerländer sein.

CSU-Parteitag - Angela Merkel
Bildergalerie

Abgang als CSU-Chef: Horst Seehofers Karriere in Bildern

1980 schaffte es Horst Seehofer erstmals in den deutschen Bundestag, es folgte eine lange politische Karriere in Berlin und in Bayern. Ein Rückblick in Bildern.

Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt
Kommentar

Für die Grünen wird 2019 zum Jahr der Wahrheit

Im Moment segelt die Partei auf einer Welle der Euphorie. Wie sie mit Gegenwind klarkommt, entscheidet sich in drei neuen Bundesländern.

«Hartz IV ist von gestern. Wir arbeiten an einem neuen Konzept und damit ist Hartz IV passé - als Name und als System», sagt Klingbeil. Foto: Carsten Koall
KIritik aus der CDU

Die SPD will Hartz IV "als System von gestern" abschaffen

Hadern mit Hartz: Die SPD will eine Abkehr vom bisherigen System der Grundsicherung. Die CDU sieht das kritisch.

Gerhard Schröder (SPD), ehemaliger Bundeskanzler, fordert seine Partei zum Kurswechsel auf. Foto: YNA
Aufforderung zum Kurswechse

Altkanzler Schröder rät SPD zu wirtschaftspolitischem Profil

Der frühere SPD-Vorsitzende und Bundeskanzler Gerhard Schröder hat seine Partei zu einem Kurswechsel und einem stärkeren wirtschaftspolitischen Profil aufgefordert.

Machtübergabe 2005: Gerhard Schröder übergibt das Bundeskanzleramt an die neue Kanzlerin Angela Merkel. Foto: Peer Grimm
Sticheleien gegen Merkel

Altkanzler Schröder: "Neuwahlen spätestens Frühsommer 2019"

Altkanzler Schröder hat 2005 selbst erfahren, dass eine Kanzlerschaft ohne gleichzeitigen Parteivorsitz schnell beendet sein kann. Jetzt lässt er sich eine Retourkutsche gegen Angela Merkel nicht entgehen

201811060736_40_252290_201811060730-20181106063156_MPEG2_00.jpg
Video

20 Jahre nach Rot Grün: Podium mit Schröder und Trittin

20 Jahre nach dem Start von Rot-Grün haben Altkanzler Schröder und Ex-Umweltminister Trittin an einem Podium mit dem Titel «Das rot-grüne Projekt» teilgenommen. Damals war die SPD groß, die Grünen Juniorpartner.

dpa_5F9ABE00DB299B84.jpg
CDU-Vorsitz

Friedrich Merz und die CSU - zwischen Liebe und Verrat

Plus Friedrich Merz kam einst mit bayerischer Hilfe ins Amt als Unionsfraktionschef. Doch an einem entscheidenden Morgen vor 16 Jahren ließ ihn Stoiber hängen.

Copy%20of%20Kirchliches%2c%20Kapellen%2cKreuze1.tif
Pfaffenhausen

Kunstprofessor spricht von einer „Kostbarkeit“

Ein seltenes Wegkreuz in Pfaffenhausen ist renoviert worden. Ein Experte erklärt dessen Bedeutung.