Personen /

Gerhard Stiller

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Zwei Mal lebenslänglich im Mordfall Stiller

Zwei Mal lebenslänglich im Mordfall Stiller

Ulm Mit gesenktem Kopf und gepressten Lippen nimmt Elmas A. die Strafe entgegen. Im sogenannten Stiller-Mordprozess sind gestern die Urteile gefällt worden. Die 31-jährige Türkin und ihr 35-jähriger Ex-Freund sind wegen gemeinschaftlich begangenen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Mordfall Stiller Auto
Ulm

Mordfall Stiller: Zwei Mal lebenslänglich

Kaltblütig haben Elmas A. und Murat E. einen Ulmer Straßenbahnfahrer getötet. Ein Gericht in Ulm hat zu lebenslänglichen Strafen verurteilt. Nicht nur die Verteidiger wollen in die Revision. Von Michael Peter Bluhm

Mordfall Stiller Auto
Ulm

Lebenslang für Mord an Gerhard Stiller

Kaltblütig haben Elmas A. und Murat E. einen Ulmer Straßenbahnfahrer getötet. Heute wurden die beiden nach einem der aufwändigsten Prozesse in der Geschichte Ulms schuldig gesprochen. Von Bernhard Junginger

Mordprozess: Staatsanwalt fordert lebenslänglich

Mordprozess: Staatsanwalt fordert lebenslänglich

Ulm Auch wenn das Tatmotiv noch völlig im Dunkeln liegt, sollen nach dem sogenannten Stiller-Mordprozess die beiden Angeklagten Murat E.(35) und seine Ex-Geliebte Elmas A. (31) ihr weiteres Leben hinter Gittern verbringen. Der Oberstaatsanwalt hat gestern dafür plädiert, beide wegen gemeinschaftlichen Mordes zu verurteilen.

stiller-mord-ulm-mazda-220810
Mordfall Stiller

Leidenschaft für Frauen mit dem Leben bezahlt

Gerhard Stillers Spielsucht trieb ihn in die Privatinsolvenz, seine Leidenschaft für Frauen bezahlte er mit dem Leben. Nächste Woche geht in Ulm der Prozess um den getöteten Straßenbahnfahrer weiter. Von Michael Peter Bluhm

Leben des Opfers im Blickpunkt

Leben des Opfers im Blickpunkt

Ulm Pech im Spiel, Pech in der Liebe. Auf diesen Nenner kann man das Leben des Straßenbahnfahrers Gerhard Stiller bringen. Seine frühere Spielsucht in Kasinos trieb ihn in die Privatinsolvenz, seine Leidenschaft für Frauen bezahlte er letztendlich mit dem Leben.

stiller-mord-ulm-mazda-220810
Ulm

Mordfall Stiller: Noch ein Brief an den Richter

Der Angeklagte Murat E. soll den Busfahrer Gerhard Stiller umgebracht haben. Er und seine Ex-Freundin tischten dem Gericht hanebüchene Geschichten auf. Jetzt schrieb Murat E. dem Richter einen skurrilen Brief über einen Zwitter. Von Michael Peter Bluhm

Kriminalpolizei Ulm Gerhard Stiller
Prozess in Neu-Ulm

Mordfall Stiller: Motiv bleibt rätselhaft

Die Alibis der beiden Angeklagten im Mordprozess Gerhard Stiller wackeln. Beide beschuldigen sich gegenseitig, den 55-jährigen Bus- und Straßenbahnfahrer ermordet zu haben. Von Michael Peter Bluhm

Ein Blick in das Innere eines Mordverdächtigen

Ein Blick in das Innere eines Mordverdächtigen

Ulm Einblick ins Innenleben des Mordverdächtigen Murat E. gab gestern der psychiatrische Gutachter Dr. Ernst Bajler. Nach der Auswertung von zwei Untersuchungen kam der Ärztliche Direktor der forensischen Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Günzburg zum Schluss, dass bei dem Angeklagten keinerlei psychische Störungen vorlägen.

Ein Blick in das Innere eines Mordverdächtigen
Mordfall Stiller

Ein Blick in das Innere eines Mordverdächtigen

Murat E. soll mit seiner Ex-Freundin in Ulm einen Straßenbahnschaffner ermordet haben. Doch warum?