Gregor Maria Hanke
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Gregor Maria Hanke"

Ein Jesuskreuz und eine brennende Kerze in der römisch-katholischen Kathedralkirche Sankt Sebastian in Magdeburg.
Religion

Corona-Krise bringt christliche Kirchen in Geldnot

Exklusiv Den Kirchen brechen massiv Kirchensteuereinnahmen weg. Ulrich Hemel, Vorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer, fürchtet Schließungen.

Der Bischof von Eichstätt, Gregor Maria Hanke, stellt die Kirchensteuer in Deutschland infrage.
Eichstätt

Bischof Hanke stellt Kirchensteuer in Deutschland infrage

Exklusiv Die katholische Kirche müsse auf Privilegien verzichten, fordert der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke. Seinen Rücktritt nach dem Finanz-Skandal schließt er aus.

Gregor Maria Hanke: Der Mittelfranke wurde 1993 zum Abt der Benediktinerabtei Plankstetten in der Oberpfalz gewählt. Mit 39 Jahren war er jüngster Abt Bayerns. Ende 2006 wurde er als Nachfolger von Walter Mixa Bischof von Eichstätt.
Interview

Bischof Hanke zur Kirchensteuer: „Müssen auf Privilegien verzichten“

Plus Der Eichstätter Bischof fordert, neue Wege in der Kirchenfinanzierung zu gehen. Sein Bistum wird vom Finanzskandal erschüttert. Was er Kritikern sagt.

Im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses: der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke. Auch am Tag, nachdem der Prüfbericht zum Finanzskandal in seinem Bistum veröffentlicht worden ist, gab es wieder Rücktrittsforderungen.
Kirche

Finanzskandal: Rücktrittsforderungen an Bischof werden lauter

Der Finanzskandal im Bistum Eichstätt lässt die Diözese nicht zur Ruhe kommen. Ein Prüfbericht entlastet Gregor Maria Hanke, aber Rücktrittsforderungen mehren sich.

Der Eichstätter Dom: In der Stadt spielt einer der größten Finanzskandale der katholischen Kirche.
Kirche

Wie der Fall Eichstätt zum größten Finanzskandal der Kirche wurde

Plus Ein hochrangiger Bistums-Mitarbeiter soll dubiose Geschäfte in den USA gemacht haben. Nun stellt sich heraus: Hinter dem riesigen Finanzskandal steckt System.

Das Bistum Eichstätt - im Bild der Dom in Eichstätt - ist wegen eins Finanzskandals in die Schlagzeilen geraten.
Bistum Eichstätt

Finanzaffäre: Bischof Hanke fühlt sich allein gelassen

In der Aufarbeitung des Finanzskandals im Bistum Eichstätt fühlt sich der Bischof alleingelassen. Das sagte Gregor Maria Hanke jetzt in einem Interview.

Vatikan untersucht nicht

Nach Anzeige gegen Bischof Hanke

Der Vatikan wird den Eichstätter Finanzskandal erst einmal nicht selbst untersuchen.
Eichstätt

Vatikan untersucht den Finanzskandal nicht

Katholiken aus dem Bistum Eichstätt hatten Bischof Gregor Maria Hanke in Rom angezeigt. Die Kleruskongregation will abwarten, was die Staatsanwaltschaft sagt.

Bruder Justin (rechts) und Bruder Clemens (Dritter von rechts) wollen mit ihren Unterstützern in Egweil bleiben. Das Bistum hat sich sowohl von der Glaubensinitiative als auch von Kaplan Johannes Weise distanziert. Der Kaplan und zwei weitere Unterstützer mussten, bevor das Bild entstanden ist, zu einem Termin.
Kreis Eichstätt

Bistum gegen Gemeinde: Glaubenszwist im Egweiler Pfarrhaus

Die Egweiler Kreuzbrüder stehen für eine Kirche, die sich nicht hinter Mauern versteckt. Wird ihnen das nun zum Verhängnis? Das Bistum trennt sich von Kaplan Johannes Weise.

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke geht durch eine schwere Zeit. Er sagt: "Ich bin erschüttert wegen dieses Vertrauensmissbrauchs."
Katholische Kirche

Eichstätter Bischof zu Finanzskandal: „Ich bin zutiefst beschämt“

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hat einen Finanzskandal öffentlich gemacht, der seiner Diözese schwer schadet. Was er zu seiner eigenen Verantwortung sagt.

Bischof Gregor Maria Hanke kommt bei seinen Pastoralbesuchen auch nach Neuburg-Bergen und in die Pfarreien Bergheim, Joshofen und Unterstall.
Eichstätt/Neuburg/Bergheim

Eichstätter Bischof kommt nach Bergen und in die Gemeinde Bergheim

Gregor Maria Hanke sucht bei seinen Pastoralbesuchen nicht nur den Kontakt zu Seelsorgern, Religionslehrern oder Erziehern. Mit wem er noch sprechen möchte.

Bischof Gregor Maria Hanke verteidigt die umstrittene  Diakonenweihe.
Kirche

Eichstätter Bischof hält an Diakon-Weihe trotz KZ-Witzen fest

In Eichstätt wird ein junger Mann zur Weihe zugelassen, der vor vier Jahren aus dem Priesterseminar geflogen ist. Es hagelt Kritik, doch der Bischof verteidigt seine Entscheidung.

Vor dem Neumarkter Münster gaben diese vier Sternsinger schon einmal einen Vorgeschmack auf den 29. Dezember. An diesem Tag werden knapp 2000 den Start des Dreikönigsingens 2017 feiern.

Von der Oberpfalz in die ganze Republik

Aktion Das Bistum Eichstätt veranstaltet am 29. Dezember in Neumarkt den offiziellen Bundesstart des Dreikönigssingens

Beim Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche Maria Brünnlein in Wemding: der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke (links) und dessen Vorgänger Walter Mixa.
Wemding

Mixa: „Wir haben gute Seiten,  aber auch Schwächen“

Anlässlich des 75. Geburtstags von Walter Mixa trifft sich in Maria Brünnlein eine große Gästeschar. Was Bischof Gregor Maria Hanke zu seinem Vorgänger sagt.

Bischof Walter Mixa feiert am Montag seinen 75. Geburtstag.
Augsburg

Was macht eigentlich Augsburgs ehemaliger Bischof Walter Mixa?

Der ehemalige Augsburger Bischof wird am Montag 75 Jahre alt. Er kann bis heute nicht verstehen, was ihm widerfahren ist. Er findet, dass mit ihm als Mensch unfair umgegangen wurde.

In der Wallfahrtsbasilika von Maria Brünnlein feierte Walter Mixa (rechts) einen Dankgottesdienst anlässlich seines 75. Geburtstags. Die Predigt hielt Diözesanbischof Gregor Maria Hanke (links).
Kirche

„Wir alle haben gute Seiten und Schwächen“

Anlässlich des 75. Geburtstags von Walter Mixa trifft sich in Maria Brünnlein eine große Gästeschar. Bischof Hanke spricht von „Weg voller Steinen“.

Besuch in Poona: Bischof Gregor Maria Hanke mit dem Bischof von Poona Thomas Dabre (Mitte) und dessen Vorgänger Valerian D´Souza (links).
Kirche

Seit 60 Jahren verbunden

Die Bistümer Eichstätt und Poona ziehen eine positive Bilanz ihrer Partnerschaft. Eine Delegation war in Indien

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in der Hainsfarther Synagoge: In seiner Rede erzählte er die fiktive Geschichte des gottesfürchtigen Juden Jossel Rakover. Im Hintergrund ist die Steintafel mit den Namen der Hainsfarther Juden zu sehen, die zwischen 1942 und 1945 im KZ Theresienstadt ums Leben kamen.
Hainsfarth

Ein Bischof in der Synagoge

Gregor Maria Hanke hält in Hainsfarth eine Rede zum Gedenken an die Reichspogromnacht vor 77 Jahren. Er nimmt auch Bezug zur aktuellen Weltpolitik

Bischof Gregor Maria Hanke (Mitte) und der evangelische Regionalbischof Hans-Martin Weiß (Zweiter von rechts) in der Telefonseelsorge Ingolstadt.
Lebenshilfe

„Raum der Begegnung“

Was vor 60 Jahren aus der „Ärztlichen Lebensmüdenbetreuung“ entstanden ist

In der Oberpfalz ist ein Pfarrer nach Hetzreden in die Kritik geraten.
Bistum Eichstätt

Pfarrer tritt nach Hetzrede gegen Frauen und Homosexuelle zurück

Als Folge seiner Hetzreden gegen Frauen, Homosexuelle und die Presse ist ein Pfarrer im oberpfälzischen Deining zurückgetreten. Das teilte das Bistum Eichstätt mit.

In dichtem Schneetreiben zogen die Sternsinger mit Bischof Gregor Maria Hanke bei der diözesanen Aussendung durch Ingolstadt.
Aussendung

Mit dem Bischof auf den Weg gemacht

Gregor Maria Hanke schickt vom Ingolstädter Münster aus über 200 Sternsinger hinaus zu den Menschen. Vergangenes Jahr haben sie über eine Million Euro gesammelt

Isidor Vollnhals
Kirche

Doppel-Geburtstag

Eichstätts Bischof Gregor Maria Hanke wird 60, sein Generalvikar Isidor Vollnhals 65

Visite

Der Bischof hautnah

Hanke zwei Tage in Sankt Konrad

Bischof Hanke
Eichstätt

"Großer Respekt" 

Der Bischof von Eichstätt, Gregor Maria Hanke, äußert sich zum Papst-Rücktritt

Schutz von Kindern

„Kultur der Achtsamkeit“

Diözese Eichstätt stellt Präventionskonzept vor