Personen /

Guido Buchwald

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Verärgert: VfB-Präsident Wolfgang Dietrich. Foto: Christoph Schmidt
Bundesliga-Schlusslicht

VfB-Präsident Dietrich überrascht von Buchwald-Kritik

Präsident Wolfgang Dietrich hat mit Unverständnis auf die Kritik von Aufsichtsrat Guido Buchwald an Sportvorstand Michael Reschke reagiert.

Tayfun Korkut ist nicht mehr Trainer der Stuttgarter. Foto: Matthias Balk
VfB Stuttgart

Buchwald von Tempo bei Korkut-Beurlaubung überrascht

Aufsichtsrat und Ex-Weltmeister Guido Buchwald kann die Entscheidung des VfB Stuttgart zur Trennung von Ex-Trainer Tayfun Korkut nachvollziehen, hat den Zeitpunkt aber nicht erwartet.

Copy%20of%20alk014(1).tif
Alko-Cup

Wie in den alten Zeiten

Die Promis schwelgen in Erinnerungen und spielen sehenswerten Fußball. Warum es im nächsten Jahr wohl trotzdem keine Neuauflage des Turniers geben wird

Copy%20of%20alk014(1).tif
Alko-Cup

Wie in den alten Zeiten

Die Promis schwelgen in Erinnerungen und spielen sehenswerten Fußball. Warum es im nächsten Jahr wohl trotzdem keine Neuauflage des Turniers geben wird

Copy%20of%20Buchwald.tif
Alko-Cup

Es wird weltmeisterlich

Das Interesse der Fans hält sich erneut in Grenzen. Dabei kommen Guido Buchwald und viele andere bekannte Altstars. Bei Ulm ist nur ein Spieler aus dem Bundesliga-Jahr dabei

Copy%20of%20Buchwald.tif

Es wird weltmeisterlich

Alko-Cup Das Interesse der Fans hält sich erneut in Grenzen. Dabei kommen Guido Buchwald und viele andere bekannte Altstars. Bei Ulm ist nur ein Spieler aus dem Bundesliga-Jahr dabei

Copy%20of%2091132668.tif

Hitzlsperger in der VfB-Führung

Ex-Nationalspieler rückt ins Präsidium

Thomas Hitzlsperger rückt ins Präsidium des VfB Stuttgart auf. Foto: Andreas Gebert
Bundesliga

Thomas Hitzlsperger neu im Präsidium des VfB Stuttgart

Nach der Ausgliederung der Fußball-Abteilung rückt der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger in das Präsidium des VfB Stuttgart auf. Sein Aufgabenfeld ist auch klar.

Copy%20of%20monika_podolski.tif

Podolski wechselt nach Japan

Schon die vierte Auslandsstation

Lukas Podolski zieht es nach Fernost. Er wechselt zum japanischen Verein Vissel Kobe. Foto: Uwe Anspach
Von Istanbul nach Kobe

Herausforderung Japan: Podolski wechselt im Sommer

Nicht in China, sondern in Japan wird Lukas Podolski bald Fußball spielen. Der Weltmeister wechselt im Sommer aus Istanbul nach Kobe. Hinter dem künftigen Club steckt ein großer Internet-Konzern, der bald auf den Trikots eines europäischen Top-Clubs wirbt.