Personen /

Gwyneth Paltrow

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ein Prozess gegen den Ex-Filmmogul Harvey Weinstein rückt näher. Foto: Steven Hirsch/POOL New York Post/AP
#MeToo

Skandal als Theaterstück: John Malkovich spielt Harvey Weinstein

Skandal um Harvey Weinstein kommt auf die Bühne: John Malkovich spielt den Film-Mogul in einem Theaterstück. Ab Dienstag muss Weinstein vor Gericht erscheinen.

Die Schau «Dream Machine» in New York bietet eine bunte Kulisse fürs Foto-Shooting. Foto: Johannes Schmitt-Tegge
Selfies, bitte!

Neuer Museums-Typ in USA giert nach Instagram

Instagram-Feeds wollen gefüttert werden, coole Bilder müssen her. Was würde da besser taugen als überdimensionale Eisbecher, Regenbogen und Glitzer? Im Wettlauf um Likes ist in den USA eine neue Art von Museen entstanden, die statt Inhalten bunte Foto-Tapete bieten.

Harvey Weinstein stellt sich den Behörden
Nach sexuellen Übergriffen

Harvey Weinstein: Anwalt will auf nicht schuldig plädieren

Die Staatsanwaltschaft in Manhattan klagt Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung an. Sein Anwalt will auf nicht schuldig plädieren.

Harvey Weinstein. Foto: Richard Shotwell
Medienberichte

Verhaftung von Harvey Weinstein steht bevor

Nach monatelangen Ermittlungen gegen Harvey Weinstein wird sich der ehemalige Hollywood-Mogul US-Medien zufolge am Freitag den New Yorker Behörden stellen.

Gwyneth Paltrow konnte sich auf Brad Pitt verlassen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP
Missbrauchsvorwürfe

Gwyneth Paltrow lobt Brad Pitt für Hilfe gegen Weinstein

Immer mehr Details der Affäre um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein kommen ans Licht. Gwyneth Paltrow hat nun ihren damaligen Freund Brad Pitt gelobt. Er habe sie gegen Weinstein in Schutz genommen.

Schauspielerin Heike Makatsch: «Je poppiger ein Kinderlied ist, desto besser.» Foto: Britta Pedersen
Missbrauchs-Debatte

Makatsch: "MeToo"-Debatte hat etwas von "Meinungsdiktatur"

Die "Pubertier"-Darstellerin Heike Makatsch kritisiert die "Meinungsdiktatur" in der "#MeToo"-Diskussion. Differenzierte Gedanken zu dem Thema seien nicht gerne gesehen, sagt sie.

Filmproduzent Harvey Weinstein 2013 in Marrakesch beim Internationalen Filmfest. Foto: Guillaume Horcajuelo
Weinstein-Skandal

Weinstein Company wird trotz Skandals vorerst nicht verkauft

Der Verkauf von Harvey Weinsteins früherer Firma wurde vorerst verhindert. Bis in die Chefetage hätten Mitarbeiter von den sexuellen Übergriffen Weinsteins gewusst.

Copy%20of%20spacey1.tif
Missbrauchs-Debatte

#MeToo: Nicht nur Künstler, auch die Künste stehen unter Verdacht

Erst gärte es in der Filmwelt, inzwischen werden auch gegen Künstler anderer Disziplinen Missbrauchsvorwürfe laut. Auch Kunst selbst könne sexistisch sein. Ein Überblick.

Auf Instagram äußert sich Uma Thurman auch zu Harvey Weinstein. Foto: Thibault Camus
Uma Thurman

"Me Too": Auch Uma Thurman wirft Harvey Weinstein sexuelle Belästigung vor

Mit Uma Thurman hat ein weiterer Hollywood-Star schwere Vorwürfe gegen den früheren Filmmogul erhoben. Weinsteins Anwalt hat eine Überprüfung rechtlicher Schritte angekündigt.

Uma Thurman erhebt schwere Vorwürfe gegen Harvey Weinstein. Foto: Etienne Laurent
"Pulp Fiction"-Star

Uma Thurman: Weinstein hat mich belästigt

Ashley Judd, Salma Hayek - und nun Uma Thurman: Auch der "Pulp Fiction"-Star war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Der Produzent habe sie vor Jahren angegriffen. Weinsteins Team weist die Vorwürfe zurück.