Hans-Joachim Watzke
Aktuelle News und Infos

Foto: David Inderlied, dpa

Hans-Joachim "Aki" Watzke wurde am 21. Juni 1959 in Marsberg (Nordrhein-Westfalen) geboren. Seit 2005 fungiert er als Geschäftsführer des Fußballbundesliga-Clubs Borussia Dortmund. Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten und News zu ihm. Vorher fassen wir hier im Porträt noch die allgemeinen Informationen zusammen:

Nach dem Abitur absolvierte Watzke ein BWL-Studium mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann und arbeitete zunächst als Angestellter in einem Unternehmen für Arbeitsschutzbekleidung. Als er später sein eigenes Unternehmen gründete, blieb er der Branche treu – auch die Watex Schutzbekleidungs GmbH in seiner Heimatstadt Marsberg spezialisierte sich auf Bekleidung für Arbeitsschutz, Feuerwehren und Rettungsdienste. Die Geschäftsführung des Unternehmens hat mittlerweile Watzkes Ehefrau Annette übernommen.

Seit 2001 ist CDU-Mitglied Watzke im Management des BVB tätig – zunächst war er Schatzmeister des Bundesligisten. Im Februar 2005 wurde er zum Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA berufen. Watzke führt gleichzeitig die Geschäfte des hundertprozentigen Tochterunternehmens BVB Stadion Holding GmbH. Sein Vertrag als Vorsitzender der Geschäftsführung der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH läuft noch bis zum 31. Dezember 2022.

Neben dem Vereinspräsidenten Reinhard Rauball und dem Finanz-Geschäftsführer Thomas Treß gilt Hans-Joachim Watzke als einer der Retter von Borussia Dortmund vor der Pleite: 2006 schaffte es das Trio durch eine Umschichtung von Schulden die drohende Insolvenz des BVB abzuwenden. Borussia Dortmund zählt mittlerweile zu den führenden europäischen Fußballclubs.

Der Name Watzke taucht häufig in den News der Print-Medien und den TV-Nachrichten auf. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass er ein verbissener Befürworter der 50+1-Regel ist. Diese Bestimmung soll verhindern, dass kommerzielle Investoren in Bundesligavereinen die Mehrheit und damit das Sagen erlangen.

Eine zweite Lieblings-Spielwiese von Hans-Joachim Watzke in den Medien ist die Verteilung von Fernsehgeldern in der Bundesliga. Watzke ist der Auffassung, dass traditionelle Vereine mit einem starken Hintergrund aus Mitgliedern und Fans (wie etwa Schalke 04 oder eben der BVB) gegenüber Teams aus Wolfsburg, Leverkusen oder Hoffenheim benachteiligt seien, weil die sich auf finanzstarke unternehmerische Sponsoren stützen könnten. Die Antwort kam prompt – bei den angegriffenen Vereinen und auch unter Sportjournalisten fiel der Begriff „Populismus“.

Anlässlich seines 60. Geburtstags stellte Hans-Joachim Watzke 2019 seine gemeinsam mit dem Autor Michael Horeni verfasste Autobiografie „Echte Liebe. Ein Leben mit dem BVB“ vor.

Aktuelle News zu „Hans-Joachim Watzke“

Kritik statt Jubel: Ausnahmestürmer Erling Haaland findet harte Worte gegen den BVB.
BVB-Star

Haaland-Kritik eröffnet finalen Vertragspoker

Der starke Auftritt der Dortmunder beim 5:1 im Spitzenspiel gegen Freiburg ist nur ein Randthema. Stattdessen beherrscht Erling Haaland mit seiner Kritik an den Clubbossen die Schlagzeilen. Das verheißt aus BVB-Sicht wenig Gutes für die anstehenden Vertragsgespräche.

Steht beim BVB bis 2024 unter Vertrag, könnte aber mithilfe einer Ausstiegsklausel wechseln: Erling Haaland.
Borussia Dortmund

Bericht: Kommende Woche Gipfeltreffen über Haalands Zukunft

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund will einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge in der kommenden Woche über die Zukunft von Stürmerstar Erling Haaland sprechen.

Hält nichts von der Marketingbezeichnung «Die Mannschaft» für das DFB-Team: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.
Nationalmannschaft

Watzke: DFB-Team nicht mehr "Die Mannschaft" nennen

Berlin (dpa) - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hält nichts von der Marketingbezeichnung "Die Mannschaft" für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft - und würde diesen gerne abschaffen.

Video

Watzke will "Die Mannschaft" abschaffen: "Respektlos"

Ist "Die Mannschaft" bald Geschichte? Zumindest wenn es nach Hans-Joachim Watzke geht. Der neue DFL-Aufsichtsratschef möchte den neumodischen Claim der deutschen Nationalmannschaft abschaffen. Die Bezeichnung sei "zu abgehoben" und "respektlos gegenüber anderen Mannschaften".

Hält den erneuten Zuschauerausschluss in der Fußball-Bundesliga für falsch: Hans-Joachim Watzke.
Corona-Maßnahmen

"Symbolpolitik": BVB-Boss Watzke kritisiert Geisterspiele

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hält den erneuten Zuschauerausschluss in der Fußball-Bundesliga wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie für falsch.

Schiebt einem vorzeitigen Haaland-Wechsel einen Riegel vor: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.
Bundesliga

BVB-Boss Watzke lehnt Haaland-Transfer im Winter ab

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, lehnt einen Wechsel von Stürmerstar Erling Haaland noch in diesem Winter kategorisch ab.

Gehört zukünftig auch dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes an: DFL-Chefin Donata Hopfen.
Deutscher Fußball-Bund

Hopfen und Watzke neu im Präsidium des DFB

DFL-Chefin Donata Hopfen und der neue DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke gehören zukünftig auch dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes an.

Video

Kehl erwartet ruhige Transferphase - BVB hofft auf Haaland-Verbleib

Borussia Dortmund hofft weiter auf einen Verbleib von Ausnahmestürmer Erling Haaland. Lizenspielerchef Sebastian Kehl kündigte wie schon zuletzt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeitnahe Gespräche mit dem Norweger an, der die Dortmunder für eine Ausstiegsklausel von kolportierten 75 Millionen Euro verlassen kann.

Noch kann der BVB auf den Verbleib von Torjäger Erling Haaland hoffen.
Bundesliga

"Sind gute Option" : BVB hofft weiter auf Haaland-Verbleib

Borussia Dortmund sieht sich im bevorstehenden Verhandlungspoker um einen Verbleib von Torjäger Erling Haaland über den kommenden Sommer hinaus weiterhin nicht chancenlos.

Hans-Joachim Watzke ist der Geschäftsführer von Borussia Dortmund.
Corona-Pandemie

BVB-Boss weist Spekulation über Gehaltsverzicht zurück

Vereinsboss Hans-Joachim Watzke hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund einen umgehenden neuerlichen Gehaltsverzicht für seine Profis anstrebt.

Noch steht Erling Haaland bei Borussia Dortmund unter Vertrag.
Wechsel zu einem Top-Club?

BVB kämpft um Verbleib von Superstar Haaland

Madrid, London oder Manchester? Fast täglich gibt es neue Spekulationen über die Zukunft von BVB-Torjäger Erling Haaland. Gut möglich, dass schon in den kommenden Wochen eine Entscheidung fällt. Noch hoffen die Dortmunder auf einen Verbleib des Ausnahmekönners.

Rauball macht sich angesichts aktueller Entwicklungen Sorgen um den guten Ruf des Fußballs.
Sportfunktionär im Fokus

"Gentleman des deutschen Fußballs": Reinhard Rauball wird 75

Vielen gilt er als geborener Präsident. Kaum eine Führungskraft im deutschen Fußball ist so unumstritten wie Reinhard Rauball. Der Grandseigneur aus Dortmund feiert Weihnachten seinen 75. Geburtstag.

Erling Haaland ist der aktuell wohl begehrteste Spieler Europas – und kann seinen Verein Borussia Dortmund dank einer Klausel im Sommer verlassen.
Fußball-Bundesliga

Wechseltheater um Haaland: Wie lange bleibt der Topstar noch beim BVB?

Hinter dem Stürmer sind nahezu alle Spitzenklubs her. Das weiß auch dessen Berater, der fast täglich neue Meldungen abgibt. BVB-Boss Watzke gibt sich gelassen – noch.

Der Dortmunder Erling Haaland steht im Fokus mehrerer Spitzenclubs.
Transfermarkt

Berater Raiola macht BVB Hoffnung auf Haaland-Verbleib

Spielerberater Mino Raiola hat dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Hoffnung auf einen Verbleib von Torjäger Erling Haaland über den kommenden Sommer hinaus gemacht.

Video

Bleibt Haaland beim BVB? Watzke: "Würde ihm guttun"

Bleibt Erling Haaland beim BVB? Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke glaubt, dass es dem norwegischen Sturmjuwel "guttun würde", noch etwas in der Bundesliga zu bleiben. Gleichzeitig bestätigte Watzke ein "verbürgtes Interesse" von Real Madrid.

Die Dortmunder um Starstürmer Erling Haaland (r) verloren bei der Hertha.
Bundesliga

BVB nur Möchtegern-Verfolger der Bayern - Real will Haaland

Die Meisterschaft kann Borussia Dortmund abhaken. Nach dem schwachen Auftritt in Berlin steht wieder einmal die Haaland-Debatte im Mittelpunkt.

Die Hinrunde von RB Leipzig war mehr oder weniger ein Totalschaden.
Bundesliga

Hinrunde ein Totalschaden: RB Leipzig muss sich neu erfinden

Eine Blamage gegen Bielefeld, Risse innerhalb der Mannschaft, klare Worte vom Trainer. RB Leipzig muss sich in der Rückrunde der Bundesliga gewaltig straffen, um nachhaltigen Schaden abzuwenden.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sieht kein Mentalitätsproblem bei Borussia Dortmund.
Borussia Dortmund

Watzke: Kein Mentalitätsproblem beim BVB

Für Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist die Mentalität des BVB-Teams in "diesem Jahr nicht das Problem".

Hansi Flick und die Nationalmannschaft haben 2022 ein ordentliches Programm.
Homeoffice nach Hammerlos

Nationalmannschaft: Flick will für WM-Pläne mit Watzke reden

Hansi Flick freut sich über die WM-Prüfsteine Italien, England und Ungarn in der Nations League. Erstmal tüftelt der Bundestrainer vom heimischen Schreibtisch aus an seinen Katar-Plänen.

Video

Watzke wird DFL-Aufsichtsratsvorsitzender: Fußball "wieder zum Strahlen bringen"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der DLF. Dies beschlossen die 36 Erst- und Zweitligisten auf ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag. Der 62-Jährige tritt ab dem 11. Februar die Nachfolge von Peter Peters an.

Christian Seifert (l) und Hans-Joachim Watzke, der designierte neue Aufsichtsratsvorsitzende, stehen auf dem Podium.
Deutsche Fußball Liga

"Fußball zum Strahlen bringen": Watzke mit großen Zielen

Die Deutsche Fußball Liga stellt auf ihrer Mitgliederversammlung inhaltliche und personelle Weichen für die Zukunft. Das Ziel: der Fußball soll wieder mehr strahlen.

Der BVB feierte zum Abschluss der Gruppenphase einen klaren Heimsieg.
Champions League

BVB-Wehmut beim Abschied - Reus: "Tut immer noch weh"

Der BVB ist diesmal nicht im Champions-League-Achtelfinale dabei. Mit dem 5:0 gegen Besiktas Istanbul zum Abschied untermauert das Team seinen Anspruch, in der Europa League weit zu kommen.

Video

Nach pikantem Interview: BVB-Boss Watzke lehnt Aussprache mit Zwayer ab

Nach der Ankündigung von Schiedsrichter Felix Zwayer, persönlich mit BVB-Profi Jude Bellingham sprechen zu wollen, hat sich nun Hans-Joachim Watzke eingeschaltet. Der Dortmund-Boss sieht für eine Aussprache der beiden "keine große Realisationschance".

BVB-Profi Jude Bellingham muss eine Geldstrafe zahlen, aber wurde nicht gesperrt.
Borussia Dortmund

Fall Bellingham: Geldstrafe und Spannungen mit Zwayer

BVB-Youngster Jude Bellingham hat Schiedsrichter Felix Zwayer nach dem Topspiel gegen die Bayern harsch kritisiert. Dafür muss er 40.000 Euro zahlen. Eine Aussprache wird es aber wohl nicht geben.

Schiedsrichter Felix Zwayer (M) läuft an Dortmunds Jude Bellingham vorbei, um sich den Videobeweis anzuschauen.
Bayern-Sieg beim BVB

Schiedsrichter empört BVB - Schwere Vorwürfe von Bellingham

Der Bundesliga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern wird seinem Ruf als deutscher Clásico gerecht. Dennoch spielt das Spektakel auf dem Rasen im Nachgang nur eine untergeordnete Rolle. Der BVB sieht sich um den Lohn für eine starke Leistung gebracht.