Personen /

Hellmut Königshaus

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F99E60009C864B8.tif
Analyse

Israel wird zum „jüdischen Nationalstaat“

Das Parlament beschließt ein Gesetz, das Regierungschef Netanjahu als „Schlüsselmoment“ in der Geschichte des Zionismus bezeichnet. Kritiker befürchten den Tod der Demokratie

Um für alle Stabilität zu gewährleisten und normale Beziehungen zu unterhalten, bedürfe es jedoch eines Friedensabkommens, so der saudische Kronzprinz. Foto: Rainer Jensen
Überraschende Kehrtwende

Saudischer Kronprinz: Israelis haben Recht auf eigenes Land

Der jüdische Staat Israel wurde vor 70 Jahren gegründet. Noch immer haben ihn aber viele islamisch geprägte Staaten in der Nahostregion nicht anerkannt. Im erzkonservativen Königreich Saudi-Arabien scheint sich überraschend ein Umdenken anzubahnen.

Ernste Miene: Außenminister Sigmar Gabriel zu Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler
Reaktionen unterschiedlich

Merkel stellt sich nach Eklat in Israel hinter Gabriel

Hat sich Gabriel in Israel ungeschickt verhalten? Oder wollte sich Netanjahu durch die Absage an den Gast aus Deutschland vielleicht nur innenpolitisch profilieren? Vom Koalitionspartner kommt auf jeden Fall kein Wort der Kritik.

Bundeswehrsoldat mit dem Sturmgewehr G36: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte entschieden, 167 000 Sturmgewehre auszumustern. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
Sturmgewehr

Hersteller Heckler & Koch siegt im Streit um G36 der Bundeswehr

Schlappe für Verteidigungsministerin von der Leyen. Im Streit um das umstrittene Sturmgewehr G36 muss sie vor Gericht eine Niederlage einstecken.

Copy%20of%20HocRM2A8112.tif
Ausstellung

Schwierige Beziehung: Deutsche und Israelis

Bei der Eröffnung einer Fotoschau gibt es in der Stadtsparkasse bewegende Momente, denn ein israelischer Tenor entdeckt auf einem der Bilder seine Großmutter

Die «Patriots» sind für die Abwehr von Angriffen mit Raketen und Kampfjets da, über die auf syrischer Seite nur die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad verfügen. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv
Konflikte

Wachsende Skepsis gegenüber "Patriot"-Einsatz in der Türkei

Probleme gab es beim deutschen "Patriot"-Einsatz in der Türkei schon ganz zu Anfang. In der Hafenstadt Iskenderun wurden deutsche Soldaten kurz nach ihrer Ankunft von Gegnern des Einsatzes zur Raketenabwehr attackiert.

Ein Soldat der Bundeswehr sichert in Afghanistan mit seinem Gewehr ein Tal (Archivbild). Foto: Maurizio Gambarini
Verteidigung

Gleich zwei Kommissionen sollen G36-Affäre aufklären

Das Verteidigungsministerium lässt die Affäre um das umstrittene Sturmgewehr G36 von gleich zwei Kommissionen untersuchen. Sie sollen nach der Vorlage eines Berichts zur Treffsicherheit der Standardwaffe der Bundeswehr am kommenden Freitag eingesetzt werden.

Heckler & Koch
Verteidigung

G36-Affäre: Heckler & Koch will Bundeskriminalamt einschalten

In der G36-Affäre steht Heckler & Koch wegen angeblich schief schießender Gewehre in erhitztem Zustand in der Kritik. Das Unternehmen will nun das Bundeskriminalamt einschalten.

Copy%20of%20KAYA7060.tif

Wilhelmsburg-Kaserne wird für Millionen aufgemöbelt

General Roßmanith hält Standort Ulm für gut aufgestellt. Bis es Einzelzimmer für Soldaten gibt, vergehen aber noch Jahre.

Copy%20of%203lot0457.tif
Bundeswehr

Bezahlung, Ausrüstung, Arbeitszeiten: So soll die Truppe attraktiver werden

Verteidigungsministerin von der Leyen will die Bundeswehr zu einem attraktiven Arbeitgeber machen. Gewährleisten sollen das unter anderem bessere Bezahlung und flexiblere Arbeitszeiten.