Personen /

Horst Heldt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

96-Boss Martin Kind (l) und Manager Horst Heldt. Foto: Daniel Reinhardt
Trotz Abstiegskampf

Hannover-Boss Kind versichert: Heldt bleibt bis 2021

Hannovers Clubchef Martin Kind hat trotz der sportlich prekären Situation des Fußball-Bundesligisten Manager Horst Heldt den Rücken gestärkt.

Am Boden: Hoffenheims Joelinton Cassio Apolinario de Lira (l) kümmert sich um 96-Profi Marvin Bakalorz. Foto: Uwe Anspach
Pleite gegen Hoffenheim

"Blutleerer Auftritt": Hannover wie ein Absteiger

Hannover lässt beim 0:3 in Hoffenheim die Bundesligatauglichkeit vermissen. Trainer und Manager sind entsetzt über die schwache Leistung, glauben aber weiter an die Rettung.

Nimmt kein Blatt vor den Mund: Der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Neururer. Foto (Archiv): Andreas Gebert Foto: Andreas Gebert
Ehemaliger Bundesliga-Trainer

Neururer kritisiert 96-Manager: "Wäre bei mir untragbar"

Der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer hat deutliche Kritik an Manager Horst Heldt von Hannover 96 geübt.

Mächtiger Mann bei Hannover 96: Vereinsboss Martin Kind. Foto: Peter Steffen
Neuformulierung

DFL: Hannover 96 nimmt umstrittene Satzungsänderung zurück

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat seine umstrittene Satzungsänderung aus dem Jahr 2018 wieder zurückgenommen und mit den Vorgaben der Deutschen Fußball Liga in Einklang gebracht.

Joel Sarenren Bazee (M) muss gegen Dortmund verletzt den Platz verlassen. Foto: Guido Kirchner
Personalnot

Sarenren Bazee nächster Langzeitverletzter bei 96

Hannover (dpa) - Hannover 96 hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga einen weiteren Langzeitverletzten zu beklagen.

Leon Goretzka spielt auch in der deutschen U-19-Auswahl. Foto: Jonas Güttler

Goretzka absolviert erstes Training mit Schalker Team

Der FC Schalke 04 freut sich über die Ankunft von Neuzugang Leon Goretzka.

Matthias Sammer arbeitet als TV-Experte für Eurosport. Foto: Roland Weihrauch
TV-Experte

Sammer über 96: "Möglicherweise etwas zu wenig Kompetenz"

Der frühere DFB-Sportdirektor Matthias Sammer sieht beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hannover 96 einen Mangel an Kompetenz.

nach der Absage für Hannover 96 geht Shinji Kagawa nach Istanbul gehen. Foto: David Inderlied
Bestätigung BVB

Kagawa wird an Besiktas Istanbul ausgeliehen

Im Werben um den japanischen Fußball-Profi Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat sich der türkische Spitzenclub Besiktas Istanbul gegen den Fußball-Bundesligisten Hannover 96 durchgesetzt.

Thomas Doll bleibt bis zum nächsten Spiel nur wenig Zeit. Foto: Armando Babani/EPA
Hannover-Trainer

Comeback nach fast elf Jahren: Doll zurück in der Bundesliga

Er hat große Namen wie Borussia Dortmund und den Hamburger SV trainiert - und doch hat das öffentliche Image von Thomas Doll immer etwas gelitten.

Hannovers Trainer André Breitenreiter (2.v.r) tröstet nach der Niederlage einen Spieler. Foto: Guido Kirchner
Gespräche über Breitenreiter

96 verzichtet auf Auslaufen

Hannover 96 hat am Sonntagmorgen auf das obligatorische Regenerationstraining der Profis nach der 1:5-Pleite bei Borussia Dortmund verzichtet.