Personen /

Hubert Wolf

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20GR%20Bibertal%2004%2006%202019%20neuer%20Parkplatz.tif

Moderner, übersichtlicher, sicherer

Verkehr Die Arbeiten in Kissendorf sind fast beendet, am 22. Juni soll der Parkplatz mit Bushaltestelle eingeweiht werden

Copy%20of%20GR%20Bibertal%20Parkplatz%20Kissendorf.tif

„Dicke Brocken“ kommen auf Bibertal zu

Gemeinderat Warum ein Mitglied trotz des „super“ Haushalts gegen den Plan stimmt

Copy%20of%20GR%20Bibertal%20Schneckenhofen%20Drillstra%c3%9fe.tif
Gemeinderat

Ohne die Anlieger gelingt die Sanierung nicht

Die Drillstraße in Schneckenhofen soll verbreitert werden. Warum das nur im Dialog mit den Bürgern geht

Copy%20of%20GR%20Bibertal%20Mehrzweckhalle.tif
Mehrzweckhalle

Statt einem neuem Dach kommt jetzt eine Generalsanierung

Die Arbeiten an dem Kissendorfer Gebäude werden umfangreicher als zunächst gedacht. Das hat nicht nur finanzielle Auswirkungen. Auch die Vereine brauchen länger Geduld

Copy%20of%20GR%20Bibertal%2008%2001%202019%20Kinder.tif
Bibertal

Bibertal braucht mehr Platz für Kinder

Die Gemeinde wächst, deshalb muss es mit einem Kindergartenneubau jetzt schnell gehen.

Copy%20of%20GR%20Bibertal%20Friedhof%20Kissendorf.tif
Bibertal

Friedhofskosten werden nicht voll gedeckt

Der Gemeinderat Bibertal erhöht die Bestattungsgebühren nur moderat. Warum das beschlossen wurde und welche Folgen das hat.

Copy%20of%20IMG_3413.tif
Ettlishofen

Segen für Ross und Reiter in Ettlishofen

Zahlreiche Besucher kamen am Sonntag zum Leonhardiritt nach Ettlishofen.

Copy%20of%20DSC_0419.tif
Waltenhausen

Ein Feuerwerk der Blasmusik in Waltenhausen

Der Musikverein Waltenhausen und die Gäste aus Billenhausen begeistern das Publikum. Böhmisch-mährische Musikspezialitäten.

IMG_3658.JPG
Anhofen

Nach dem Großbrand wird wieder aufgebaut

Auf dem zerstörten landwirtschaftlichen Anwesen in Anhofen sollen zwei Blockheizkraftwerke errichtet werden.

Copy%20of%20mc_01985E004356986A.tif
Vatikan

Das geheime Archiv mitten in Rom

Die Dokumente der Inquisition sind seit 20 Jahren zugänglich. Für Forscher ein aufregendes Grabungsfeld