Personen /

Inka Grings

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Bundestrainerin Steffi Jones hat einen hohen Anspruch an sich und ihr Team. Foto: Carmen Jaspersen
Vor Viertelfinale

Fußball-Frauen sehnen Knipser-Qualitäten herbei

Die Lage wird ernst für die offensiv schwächelnden deutschen Fußball-Frauen. Hält die Torkrise auch im EM-Viertelfinale gegen Dänemark an, droht ein unerwartet schnelles Turnier-Aus. Zumal die Däninnen selbst eine Weltklassestürmerin in ihren Reihen haben.

Die deutschen Fußballerinnen besiegten die hoffnungslos unterlegene türkische Frauenelf mit 10:0. Foto: Roland Weihrauch
Fußball

DFB-Frauen ungeschlagen zur EM: 10:0 gegen die Türkei

Das deutsche Frauen-Nationalteam fährt nach dem 10:0 gegen die Türkei mit einer fast makellosen Bilanz als ungeschlagener Titelverteidiger zur Fußball-Europameisterschaft im kommenden Sommer nach Schweden.

Inka Grings beendet ihre Nationalmannschaftskarriere. Foto: Carmen Jaspersen
Fußball

Stürmerin Grings beendet DFB-Karriere

Der Zeitpunkt ist überraschend, aber klug und richtig gewählt: Stürmerin Inka Grings beendet ihre Karriere in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, ehe sie womöglich im Sande verläuft.

Bundestrainerin Silvia Neid zeigt wenig interpretierbare Gefühlsregungen.
Fußball

Neids rascher Zick-Zack-Kurs - Prinz: Kritik

Erst sah Silvia Neid "keine Motivationsprobleme", dann heizte sie Rücktrittspekulationen an und zog in Rekordzeit einen Schlussstrich unter die aufflammende Debatte.

Kerstin Garefrekes (l) hat soeben das 1:0 erzielt und klatscht sich mit Fatmire Bajramaj ab.
Fußball

Grings schießt DFB-Auswahl zum WM-Gruppensieg

Dank Birgit-Prinz-Vertreterin Inka Grings sind Deutschlands Fußballerinnen bei ihrer WM-Titelmission voll im Soll und ziehen als Gruppensieger nach dem spannenden 4:2 (2:0) gegen Frankreich ins Viertelfinale ein.

Nach dem verlorenen Viertelfinale verabschieden sich die Spielerinnen mit einem Transparent.
Fußball

Tränen statt Titel: Jähes Ende der WM-Sommerparty

Simone Laudehr weinte hemmungslos, Nadine Angerer stierte minutenlang ins Leere, und Theo Zwanziger legte tröstend den Arm um Bundestrainerin Silvia Neid: Um 23.14 Uhr war aus dem schönen Titeltraum endgültig eine Illusion geworden.

Lira Bajramaj (l-r) Celia Okoyino da Mbabi und Viola Odebrecht jubeln nach.
Fußball

17:0 gegen Kasachstan: DFB-Frauen mit Rekordsieg

Mit einem Rekordsieg haben sich Deutschlands Fußballfrauen für das Spitzenspiel in der EM-Qualifikation in Spanien warm geschossen. Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid besiegte Außenseiter Kasachstan mit 17:0 (10:0) und gewann damit auch sein drittes Gruppenspiel.

Turbine Potsdam - Glasgow City LFC
Frauen-Fußball

Exotin Genoveva Anonma dominiert die Bundesliga

Vor dem Topspiel zwischen Potsdam und Frankfurt sind die Blicke auf Genoveva Anonma gerichtet. Schon bei der WM sorgte sie für Schlagzeilen - wenn auch nicht für sportliche.

Bundestrainerin Silvia Neid (l-r) und mit Inka Grings und Saskia Bartusiak bei der Pressekonferenz. Foto: Ulrich Perrey
Fußball

Deutsche Frauen suchen in Hamburg ihren Standort

Nach dem unerwarteten WM-K.o. im Sommer buhlen die deutschen Fußball-Frauen mit einem Länderspiel-Leckerbissen um die Gunst des heimischen Publikums.

Fatmire Bajramaj (l) und Simone Laudehr klatschen sich nach dem Sieg gegen Rumänien ab. Foto: Robert Ghement
Fußball

Geisterspiel in Rumänien - Vorfreude auf St. Pauli

Nach der pompösen Heim-WM hat die deutschen Fußball-Frauen der graue Alltag wieder. In der EM-Qualifikation in Rumänien bestritten sie ein Geisterspiel vor ungefähr 100 Zuschauern - und passten sich mit ihrer Leistung bei dem 3:0 (1:0)-Arbeitssieg der tristen Kulisse an.