Personen /

Ivan Basso

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20P_1736N6.tif
Radsport

Ein Kofferraum voller Dopingmittel

Am Sonntag vor 20 Jahren erschütterte der Festina-Skandal die Tour de France. Die Affäre war allerdings nur der Anfang der großen Krise

1998 sorgte der Festina-Dopingskandal für Aufsehen. Foto: Peer Grimm
Doping-Eklat

Tour-Skandal 1998 - Festina-Affäre liegt 20 Jahre zurück

Am Sonntag vor 20 Jahren schüttelte der sich anbahnende Festina-Skandal die Tour de France gehörig durcheinander. Die Affäre war allerdings nur der Anfang des Doping-Grauens der Folgejahre.

Tom Dumoulin gewann in diesem Jahr den Giro d'Italia. Foto: Antonio Calanni
Radrundfahrt

Giro d'Italia startet 2018 in Israel

Der Giro d'Italia startet kommendes Jahr in Israel und damit erstmals außerhalb von Europa.

Alejandro Valverde ist in Top-Form. Foto: Geert Vanden Wijngaert
"Es lauern immer Gefahren"

Oldie Valverde denkt nicht ans Aufhören

Mit fast 37 Jahren ist Alejandro Valverde stärker denn je. Bereits elf Saisonsiege hat der Spanier eingefahren. Am Sonntag triumphierte er zum vierten Mal beim schweren Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich. Ans Aufhören denkt der Movistar-Kapitän nicht.

Die Fahrer halten vor dem Start des Radrennens Lüttich-Bastogne-Lüttich eine Schweigeminute für den verunglückten Radrennfahrer Michele Scarponi ab. Der italienische Profi war während des Trainings tödlich verunglückt. Foto: Dirk Waem/BELGA
Tod bei Trainingsunfall

Der Radsport trauert um Ex-Giro-Sieger Scarponi

Nach dem tragischen Unfalltod des Italieners Michele Scarponi ist der Radsport tief geschockt. Der letzte große Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich beginnt mit einer Schweigeminute.

Eufemiano Fuentes wurde im Dopingskandal freigesprochen. Foto: Fabian Stratenschulte
Radsport

"Operación Puerto": Dopingarzt Fuentes freigesprochen

Gut zehn Jahre nach der Aufdeckung des größten Dopingskandals in der spanischen Sportgeschichte ist das Gerichtsverfahren um die "Operación Puerto" mit Freisprüchen zu Ende gegangen.

-
Hodenkrebs-Diagnose

Radprofi Ivan Basso wurde heute linker Hoden entfernt

Bei der Untersuchung nach einem Sturz wurde bei Radprofi Ivan Basso Hodenkrebs festgestellt. Heute wurde der Italiener operiert. Es gibt schon positive Nachrichten.

Ivan Basso (r) umarmt nach der Bekanntgabe seiner Erkrankung Team-Kapitän Alberto Contador. Foto: Nils Meilvang
Radsport

Basso nach Krebs-Erkrankung kämpferisch

Nach seinem persönlichen Schicksalsschlag hat sich Ivan Basso kämpferisch gezeigt. "Der Schock war sehr groß, aber ich versuche, auch in schwierigen Situationen immer mich zu wehren und das ist auch jetzt so", sagte der zweimalige Giro-d'Italia-Sieger.

Ivan Basso gibt die schockierende Diagnose bekannt. Foto: Yoan Valat
Radsport

Basso an Hodenkrebs erkrankt - Tränen bei Contador

Ivan Basso verkündete mit gefasster Stimme die Schreckensnachricht von seiner Hodenkrebserkrankung, direkt neben ihm hatte Alberto Contador Tränen in den Augen.

Rafal Majka gewinnt die Etappe, Vincenzo Nibali behält als Dritter das Gelbe Trikot. Foto: Yoan Valat
Radsport

Nibali auf den Spuren von Pantani - Etappe an Majka

Die einstigen Wasserträger von Alberto Contador liefern weiter ein unterhaltsames Tagesprogramm, das Rennen um den Gesamtsieg bei Tour de France scheint entschieden. Ohne den Hauch einer Schwäche fährt Vincenzo Nibali dem ersten italienischen Triumph seit 1998 entgegen.