Personen /

Jean Todt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sebastian Vettel muss die Saison 2018 abhaken. Foto: Nelson Antoine/AP
Formel 1

Vettel trostlos in Interlagos - Mercedes im Fünf-Titel-Club

Sebastian Vettel und Ferrari sind aller Chancen selbst auf den Formel-1-Trostpreis beraubt. 2019 muss der Angriff folgen. Mercedes will einen Umschwung verhindern. Die Silberpfeile haben eine Ära wie zu Michael Schumachers Ferrari-Zeiten vor Augen.

Sebastian Vettel peilt den nächsten GP-Sieg an. Foto: CJ Gunther

Vettel vs Juli-Fluch - Mercedes plant nächste Attacke

Die Formel 1 kehrt nach Deutschland zurück. Der Grand Prix auf dem Nürburgring birgt Zündstoff. Wie geht die Reifendebatte weiter? Wie geht Vettel mit seiner Europa-Allergie um? Wie präsentieren sich die wiedererstarkten Silberpfeile? Die Antworten gibt es in der Eifel.

Beim Großen Preis von Deutschland soll es neue Reifen geben. Foto: David Ebener

Notfallplan nach Reifen-Alptraum - Vettel macht Druck

Der Weltverband ändert sogar die Regeln. Die Formel-1-Angst um die Reifen hat die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen. Pirelli bringt schon am Nürburgring neue Reifen. Vettel und die weiteren Fahrer werden das in puncto Sicherheit gern hören.

Jean Todt hat erste Konsequenzen aus dem Reifen-Desaster von Silverstone gezogen. Foto: Mario Guzman

Erste Konsequenz: Nachwuchstests für alle Fahrer

Die FIA hat in einer ad-hoc-Aktion die Nachwuchsfahrer-Tests für alle Piloten freigegeben. Regeln sollen geändert werden. Nur eines soll sich nie wiederholen: Der Reifen-Alptraum in Silverstone.

Nico Rosberg feiert seinen zweiten Sieg in der Formel 1. Foto: Valdrin Xhemaj

Rosberg siegt bei irrem Silverstone-GP - Vettel raus

Was für ein irres Rennen. Explodierende Reifen, ein Getriebeschaden. Vettel scheidet aus. Rosberg gewinnt, muss nachsitzen, behält aber den Sieg. Die WM wird vor dem deutschen Heimspiel wieder deutlich spannender. Der Zoff um die Reifen nimmt wieder neue Fahrt auf.

Es wird keine leichte Dienstreise für Sebastian Vettel nach Austin. Foto: Sergei Grits/AP
Formel 1

Vettels Ferrari-Märchen: Der Anfang war so schön

Es wird keine leichte Dienstreise für Sebastian Vettel nach Austin. Womöglich schon am Sonntag muss er zusehen, wie wieder ein anderer den Titel holt. Nichts mit einer neuen Ferrari-Ära wie unter Michael Schumacher. Ein Vergleich, den Vettel eh nicht richtig findet.

Copy%20of%20dpa_5F9A5E00B91F3FD6.tif
Formel 1

Vettel kämpft gegen Chaos bei Ferrari

Der italienische Rennstall läuft Gefahr, wie schon im Vorjahr im letzten Saisondrittel die Titelchancen zu verspielen. Interner Machtkampf zweier Fraktionen tobt

Der Abstand zum Gesamtführenden beträgt nur noch 16 Punkte. Foto: James Gasperotti/ZUMA Wire
Bereits fünf Saisonsiege

Mick Schumacher startet durch: Formel-3-Titel winkt

Für Mick Schumacher läuft es in der Formel 3 immer besser. Auf dem Nürburgring fährt er gleich drei Siege ein. Das beschleunigt die Spekulationen um seine Zukunft.

Kimi Räikkönen (l) feiert in Monza seinen zweiten Platz hinter Lewis Hamitlon. Die Personalie des Finnen bereitet Ferrari Entscheidungsprobleme. Foto: Antonio Calanni/AP
Formel 1

Räikkönens offene Zukunft bei Ferrari belastet Titeljagd

Das Hin und Her um die Zukunft von Kimi Räikkönen belastet die Titeljagd von Ferrari und Sebastian Vettel. Fährt der Finne im Saison-Endspurt auf eigene Rechnung?

Der Rennstall heißt jetzt Racing Point Force India. Foto: Manu Fernandez
Formel 1

Pleite-Team Force India fährt als Racing Point weiter

Nach kniffligen Verhandlungen ist die Zukunft des bisherigen Force-India-Teams in der Formel 1 gesichert. Schon in Belgien startet der Rennstall am Wochenende mit neuem Besitzer und neuem Namen.